31.10.2011 - 08:32

Elektroautoindex, BMW, Volvo, Tesla, DBM, VW, Deloitte.

– Marken + Namen –

Japan prescht bei E-Autos nach vorn: Dank einer reichen Produktpalette hat Japan beim Elektroautoindex „Evi“ von McKinsey und „Wirtschaftswoche“ inzwischen Frankreich vom zweiten Platz verdrängt und liegt nun fast gleichauf mit den USA an der Spitze. Deutschland und Japan folgen einigermaßen abgeschlagen auf den Plätzen vier und fünf. In Japan könnten E-Autos 2016 bereits 8,6 Prozent der Geamtproduktion ausmachen – in Deutschland werden’s wohl nur 0,9 Prozent sein.
„Wirtschaftswoche“, Ausgabe 44/2011, Seite 108

BMW will E-Flitzer bauen: Die BMW M GmbH möchte offenbar einen eigenen E-Sportwagen auf die Räder stellen. Der bayerische Stromer könnte auf der 2008 präsentierten Studie M1 Hommage basieren.
autobild.de

Volvo plant V30 mit E-Antrieb: Der Kompaktwagen mit fünf Türen soll gegen Ende 2012 den kleinen C30 ablösen und später auch in einer elektrischen Version kommen.
autobild.de

Zu Besuch bei Coda Automotive: Tom Grünweg war in Santa Monica und berichtet von einer elektrischen Stufenhecklimousine, die „noch weniger Charme“ versprüht „als ein Chevrolet Cruze“ und dennoch das Zeug habe, den amerikanischen Durchschnittsbürger zu elektrifizieren.
spiegel.de

Tesla Model S schon ausverkauft? In einem Interview sagte Tesla-Gründer Elon Musk, dass alle 6.500 Fahrzeuge, die 2012 produziert werden, bereits vorbestellt und damit quasi ausverkauft sind. Dadurch könne Tesla 2013 endlich in die Gewinnzone fahren, hofft Musk.
treehugger.com

Nissan Leaf im Lkw-Format: Mit dem Konzept E-NT400 zeigt Nissan einen vollelektrischen Lkw, der sich mit knapp 100 km Reichweite vor allem für den urbanen Verteiler-Verkehr eignet. Teile des E-Antriebs sind an den Nissan Leaf angelehnt.
green.autoblog.com

– Zahl des Tages –

Insgesamt 12.166 km haben drei mit Lithium-Polymer-Batterien von DBM ausgerüstete Audi A2 im dreimonatigen Feldversuch der Uni Oldenburg abgespult. Bei 40 kWh Akku-Kapazität übertrafen die Autos die geforderte Reichweite von 200 km deutlich. Dabei machten die DBM-Batterien „absolut null Probleme“, wie es im Bericht heißt. Der nach seiner Rekordfahrt angefeindete Branchenschreck Mirko Hannemann ist damit wohl auf bestem Weg zur Rehabilitation.
cleanthinking.de, „WirtschaftsWoche“, Ausgabe 44/2011, Seite 112

– Forschung + Technologie –

E-Autos rechnen sich erst 2020, meint VW: Aufgrund hoher Strompreise rechne sich E-Mobilität in Deutschland erst in zehn Jahren, sagte VW-Elektrochef Rudolf Krebs der „WirtschaftsWoche“. Die Akkupreise seinen zwar in zwei Jahren „um mehr als die Hälfte gesunken“, doch bleibe der E-Antrieb „fünfmal so teuer wie ein konventioneller Antrieb“. Gute Karten hätten dagegen Plug-in-Hybride, so VW-Mann Krebs.
wiwo.de

Eaton-Hybridantrieb mit 200 Mio Meilen: Zulieferer Eaton hat weltweit über 5.500 Hybridantriebe in Lkw, Lieferwagen, Stadt- oder Schulbussen und weiteren Nutzfahrzeugen im Einsatz. Die Fahrzeuge haben in Summe schon über 200 Mio Meilen zurückgelegt.
atzonline.de

Teststrategien für Hybridautos: Simulation im Automotive-Bereich ist schon eine Wissenschaft für sich, doch Hybrid-Fahrzeuge stellen alle Testanforderungen in den Schatten. Frank Langner und Jürgen Meyer schreiben ausführlich über Teststrategien beim Hybrid-Antrieb.
elektroniknet.de

Hybrid aus Luftschiff und Flugzeug: Ein neuartiges Luftfahrzeug aus Kanada will den Transport großer Lasten revolutionieren. Das Solar Ship erzeugt mittels Solarzellen Strom für zwei Propeller, braucht eine nur kurze Landebahn und kombiniert Auftrieb durch Aerodynamik mit statischem Auftrieb.
golem.de

Lese-Tipp: Megacitys wie Peking wollen dem Smog u.a. mit Elektroautos beikommen. Sonderrechte für Stromer, Stadt-Maut, Carsharing und Infosysteme sollen den Verkehrsinfarkt heilen.
ftd.de

– Feedback –

Meistgeklickter Link am Freitag war das „Rennholz“ aus dem Baumarkt, das drei Hildesheimer Designstudenten gebaut haben und von einem Akkuschrauber befeuern lassen.
designmadeingermany.de

– Zitate des Tages –

„Es wäre töricht, 150 Jahre Verbrennungsmotor aus dem Fenster zu werfen.“

Sagt Late-Night-Talker Jay Leno („The Tonight Show“) und lobt seinen Chevy Volt in den höchsten Tönen, weil der ihm die Wahl lasse zwischen elektrischer Kurzstrecke und benzinbetriebener Langstrecke.
adage.com

„Der Kunde soll das elektrische Fahren mit all seinen Komponenten konkret erleben, denn am Ende ist er es, der mit seiner Kaufentscheidung über den Markterfolg dieser Technologie bestimmt.“

VDA-Präsident Matthias Wissmann zum Auftakt der zweiten Phase der Nationalen Plattform Elektromobilität über die geplanten E-Schaufenster.
auto-medienportal.net

– Marketing + Vertrieb –

Deutsche wollen E-Limousine: Jeder dritte deutsche E-Auto-Interessent wünscht sich eine Mittelklasse-Limousine mit dem alternativen Antrieb, ermittelt eine Umfrage von Deloitte. 25% wollen eher ein E-Kompaktmodell und 13% einen E-Kombi. In anderen Ländern sieht’s ähnlich aus. Allein die Briten sind realistisch und wünschen sich vor allem elektrische Kleinwagen, während Japaner E-Vans bevorzugen.
kfz-betrieb.vogel.de

20 Audi A1 e-tron für München: Die Modellregion München ist seit Freitag um 20 E-Autos vom Typ Audi A1 e-tron reicher. Die Projektpartner Audi, E.ON, Stadtwerke München und TU München wollen mit dem Flottenversuch das Verhalten und die Erwartungen der Kunden im Umgang mit E-Autos untersuchen.
automobil-industrie.vogel.de

Paketangebote von Stromkonzernen werden wohl keine große Wirkung entfalten, glaubt „Zeit“-Autor Dietmar H. Lamparter. Dafür seien die finanziellen Anreize von RWE und E.ON zu gering.
zeit.de

Call a Bike in Stuttgart: Seit dem Wochenende stehen Radlern in Stuttgart 400 normale Fahrräder und 60 Pedelecs der DB Rent an insgesamt 35 Stationen zur Verfügung. Der elektrische Teil wird aus dem Bundesprogramm „Elektromobilität in Modellregionen“ mit 1,25 Mio Euro gefördert.
newstix.de

Nissan Leaf als Taxi für New York: Sechs Fahrzeuge werden ein Jahr lang im Big Apple als Taxis unterwegs sein und sollen zeigen, wie sich der Stromer aus Japan dabei macht.
green.autoblog.com

E-Fahrzeuge in der Schweiz: Die Zulassungszahlen elektrischer Zwei- und Vierräder hatten wir schon vermeldet. Die Kollegen von eco-way.ch liefern jetzt die Details nach und zeigen, welche Hersteller mit ihren Elektro- und Hybridfahrzeugen bei den Eidgenossen in diesem Jahr punkten konnten.
eco-way.ch (Elektro- und Hybridautos), eco-way.ch (E-Roller)

– Rückspiegel –

Hybrid-Bagger im Feldversuch: Ja, Sie lesen richtig! Die University of California testet kommendes Jahr sechs diesel-elektrische Arbeitsmaschinen. Drei Hybrid-Bagger von Komatsu und drei Hybrid-Bulldozer von Caterpillar sollen zeigen, wie viel Diesel sich im täglichen Einsatz sparen lässt.
blogs.nytimes.com

+ + +
„electrive today“ ist das tägliche Update zur E-Mobilität. Der Newsletter für Fach- und Führungskräfte erscheint immer werktags gegen 8 Uhr pünktlich zum Frühstückskaffee im Büro. Für ein kostenloses E-Mail-Abo senden Sie eine Mail an abo@electrive.net oder besuchen Sie uns unter www.electrive.net. Sie wollen bei „electrive today“ schnell, flexibel und effektiv werben? Alle Infos dazu finden Sie hier!
+ + +

— Anzeige —

innogy - Faires Laden für ElektromobilistenFaires Laden für Elektromobilisten: Genau wissen, wie viel man tankt – an der Zapfsäule ist das normal, an der Ladesäule noch immer nicht Standard. innogy bietet seit 2014 uneingeschränkt eichrechtskonforme Ladelösungen an. Über das White-Label-Angebot können nun Energieversorger die eichrechtskonformen Lösungen für den Aufbau und Betrieb der eigenen Ladeinfrastruktur nutzen.
Zum Artikel >>

Stellenanzeigen

Vertriebsmanager (m/w/d) E-Mobilität für Norddeutschland

Zum Angebot

B2B Sales Manager / Sales Specialist (m/w)

Zum Angebot

Elektroingenieur für den Qualitätsbereich (m/w/d)

Zum Angebot
Gefunden bei electrive.net
https://www.electrive.net/2011/10/31/elektroautoindex-bmw-volvo-tesla-dbm-vw-deloitte/
31.10.2011 08:14