Werner Till, Helmut Becker, Jean Todt.


Werner-Tillmetz„Wenn Deutschland den hohen Anteil der Batterien an der Wertschöpfung sichern möchte, braucht es einen koordinierten strategischen Ansatz zur Etablierung einer deutschen Produktion.“

„Enorme Anstrengungen“ sind laut ZSW-Vorstand Prof. Dr. Werner Tillmetz nötig, damit Deutschland bei der Schlüsselkomponente Batterie nicht den Anschluss an den globalen Wettbewerb verliert.
emobilserver.de

Helmut-Becker„Alle arbeiten an Elektroautos, warten im Grunde aber auf die Wasserstofftechnik.“

Für Helmut Becker vom Münchner Institut für Wirtschaftsanalyse und Kommunikation steht fest, dass die Autobauer derzeit mit ihren batterielektrischen Modellen nur das Nötigste tun, um bei der Begrenzung der CO2-Werte nicht negativ aufzufallen.
wirtschaftsblatt.at

Jean-Todt„Die Formel 1 muss aufwachen: Umweltverschmutzung, Finanzkrise, schwindende Ressourcen – das sind Probleme, die sich nicht leugnen lassen. Wenn die Formel 1 die Königsklasse des Motorsports bleiben will, muss sie sich verändern. Diese Saison markiert den ersten Schritt auf einem langen Weg dorthin.“

Sagt kein geringerer als FIA-Präsident Jean Todt. Die ganze Welt sei im Wandel. Warum solle da ausgerechnet die Vorzeige-Rennsportserie außen vor bleiben, fragt der Chef des Automobil-Weltverbands.
welt.de

Schlagwörter: , ,