19.05.2017 - 10:27

Nord-Ostsee-Kanal: Ausschreibung für Hybridfähren

Auf dem Nord-Ostsee-Kanal sollen ab 2019 drei neue Fähren mit Hybridantrieben zum Einsatz kommen. Eine Ausschreibung für den Bau und die Lieferung dieser läuft noch bis zum 7. Juni. Die Auftragsvergabe soll im vierten Quartal 2017 erfolgen.
shz.de

16.05.2017 - 16:09

Leclanché kündigt neues Akkusystem für Schiffe an

Leclanché kündigt den Marktstart eines neuartigen modularen Li-Ion-Batteriesystems für Schiffe an. Das Marine Rack System (MRS) wird mit einer Kapazität von 4,2 MWh in Dänemark in der größten Elektro-Fähre der Welt zum Einsatz kommen. 

Weiterlesen




04.05.2017 - 12:04

Finnland: 113 Jahre alte Fähre Föri nun elektrisch

Die 113 Jahre alte finnische Fähre Föri wurde mit einem reinen E-Antriebssystem von Viseo ausgerüstet. Die nun rein elektrische Fähre, deren Akkus über Nacht geladen werden, ist Ende April in der Stadt Turku an der Südwestküste Finnlands in Betrieb gegangen. 

Weiterlesen
18.04.2017 - 11:46

E-Katamaran Energy Observer geht auf Welttournee

Die 30 Meter messende “Energy Observer” soll ähnlich wie das Flugzeugprojekt “Solar Impulse 2″ zeigen, dass man schon heute mit E-Antrieben und Ökostrom umweltschonend um die Welt reisen kann. Noch im April soll der dank Wind- und Solaranlagen energieautarke Katamaran in See stechen und von Südfrankreich aus 101 Häfen in der ganzen Welt ansteuern. 

Weiterlesen




04.04.2017 - 10:16

Toyota-Hybridtechnik zu Wasser im Projekt PONAM-28V

Neben KI setzt Toyota natürlich auch weiter auf seine Hybridantriebe und ab Juli 2018 sollen diese auch Boote antreiben. Im Projekt PONAM-28V packt der Autogigant einen 36-kW-Elektromotor samt 11-kWh-Akku und Verbrenner in kleinere Prototypen. Diese sind testweise für entspannte Kanaltouren während der Olympischen Spiele 2020 in Tokio gedacht.
autoblog.com, cnet.com, toyota.co.jp

21.03.2017 - 10:48

Elektro-Power für Prunkbarkasse der Queen

Die königliche Barkasse Gloriana wird künftig von einem Elektroantrieb unterstützt. Bisher wird das Prunk-Schiff bei Zeremonien der Queen auf der Themse rein mit Muskelkraft angetrieben. Künftig bekommen die 18 Ruderer Unterstützung in Form eines E-Antriebs von Torqeedo. Zum Einsatz kommen dabei zwei Deep Blue 40 Saildrive Motoren und zwei Paar Hochvoltbatterien.
svgwassersport.de, torqeedo.com

02.03.2017 - 17:50

Hurtigruten baut Expeditionsschiff mit Hybrid-Antrieb

In Norwegen startet jetzt der Bau des weltweit ersten Expeditions-Kreuzfahrtschiffs mit Hybrid-Antrieb. Die von Rolls-Royce entworfene MS Roald Amundsen für Hurtigruten soll 530 Passagieren Platz bieten und kann kurze Strecken auch rein elektrisch bedienen. In der Saison 2018/19 soll der Hybrid-Kreuzer in der Antarktis und den chilenischen Fjorden schippern.
schiffsjournal.de, more-than-cruises.de

24.02.2017 - 12:03

E-Schiff für Fischzucht mit Siemens-Technik in Betrieb

In Norwegen wurde kürzlich das weltweit erste batterieelektrische Arbeitsschiff für die Fischzucht in Betrieb genommen. Das Antriebs- und Steuerungssystem für das rund 14 Meter lange und acht Meter breite Schiff namens Elfrida kommt von Siemens. Das elektrische Antriebssystem BlueDrive PlusC umfasst ein Energiemanagementsystem, Strahlruder- und Propellersteuerungen sowie eine Fernüberwachung. 

Weiterlesen
21.02.2017 - 21:05

Neue Hybridfähren elektrisieren die Ostsee – ein Fahrbericht

Zehn Millionen Hybridautos hat Toyota bereits weltweit verkauft – damit ist der Doppelherz-Antrieb inzwischen Normalität auf den Straßen. Die deutsch-dänische Reederei Scandlines schickt sich nun an, diese Antriebsform auch auf dem Wasser zum Status quo zu machen. Wir haben ein Hybridschiff getestet.

Weiterlesen
27.01.2017 - 09:35

ePropulsion Technology: Elektrischer Antrieb für Kajaks

Auf der noch bis zum 29. Januar laufenden Messe Boot 2017 in Düsseldorf stellt ePropulsion Technology als Messeneuheit sein elektrisches Antriebssystem Lagoon für Kajaks vor. Der Außenborder wiegt vier Kilo und soll sich leicht an den Finboxen der meisten Kajaks montieren lassen.
kanumagazin.de

18.01.2017 - 13:48

Mayflower fährt von Plymouth nach Neuengland in 2020

Zum 400-jährigen Jubiläum der legendären Atlantiküberquerung mit der Mayflower soll im Jahr 2020 erneut ein Segelschiff von Plymouth nach Neuengland aufbrechen. Diesmal wird es aber autonom schippern und seine Energie dabei ausschließlich aus nachhaltigen Energiequellen (Solar, Wind und Wasserstoff) gewinnen.
trendsderzukunft.de, vimeo.com (Video)

11.01.2017 - 11:12

Scandlines nimmt Hybridfähre in Betrieb

Auf der beliebten Strecke Rostock-Gedser zwischen Deutschland und Dänemark kommt seit Ende Dezember 2016 bereits die zweite Hybridfähre von Scandlines zum Einsatz. Die „Copenhagen“ ist eines der größten Hybridschiffe der Welt und wurde in der dänischen Werft Fayards A/S gebaut.
elektromobilitaet-praxis.de

15.12.2016 - 18:07

Wiener Start-up entwickelt Jetski mit E-Antrieb

Die schnellen Wasserflitzer sind aufgrund von Abgasen und Lärm bislang auf vielen Seen & Co. verboten. Das Wiener Startup Stromkind will das ändern und hat einen elektrischen Jetski-Antrieb entwickelt. Der erste fahrende Prototyp soll Anfang 2017 fertig sein.
futurezone.at

06.12.2016 - 14:43

Siemens entwickelt elektrische Fähre für Finnland

Bereits im kommenden Jahr soll eine elektrische Fähre beim finnischen Betreiber FinFerries zum Einsatz kommen und bis zu 90 Autos befördern können. Siemens liefert hierfür die elektrischen Antrieb, gebaut wird das Schiff in einer Werft in Polen. 

Weiterlesen
06.12.2016 - 14:25

Hybridantrieb für Passagierschiff entwickelt

Die zebotec GmbH aus Konstanz hat mit Schlüsselkomponenten von Sensor-Technik Wiedemann erstmals einen hybriden Antrieb für ein Passagierschiff mit zwei unabhängigen Energiespeichern und Motoren entwickelt: Als Hauptantrieb wirkt ein Diesel und als Nebenantrieb ein batterie-elektrisches Sytem mit Li-Ion-Akku als Manövrierhilfe und Notfallantrieb.
digital-engineering-magazin.de

01.08.2016 - 22:28

Flüsterleise auf der Spree – Solarschiff im Fahrbericht

Was macht ein digitaler Fachverlag, dessen wichtigstes Produkt ein Branchendienst für Elektromobilität ist, eigentlich bei seinem Sommerfest? Wenn also alle festen und freien Mitarbeiter in Berlin zusammen kommen und sich naturgemäß „so elektrisch wie möglich“ bewegen wollen? Für Peter Schwierz lag die Lösung auf der Hand: Eine mehrstündige Bootsfahrt auf der Spree sollte es sein. […]

Weiterlesen