12.01.2012 - 07:58

E-Schaufenster, Tesla, Pininfarina, TU Berlin, Volvo, VW.

– Marken + Namen –

E-Schaufenster Berlin: Die Hauptstadt tritt mit breiter Brust an und will mit den Schwerpunkten „Fahren“, „Laden“, „Speichern“ und „Vernetzen“ nichts weniger als „das Schaufenster der Schaufenster“ werden. In 33 Projekten engagieren sich mehr als 200 Kooperationspartner, darunter Vattenfall, RWE und E.On sowie alle großen deutschen Autohersteller. Die Zahl der Ladesäulen soll bis 2015 auf 1.600 steigen.
tagesspiegel.de

E-Schaufenster Thüringen: Das Bundesland kooperiert wegen der starken Konkurrenz mit Sachsen-Anhalt. Im Vordergrund der Bewerbung stehen Pendlerströme in Ballungsgebieten wie Erfurt, Jena, oder Magdeburg. Neun Mio Euro will Thüringen ausgeben; weitere drei Mio für die Umrüstung seiner Flotten. Wirtschaftsminister Machnig wettert derweil gegen Sachsen, weil das Land mit Bayern kooperiert.
thueringer-allgemeine.de, autogazette.de, freiepresse.de (Sachsen-Zwist)

E-Schaufenster Niedersachsen: VW will in der Metropolregion Hannover Braunschweig Göttingen Wolfsburg u.a. Informationszentren einrichten, Angebote für Aus- und Weiterbildung schaffen, Standards für die Ladeinfrastruktur etablieren und das CarSharing Quicar um E-Fahrzeuge erweitern.
volkswagen-media-services.com

Tesla Roadster mit letztem Zucken: Die Amerikaner schicken das auslaufende Modell als „limitierte Neuauflage“ mit rückwärtigem Schneeschutz und verbesserten Motor- und Invertersystemen nach Europa, Asien und Australien – aber nur solange der (nicht näher definierte) Vorrat reicht.
presseportal.de, green.autoblog.com

Pininfarina zeigt Eco-Flitzer in Genf: Ob der Konzept-Sportwagen der italienischen Design-Schmiede ein Hybrid oder gar Plug-in-Hybrid sein wird, ist leider noch unklar. Unwahrscheinlich ist es nicht.
autoweek.com

– Zahl des Tages –

Bis zu 15.000 E-Fahrzeuge sollen bis 2015 durch Hamburg rollen. Dieses Ziel hat Hamburgs Bürgermeister Olaf Scholz jetzt ausgegeben und stellt dafür 10,4 Mio Euro bereit. Eine zentrale Rolle spielt dabei die Bewerbung als E-Schaufenster. Zudem sollen kommunale Flotten umgerüstet werden.
welt.de

– Forschung + Technologie –

TU Berlin analysiert Berichterstattung zur E-Mobilität: Forscher haben über 1.000 Zeitungsartikel ausgewertet und dabei den aktuellen Hype mit Berichten rund um den Feldversuch vor 15 Jahren auf Rügen verglichen. Fazit: Derzeit prägen energie- und industriepolitische Argumente mit Fokus auf erneuerbare Energien die Debatte, während dieser Aspekt damals fehlte und das Thema schnell starb.
idw-online.de (Bericht), verkehrsplanung.tu-berlin.de (PDF-Download)

Volvo will mit Hybridsystemen wachsen: In den USA und China setzen die Schweden dabei auf Benzin-Hybrid, während in Europa die Kombination aus Elektro- und Dieselmotor geflegt werden soll. Für die größeren Modelle entwickelt Volvo eine neue Plattform für alle Antriebskombinationen.
automobil-industrie.vogel.de

— Textanzeige —
Schon gewusst? Mit einer Textanzeige bei „electrive today“ erreichen Sie für nur 200 Euro über 2.000 Fach- und Führungskräfte mit dem Fokus E-Mobilität. Wie funktioniert die Schaltung? Senden Sie einfach Ihren 350 Zeichen langen Text, den Link und Ihren Wunschtermin per Mail an post@electrive.net und schon geht’s los!
www.electrive.net/werbung (alle Möglichkeiten, Infos und Preise im Überblick)

Hyundai gewährt lebenslange Batterie-Garantie für den Sonata Hybrid. Im Fall nachlassender Leistung will der Autobauer den Lithium-Polymer-Akku kostenlos austauschen. Zulieferer LG Chem geht aber davon aus, dass die Batterie 300.000 Fahrkilometer locker durchsteht.
green.autoblog.com

Daimler schmiegt sich enger an Google: Daimler-Chef Dieter Zetsche hat in Las Vegas eine engere Partnerschaft mit dem Internet-Giganten angekündigt und will dadurch schneller Zugriff auf Innovationen wie cloudbasierte Kartendaten erlangen, um diese ins Auto transferieren zu können.
car-it.automotiveit.eu

– Feedback –

Meistgeklickter Link am Mittwoch war erneut die „Roadmap Elektromobile Stadt“ vom Fraunhofer IAO.
inkoop.iao.fraunhofer.de (PDF)

– Zitat des Tages –

„Die neuen Hybridmodelle auf der Autoshow sind wie maßgeschneidert für den US-Markt.“

Lobende Worte für deutsche Hersteller hat Franz-Rudolf Esch, Professor für Automarketing an der European Business School Oestrich-Winkel, parat.
spiegel.de

– Flotten + Vertrieb –

Hybrid-Verkäufe in Japan und Großbritannien: In Japan ist der Marktanteil von Hybridautos erstmals auf über 10 Prozent geklettert. Auf den britischen Inseln konnte Lexus mit seinem CT200h punkten: Auf das Modell entfallen mehr als die Hälfte aller Lexus-Verkäufe im Jahr 2011.
eco-way.ch (Japan), thegreencarwebsite.co.uk (Großbritannien)

Golf Blue-e-Motion startet in Österreich: Mit der Übergabe von 15 Fahrzeugen samt Ladeboxen an Großkunden in Österreich startet die internationale Erprobungsphase des Stromers aus Wolfsburg.
newfleet.de

Stadtwerke Emden rüsten Fuhrpark um: Der regionale Energieversorger will seinen gesamten Fuhrpark Stück für Stück umstellen – je zur Hälfte auf Elektro- und Erdgas-Fahrzeuge.
emderzeitung.de

DriveNow startet am 25. Januar in Düsseldorf: Zum Einsatz in der gut betuchten Rhein-Metropole kommen BMW-Einser, Mini und die Kombiversion Clubman, im Sommer auch Mini-Cabrios.
automobilwoche.de

E-Bike-Verleih auf Mallorca Der Anbieter Pino will ab Ende Februar auf der Mittelmeer-Insel Trekking-E-Bikes vom Typ Vagonda N7 von Bergamont an zehn Standorten vermieten – für 89 Euro pro Woche.
autonews.com via greencarreports.com

– Rückspiegel –

Sprengsatz zerstört Ladesäule: Unbekannte haben der Elektromobilität in Hoyerswerda (Sachsen) einen herben Dämpfer versetzt, indem sie eine Ladesäule mit einem Sprengsatz lahmgelegt haben. Zu stören scheint’s allerdings kaum jemanden: Bemerkt wurde der Schaden erst nach einigen Tagen.
lr-online.de

+ + +
„electrive today“ ist das tägliche Update zur E-Mobilität. Der Newsletter für Fach- und Führungskräfte erscheint immer werktags gegen 8 Uhr pünktlich zum Frühstückskaffee im Büro. Für ein kostenloses E-Mail-Abo senden Sie eine Mail an abo@electrive.net oder besuchen Sie uns unter www.electrive.net. Sie wollen bei „electrive today“ schnell, flexibel und effektiv werben? Alle Infos dazu finden Sie hier!
+ + +

– ANZEIGE –

Offen für alle Back-End Systeme: Um die Elektromobilität in Fahrt zu bringen, bieten wir allen Back-End Herstellern die Möglichkeit unser kontaktloses NFC Payment inklusive digitalem Belegserver auf Ihrer Plattform nahtlos zu integrieren. Kontaktieren Sie uns noch heute. Wir freuen uns auf Sie.
Mehr erfahren >>

Stellenanzeigen

Programm-/Projektmanager (m/w/x) Elektromobilität

Zum Angebot

Referent (m/w/d) IT Mobility Solutions

Zum Angebot

Leiter (w/m/d) Standortakquise Ladeinfrastruktur

Zum Angebot
Gefunden bei electrive.net
https://www.electrive.net/2012/01/12/e-schaufenster-tesla-pininfarina-tu-berlin-volvo-vw/
12.01.2012 07:23