05.11.2012 - 20:00

Video-Interview: Franz Loogen, e-mobil BW.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

CMS Hasche SigleFranz Loogen sieht in der Elektromobilität eine „Riesenchance für das Land Baden-Württemberg“ und will die Technologiewende mit dem E-Schaufenster „erstmals in den Alltag“ der Bürger bringen. Im Zentrum steht für den Geschäftsführer der e-mobil BW GmbH dabei die Verknüpfung von Fahrzeug-, Energie-, Informations- und Produktionstechnik. Deshalb stellt Loogen als Kopf der Landesagentur für Elektromobilität und Brennstoffzellentechnologie Baden-Württemberg im Video-Interview mit dem Branchendienst electrive.net klar: „Wir wollen nicht nur ein wichtiger Markt sein, sondern auch ein Produzent für die Welt.“ CarSharing, Intermodalität, neue Geschäftsmodelle und clevere Ladeinfrastuktur – das E-Schaufenster in Baden-Württemberg soll all das hervorbringen. Doch warum darf eigentlich ein Nicht-Schwabe im Ländle das Geld für die Elektromobilität verteilen? Die Antwort gibt es in sechseinhalb teils recht persönlichen Minuten mit Franz Loogen.

Weiterführende Links:

dieses Video bei YouTube (mit der Möglichkeit zum Einbetten)
dieses Video bei Vimeo

– ANZEIGE –


Stellenanzeigen

Projektleiter:in E-Mobility Großprojekte / Product-Owner (m/w/d)

Zum Angebot

Projektmanager (m/w/d) Elektromobilität

Zum Angebot

Billing-Manager:in E-Mobilität/ Ladeinfrastruktur

Zum Angebot
Gefunden bei electrive.net
https://www.electrive.net/2012/11/05/video-interview-franz-loogen-e-mobil-bw/
05.11.2012 20:56