21.01.2013 - 06:53

Volkswagen, Qoros, Daimler, NEMO, BMW, Schneider.

– Marken + Nachrichten –

E-Pläne der großen Autobauer nimmt die „WirtschaftsWoche“ unter die Lupe: Demnach wird Toyota die E-Reichweite des Prius Plug-in schon bald auf 40 km erhöhen. VW will „alle Fahrzeugklassen“ im Konzern elektrifizieren und bis 2018 rund 300.000 Plug-in-Hybride und reine Stromer verkaufen, heißt es in einem Planungspapier. BMW und Mercedes beginnen mit Premium-Autos und setzen anschließend auf Plug-in-Hybride in der Mittel- und Kompaktklasse, berichtet der stets gut informierte Martin Seiwert.
wiwo.de

Qoros-Debüt in Genf: Die neue chinesische Automarke Qoros präsentiert im März in Genf neben dem GQ3 zwei weitere Konzeptfahrzeuge namens Estate Concept und Cross Hybrid Concept. Das Hybridauto mit E-Antrieb an der Hinterachse und Benziner vorn erlaubt offenbar auch einen Allradmodus.
autobild.de, greencarreports.com

Daimler verschiebt Wasserstoff-B-Klasse: Für 2014 war sie geplant, doch 2017 wird sie wohl erst kommen – die B-Klasse mit Brennstoffzelle. Wie die „Automobilwoche“ berichtet, will Daimler zuvor die Partnerschaft mit Ford und Renault-Nissan festzurren, um die Kosten für die Brennstoffzellen-Produktion zu senken.
automobilwoche.de

— Textanzeige —
Qualifizierung für Arbeiten an Fahrzeugen mit Hochvoltsystemen: Bei uns finden Sie das gesamte Schulungsprogramm nach BGI 8686 auch in Englisch, Französisch und Chinesisch. Die Schulungen werden in Zusammenarbeit mit der TÜV Nord Bildung GmbH durchgeführt. Informieren Sie sich über unsere Schulungstermine im neuen Jahr: www.waw-gmbh.de

Indien stellt E-Mobilitätsplan vor: Bis 2020 sollen sich sechs bis sieben Mio (!) E-Fahrzeuge auf Indiens Straßen befinden. Dazu sollen etwa 3,15 Mrd Euro für die Förderung der nationalen Produktion sowie als Kaufanreize bereitgestellt werden. Zudem will die Regierung an der Ladeinfrastruktur arbeiten.
sustainablebusiness.com, elp.com

Stillstand bei Fisker: Schon seit sechs Monaten rollte bei dem US-Startup kein Karma mehr vom Band – vor allem weil A123 keine Batterien mehr liefert. Bis Wanxiang lieferfähig ist, könnte Bob Lutz helfen, indem er für den Destino (wir berichteten) Akkus nicht verkaufter Karmas ausbaut. Schräger geht’s kaum.
green.autoblog.com

Leaf-Batterieproduktion in Großbritannien gestartet: Das Batteriewerk von Nissan in Sunderland hat den Betrieb aufgenommen. Noch dieses Jahr soll nebenan auch die Fertigung des Nissan Leaf für den europäischen Markt starten. Bis zu 50.000 Exemplare könnten in Sunderland pro Jahr vom Band rollen.
electric-vehiclenews.com, puregreencars.com

– Zahl des Tages –

Beeindruckende 6,2 Mio Elektro- und Hybridfahrzeuge könnten bis 2020 auf deutschen Straßen rollen. Zumindest, wenn man einer Studie von Horváth & Partners und der EBS Business School Glauben schenken will. Das Ergebnis basiert jedoch auf einer Umfrage und enthält wohl reichlich Wunschdenken.
green.wiwo.de

– Forschung + Technologie –

EU-Projekt zur Integration von E-Autos in Stromnetze gestartet: Novel E-Mobility Grid Model (NEMO) will Simulationsinstrumente entwickeln, welche die optimale Integration von E-Fahrzeugen ins Stromnetz ermöglichen sollen. Partner sind u.a. das Fraunhofer ISE und DNV KEMA.
greencarcongress.com, electriccarsreport.com, nemo-project.eu

Millionenförderung für Elektromobilität: Mit dem Programmstart der „Schaufenster Elektromobilität“ gibt das Bundesministerium für Wirtschaft und Technologie über drei Jahre insgesamt 67 Millionen Euro Förderung frei. Davon profitieren 150 einzelne Projekte, geht aus einer Mitteilung des BMWi hervor.
bmwi.de

Batterien aus der Schweiz? Das Batteriekompetenzzentrum in Meiringen will die Produktion von Batterien ausbauen und künftig u.a. Akkus für Elektroautos herstellen. Allerdings hängt das Vorhaben von der Initiative Bern erneuerbar ab, über die im März das Volk entscheiden muss.
derbrienzer.ch

Grüne Mobilität auf Föhr wird derzeit von der Universität Flensburg erforscht: Ziel der Untersuchung ist die direkte Nutzung des auf der Insel produzierten Ökostroms durch den Einsatz von E-Autos.
shz.de

Brennstoffzellen zu teuer für die Serienfertigung? Einer Studie der US-Technologieberatung Lux Research sieht im Wasserstoff-Antrieb kurzfristig keine Zukunft. Grund sind viel zu hohe Kosten. 2030 würde der weltweite Umsatz mit Brennstoffzellentechnik nur bei drei Milliarden Dollar liegen, so Lux.
zeit.de, luxresearchinc.com (Infos zur Studie)

– Feedback –

Meistgeklickter Link am Freitag war das Konzept für einen elektrischen Sportwagen namens Bugatti TypeZero concept des französischen Designers Marc Devauze.
electric-vehiclenews.com (mit Fotos)

– Zitate des Tages –

„Der Sprung bei den Zulassungen kommt erst 2014. Diese Phase ist sehr wichtig. Dann wird sich herausstellen, wie Nachfrage und Angebot zusammenfinden.“

NPE-Chef Henning Kagermann glaubt weiter an den Markthochlauf, will sich aber innerhalb der Schaufenster auf feste Stückzahlen verständigen.
tagesspiegel.de

„Menschen im ländlichen Raum hätten nichts von einer Kaufsubvention, müssten sie aber mitbezahlen.“

Günter Oettinger lehnt im aktuellen „Focus“ Kaufprämien für Elektroautos ab. Diese wären ungerecht, weil vor allem Städter davon profitieren würden, so die etwas eigenartige Argumentation des EU-Energiekommissars.
„Focus“ Nr. 4 vom 21.01.2013, welt.de, techfieber.de

– Flotten + Infrastruktur –

BMW i kooperiert mit Schneider und TMH: Die Elektro-Submarke von BMW arbeitet mit Schneider Electric und The Mobility House zusammen, um Kunden im Sinne eines 360-Grad-Modells die Prüfung der Hausinstallation sowie Lieferung, Montage und Wartung von Ladestation anbieten zu können.
cleanthinking.de, e-mobility-21.de

Elektrischer Müllentsorger an der Oberhavel: Die Abfallwirtschaftsunion Oberhavel setzt ab Juli 2013 als Teil des E-Schaufensters Berlin-Brandenburg einen Hybrid-LKW von Volvo bei der Müllabfuhr ein.
maerkischeallgemeine.de, pressebox.de

EU fördert europäisches H2-Netzwerk: Mit finanzieller Unterstützung in Höhe von 3,5 Mio Euro sollen im Projekt Hydrogen Infrastructure for Transport mögliche Standorte für Wasserstoff-Tankstellen u.a. in Holland und Dänemark untersucht und Strategien für die Nutzungsausweitung entwickelt werden.
tentea.ec.europa.eu via fuelcelltoday.com

Der Mini E verlässt Berlin: Nach vielen Projekten verlassen mit den sieben Mini E des DB-CarSharings Flinkster gerade die letzten Fahrzeuge die Hauptstadt. Marc Kudling hat die Chance einer letzten, fast wehmütigen Ausfahrt genutzt und ist froh, dass der Stromer im Süden weiter zum Einsatz kommt.
greenmotorsblog.de

– Service –

Video-Tipp: Auf der Automesse in Detroit zeigt Tesla eine weiterentwickelte Version des für 2014 geplanten Model X. Das Crossover mit sieben Sitzen wird in zwei Videos detailliert vorgestellt.
youtube.com (4 min, offizielle Vorstellung), youtube.com (2 min, Innenraum)

Lese-Tipp: Das größte Problem bei Unfällen mit Elektroautos ist derzeit die Unwissenheit der Retter. Thomas Unger von der ADAC-Unfallforschung erklärt, wie groß das Risiko tatsächlich ist.
idowa.de

– Rückspiegel –

Romanze im Elektroauto: Marketing-Leiter auf der ganzen Welt fragen sich, mit welchen Argumenten man die Stromer der Zukunft wohl jetzt schon verkaufen kann. Ein Idee kommt jetzt aus China: Die GAC Group hat das Video zur Präsentation des e-Jet mit einer ordentlichen Portion Romantik aufgeladen.
youtube.com

– ANZEIGE –


Stellenanzeigen

Projektleiter:in E-Mobility Großprojekte / Product-Owner (m/w/d)

Zum Angebot

Projektmanager (m/w/d) Elektromobilität

Zum Angebot

Billing-Manager:in E-Mobilität/ Ladeinfrastruktur

Zum Angebot
Gefunden bei electrive.net
https://www.electrive.net/2013/01/21/volkswagen-qoros-daimler-nemo-bmw-schneider/
21.01.2013 06:19