18.05.2011 - 06:42

Berliner E-Gipfel, Aston Martin, ZENN, Mahle, EVO.

– Marken + Namen –

Weitere Reaktionen auf den Berliner E-Gipfel: Daimler-Chef Dieter Zetsche fordert weiter verbissen eine Kaufprämie. Greenpeace moniert, dass es allein um Systemerhalt geht. Der neue grüne BaWü-Ministerpräsident Winfried Kretschmann will in die Grundlagenforschung an den Universitäten investieren. Und Berlin feilt weiter mit Nachdruck daran, eines der E-Schaufenster zu werden.
autohaus.de (Zetsche), sueddeutsche.de (Greenpeace), autohaus.de (Kretschmann), morgenpost.de (Berlin)

Aston Martin plant E-Cygnet: Die Luxusversion des Kleinstwagens Toyota iQ soll genau wie sein Vorbild 2013 auch als Stromer auf den Markt kommen. Die Antriebstechnik, ein E-Motor mit 47 kW/64 PS, und die Lithium-Ionen-Batterie mit 11 kWh werden vom iQ übernommen.
autohaus.de

ZENN-CEO schmeißt hin: Brian Cott kehrt der kanadischen eCar-Schmiede den Rücken. Die Firma aus Toronto muss aktuell die Kosten in den Griff kriegen, um überleben zu können. Besorgen soll das nun ein neuer Vorstandschef.
green.autoblog.com

Mahle kooperiert mit EVO Electric: Der deutsche Zulieferer holt sich den Range Extender für seinen elektrischen Antrieb von den britischen Inseln. Die dort ansässige EVO Electric liefert seine Technik bereits an Jaguar Land Rover, Nissan und Lotus.
thegreencarwebsite.co.uk

USA bald mit E-Kaufprämie? Bislang gibt’s in den Staaten „nur“ einen 7.500 Dollar Steuervorteil beim Kauf von E-Autos, der erst mit der Steuererklärung wirksam wurde. Verkehrsminister Ray LaHood sagte jetzt, eine Reform hin zur direkten Kaufprämie könnte in Kürze kommen.
plugincars.com

Video-Tipp: Die Entwickler des Elektro-Rennwagens Nissan Leaf Nismo RC haben eine Filmcrew zu einer Testfahrt mitgenommen. Entstanden ist ein achtminütiges Video mit diversen Fahrszenen und Interviews.
allcarselectric.com, youtube.com

– Zahl des Tages –

Bereits 1.800 Ladesäulen wurden im Rahmen des Recovery Act’s der US-Regierung in den Vereinigten Staaten installiert.  Die sogenannte Transportation Electrification Initiative will bis Ende 2013 gar 22.000 Ladepunkte in den USA sehen.
green.autoblog.de, brammo.com

– Forschung + Technologie –

Baden-Württembergs Zulieferer sind offenbar alles andere als fit für die Elektromobilität. Bis auf wenige Ausnahmen sind die Mittelständler denkbar schlecht gerüstet, behauptet eine Studie des Fraunhofer-Instituts für System- und Innovationsforschung ISI. Ein Grund: Zu wenige Kooperationen mit Forschungseinrichtungen.
automobil-industrie.vogel.de

Ohne seltene Erden geht’s auch: Findet die US-Regierung und bringt ein 30 Mio Dollar schweres Forschungspaket auf den Weg, das Alternativen wie den Induktionsmotor voranbringen soll, die ohne die teuren Edelmetalle auskommen.
plugincars.com

Bosch InterCampus Program: 50 Mio Euro will Bosch in den nächsten zehn Jahren in Unis und Forschungsprojekte in Deutschland, China, Indien und den USA stecken. Die Schwerpunkte: Elektromobilität, Energieerzeugung, Energieeffizienz und Emissionsreduktion.
elektroniknet.de

Porsche 911 mit KERS-Technik: Die nächste Generation des 911 aus Zuffenhausen kommt offenbar mit der aus der Formel 1 bekannten Energierückgewinnung daher.
autoblog.com, carandsuv.co.nz

Induktives Laden will nun auch Volvo möglich machen und arbeitet dazu mit den belgischen Entwicklern von Flanders’ Drive zusammen. Zunächst wird ein Volvo C30 Electric mit einem entsprechenden System ausgestattet.
thegreencarwebsite.co.uk

– Zitate des Tages –

„Im Prinzip hat sich in den letzten sechs Jahren so gut wie nichts getan.“

Für Autopapst Ferdinand Dudenhöffer ist klar: Deutsche Autobauer haben lange gepennt. Und bei der NPE fehle mit den Verkehrsverbünden der Großstädte der wichtigste Nachfrager am Tisch.
stromer-magazin.com

„Ich finde es enttäuschend, dass das Vertrauen in die Fähigkeiten der Industrie relativ klein ausfällt. Ich glaube, dass Elektromobilität auch ohne Kaufanreize Erfolg beim Kunden haben wird.“

Sagt ADAC-Präsident Peter Meyer und zeigt sich mit dem zweiten NPE-Bericht durchaus zufrieden.
elektroniknet.de

„Es wird eine Ehre sein für den Prius, kein Nutznießer des unsinnigen deutschen Subventionsprogramms zu sein. Verkaufen wird er sich auch so.“

Automobil-Experte Martin Seiwert glaubt, dass der Prius Plug-in-Hybrid die deutschen Autobauer und ihre E-Förderprogramme alt aussehen lässt.
wiwo.de

– Marketing + Vertrieb –

Deutsche Bahn umgarnt Autobauer: Bahnchef Rüdiger Grube will bei der Verbreitung von E-Autos noch enger mit den Hersteller kooperieren und den Schienenverkehr noch stärker mit dem Car-Sharing E-Flinkster verknüpfen. Ein Treffen mit drei großen deutschen Herstellern ist schon geplant.
tagesspiegel.de

Nissan Leaf: Bis zum Ende des Jahres will Nissan in den USA 10.000 Exemplare seines kompakten Stromers abgesetzt haben. Bis Ende April waren’s nur 1.044 Einheiten, doch insbesondere die Katastrophen in Japan hatten die Produktion ausgebremst.
green.autoblog.com

Thüringen mischt im E-Reigen mit: Das ostdeutsche Bundesland springt nun auch auf den fahrenden E-Zug auf und hegt Ambitionen,  Modellregion zu werden. Im Herbst wollen die Thüringer ihren Antrag bei der Nationalen Plattform Elektromobilität einreichen.
tlz.de

BMW i3: In US-Blogs sind erste Gerüchte zum Preis des Großserien-Stromers von BMW aufgetaucht. Demnach könnte der BMW i3 bei 35.000 Dollar (rund 25.000 Euro) starten – bei einer Reichweite von etwa 160 km ein durchaus faires Pricing.
allcarselectric.com

Elektro-Schwalbe von efw-suhl soll ab Ende Juli ausgeliefert werden. Die Preise für das elektrische Nostalgie-Vergnügen auf zwei Rädern liegen zwischen 4.700 und 5.800 Euro.
heise.de

e-Home powered by E.ON und Peugeot: 32 Privathaushalte in den Gemeinden Weyhe und Stuhr werden im Rahmen des „e-Home Energieprojekts 2020“ von E.ON Avacon mit je einem Peugeot iOn ausgestattet. Die E-Autos werden über Solaranlagen auf den Dächern der Häuser geladen.
newfleet.de

– Rückspiegel –

Ungünstige Verkettung: Eine Katze hat in Verden einen ungewöhnlichen Unfall ausgelöst. Als ein Autofahrer für das Tier bremste und auswich, rammte er eine Mülltonne. Aus dieser flog eine Bratpfanne heraus und knallte in ein weiteres Auto. Ob die Katze nun zur Strafe in die Pfanne kommt – unklar.
focus.de

+ + +
„electrive today“ ist der Info-Dienst für Entscheider aus der Welt der Elektromobilität. Der Newsletter erscheint immer werktags gegen 8 Uhr pünktlich zum Frühstückskaffee im Büro. Für ein kostenloses E-Mail-Abo senden Sie eine Mail an abo@electrive.net oder besuchen Sie uns unter www.electrive.net.
+ + +

– ANZEIGE –

Stellenanzeigen

Area Sales Manager (m/w/d) Nordrhein-Westfalen

Zum Angebot

Sales Executive - DACH Region

Zum Angebot

Produktbetreuer nationale Gebäude- & E-Ladeinfrastruktur (m/w/d)

Zum Angebot
Gefunden bei electrive.net
https://www.electrive.net/2011/05/18/berliner-e-gipfel-aston-martin-zenn-mahle-evo/
18.05.2011 06:30