07.09.2011 - 07:28

Jaguar C-X16, Mia, Fisker, Altran, Fraunhofer, Siemens.

– Marken + Namen –

Jaguar stellt Hybrid-Studie auf der IAA vor: Jaguar erweckt mit dem Konzept C-X16 seine Ikone E-Type zu neuem Leben. Der Zweisitzer 2012 wird von einem V6-Motor mit 380 PS und einem E-Motor mit 95 PS angetrieben. Auf den Markt kommen soll das bis zu 300 km/h schnelle Vehikel 2012 unter dem Namen XE. Der Akku hat eine Kapazität von 1,6 kWh, die rein elektriche Reichweite verrät Jaguar aber noch nicht.
autobild.de, autoweek.com, autonews.com

Frankreich macht Druck: Industrieminister Éric Besson will die heimischen Automanager zu konkreten Fortschritten wie konkurrenzfähigen Neuwagenpreisen und weitreichenden Garantien über Batterien verpflichten, um E-Autos zum Durchbruch zu verhelfen. Renault ist sofort dabei, PSA bleibt skeptisch. Als Weckruf will ein Konsortium um die französische Post Anfang November 23.000 E-Autos bestellen.
„Financial Times Deutschland“ vom 07.09.2011, Seite 3

Mia-Eigner Edwin Kohl baut Windräder: Eine erste Anlage ist offenbar bereits im Bau, weitere sind in Planung. Damit geht Edmin Kohl ähnliche Wege wie Volkswagen: Käufer von E-Autos sollen den Strom gleich mit dazu kaufen können. Mia-Käufer sollen sich an den Windrädern sogar beteiligen können – und erhalten den Fahrstrom dann umsonst.
welt.de (7. Absatz)

— Textanzeige —
MENNEKESSmart-Spot Ladestationen mit roamingfähiger Handy-Autorisierung: Die Abrechnung der Dienstleistung wie Parken und Laden erfolgt ohne vorherige Registrierung einfach über die Handy-Rechnung. Besuchen Sie uns auf der IAA in Halle 4.1 Stand B12 und probieren Sie es mit ihrem eigenen Handy aus.
www.MENNEKES.de

Fisker Surf bei der IAA: Eine erste Skizze bestätigt, dass Fisker bei der IAA neben dem Karma tatsächlich ein weiteres E-Auto präsentieren wird – und zwar ein recht kompaktes mit dem Namen Surf.
technologicvehicles.com

Honda ruft CR-Z Hybrid zurück: Bei 5.600 Fahrzeugen aus dem aktuellen Modelljahr 2011 muss ein Software-Fehler ausgemerzt werden. Der könnte sonst dazu führen, dass das Auto ein Eigenleben entwickelt und sich ungewollt vor oder zurück bewegt.
nytimes.com, greencarreports.com

Lese-Tipp: Wilfried Eckl-Dorna erläutert, warum Tesla auf eine Präsenz bei der IAA verzichtet und sich parallel zum eigenen Geschäft ein Standbein als Zulieferer für den elektrischen Antriebsstrang aufbaut.
manager-magazin.de

– Zahl des Tages –

Satte 60 Mrd Dollar Gewinn wird die weltweite Automobilindustrie in diesem Jahr einstreichen und erreicht damit das Vorkrisenniveau von 2007, so eine Studie von McKinsey. Das Polster sei aber auch bitter nötig, glauben die Berater. Mit dem Geld müsse u.a. der Schwenk zur E-Mobilität finanziert werden.
handelsblatt.com

– Forschung + Technologie –

Altran zeigt Quimera auf der IAA: Der Entwicklungsdienstleister hat seine Eigenentwicklung Quimera „All Electric GT“ auf Rennstrecken schon auf über 300 km/h beschleunigt und spricht deshalb vom schnellsten jemals gebauten E-Fahrzeug. Das Geschoss spurtet in 3,5 Sekunden von 0 auf 100.
automobil-industrie.vogel.de

Fraunhofer zeigt motorisiertes CFK-Rad: Das Fraunhofer-Institut für Betriebsfestigkeit und Systemzuverlässigkeit (LBF) hat ein Rad aus kohlenstofffaserverstärktem Kunststoff mit einem Radnabenmotor kombiniert und präsentiert diese Entwicklung für E-Fahrzeuge auf der IAA.
atzonline.de

E-Roller erobern die Straßen: Neben Peugeot haben nun auch die beiden großen japanischen Hersteller Honda und Yamaha serienreife Elektroroller vorgestellt. Die Ladezeiten sind allerdings noch zu üppig dimensioniert.
sueddeutsche.de

— Textanzeige —
SIMPEPFVA-Kongress SIMPEP am 29./30. September: Simulation spielt auch bei E-Antrieben im Produktentstehungsprozess eine zentrale Rolle. Dr. Thomas Berger, Leiter Vorentwicklung Längsgetriebe bei BMW, stellt beim SIMPEP-Kongress in Würzburg die Simulation in der Antriebsentwicklung bei BMW vor. Er sagt: „Ich sehe den Wert von SIMPEP darin, dass sich hier Experten unterschiedlichster Simulationsdisziplinen treffen und Simulationswerkzeuge produkt- und domainübergreifend im Fokus stehen.“
www.simpep.de

Radnabenmotor für Hybrid-Busse: Der Ventilatoren-Spezialist Ziehl-Abegg aus BaWü hat einen Radantrieb entwickelt, der beim Einsatz in Hybridbussen 50 Prozent weniger Energie verbrauchen soll, und ist damit ein Paradebeispiel für neue Player im Umfeld der E-Mobilität. Scania ist bereits interessiert.
„Handelsblatt“ vom 07.09.2011, Seite 30

Mehrganggetriebe besser für E-Autos: Der Getriebe-Spezialist Antonov will in einer Vergleichsstudie herausgefunden haben, dass E-Autos mit acht Übersetzungsstufen um 10 Prozent energieeffizienter unterwegs sind als mit nur einem Gang.
greencarcongress.com

– Feedback –

Meistgeklickter Link am Dienstag war unser Basta mit dem ungleichen Sprint-Duell zwischen einem Volvo Hybrid-Lkw und einem Ferrari.
transporter-news.de

– Zitate des Tages –

„Es wird über lange Jahre hip sein, ein Elektroauto zu fahren.“

Glaubt der Pharma-Unternehmer und Mia-Investor Edwin Kohl und traut seinem E-Mobil zu, den Durchbruch in der Akzeptanz elektrischer Fahrzeuge zu schaffen.
welt.de

„Das Zeitalter der Elektromobilität hat begonnen und ist inzwischen auf dem Weg zu einem erkennbaren und respektablen Markt, der über typische Branchengrenzen hinaus zusammenwächst und die Phase der Sondierung längst überwunden hat.“

Christian Heep, Geschäftsführer und Vorstand im Bundesverband eMobilität, sieht 2020 schon 4,5 Mio E-Autos auf deutschen Straßen rollen.
electrive.net

– Marketing + Vertrieb –

Siemensianer stromern durch Berlin: Zwölf auf E-Antrieb umgebaute Opel Agila hat der Konzern gestern in Berlin übernommen. 100 Siemens-Mitarbeiter sollen die Fahrzeuge künftig für Dienstfahrten zwischen den Standorten nutzen und dabei Daten sammeln, etwa zur Nutzung von Ladestationen.
automobil-industrie.vogel.de

Daimler schickt E-Smart nach Hong Kong: Im Rahmen eines Modellprojekts wollen mehrere Unternehmen den deutschen Stromer erproben. Wieviele E-Smarts auf die Reise nach Hong Kong gehen, ist noch offen.
autonews.com

Öko-Autos lohnen sich ab 2030: Eine Studie der britischen „Low Carbon Vehicle Partnership“ legt nahe, dass Verbraucher bei den totalen Kosten noch bis etwa 2030 mit einem konventionellen Auto besser fahren. Erst ab diesem Zeitpunkt kehrt sich der Preisvorteil angeblich zugunsten von Elektro- und Wasserstoffautos um.
businessgreen.comthegreencarwebsite.co.uk

— Textanzeige —
Sie stellen auf der IAA aus? Dann sagen Sie’s unseren Lesern: Mit Textanzeigen bei “electrive today” locken Sie treffsicher über 1.000 Fach- und Führungskräfte mit dem Fokus Elektromobilität an Ihren Messestand. Ihr Vorteil: Im September 2011 erhalten Sie 30 Prozent Starter-Rabatt! Damit kostet eine Textanzeige nur 105 statt 150 Euro netto.
www.electrive.net/werbung

Chinas Energieversorger wollen spezielle Stromtarife für Elektroautos etablieren. State Grid Corp, größter Stromnetzbetreiber des Landes, will das Preissystem zunächst in Pilotstädten erproben. Zudem plant State Grid den Aufbau von 1.700 Ladesäulen im Land.
chinadaily.com

Honda setzt das Wasserstoffauto FCX Clarity am Narita International Airport in Tokyo künftig im Limousinen-Service ein, der Passagiere der Fluggesellschaft All Nippon Airways zur ihren Flugzeugen bringen soll.
greencarcongress.com

Regionales kurz & knapp: Johann Lehner aus Deggendorf (Bayern) hat einen Oldtimer vom Typ Goggo zum E-Auto umgerüstet. ++ Baden-Württembergs grüner Verkehrsminister Winfried Hermann hat gestern vier Pedelecs für sein Haus in Empfang genommen. ++ Ein Schüler hat im Raum Hannover wochenlang einen E-Roller im täglichen Einsatz erprobt und den Härtetest für die „Hannoversche Allgemeine“ dokumentiert.
pnp.de (Elektro-Goggo), bild.de (BaWü), haz.de (Roller-Härtetest)

– Rückspiegel –

Anti-Preis für Audi: Die Uni Duisburg-Essen mit ihrem „Auto-Papst“ Ferdinand Dudenhöffer hat dem Hersteller aus Ingolstadt, der sich gern als Hybrid-Vorreiter in Szene setzt, statt eines Öko-Globes die „grüne Zitrone“ verliehen – für ein A1-Konzept mit 2,5 Liter Motor und reichlich überflüssigen 503 PS.
kfz-betrieb.vogel.de

+ + +
„electrive today“ ist das tägliche Update zur E-Mobilität. Der Newsletter für Fach- und Führungskräfte erscheint immer werktags gegen 8 Uhr pünktlich zum Frühstückskaffee im Büro. Für ein kostenloses E-Mail-Abo senden Sie eine Mail an abo@electrive.net oder besuchen Sie uns unter www.electrive.net. Sie wollen bei „electrive today“ schnell, flexibel und effektiv werben? Alle Infos dazu finden Sie hier!
+ + +

— Anzeige —

innogy - Faires Laden für ElektromobilistenFaires Laden für Elektromobilisten: Genau wissen, wie viel man tankt – an der Zapfsäule ist das normal, an der Ladesäule noch immer nicht Standard. innogy bietet seit 2014 uneingeschränkt eichrechtskonforme Ladelösungen an. Über das White-Label-Angebot können nun Energieversorger die eichrechtskonformen Lösungen für den Aufbau und Betrieb der eigenen Ladeinfrastruktur nutzen.
Zum Artikel >>

Stellenanzeigen

Senior-Projektmanager (w/m/d) Elektromobilität

Zum Angebot

Laborleiter Elektrochemie

Zum Angebot

Elektroingenieur für den Qualitätsbereich (m/w/d)

Zum Angebot
Gefunden bei electrive.net
https://www.electrive.net/2011/09/07/jaguar-c-x16-mia-fisker-altran-fraunhofer-siemens/
07.09.2011 07:12