09.09.2016 - 07:26

Anders Kleve Svela, Frank Schwope, Bernhard Geringer.

Anders-Kleve-Svela“Wir können unsere Augen schließen und hoffen, dass Elektroautos wieder verschwinden. Oder wir bieten die Art von Energie an, die Elektroautos brauchen. Das ist Strom aus Schnellladesäulen.”

Anders Kleve Svela, Manager bei der norwegischen Tankstellen-Kette Cirkle K, will aus der Not eine Tugend machen und auch die Energie für die Elektromobilität bereitstellen. Es gäbe einen Markt für schnelles Laden, zudem kaufen Fahrer von E-Autos in den Ladepausen gerne Getränke und Snacks im Shop.
manager-magazin.de

Frank-Schwope“Aufgrund ihrer wirtschaftlichen Stärke sind die deutschen Automobil-Hersteller problemlos in der Lage, die Elektromobilität auch ohne staatliche Finanzunterstützung voranzubringen.”

Frank Schwope, Autoexperte der Norddeutschen Landesbank, hält die staatliche Förderung der Kaufprämie für überflüssig. Die riesigen Gewinne machten die Autobauer ausdauernd genug, den Übergang ins Zeitalter der E-Mobilität auch ohne Zuwendungen zu schaffen.
ndr.de

Bernhard-Geringer“Die Brennstoffzelle wird sicherlich mittelfristig nicht der Mainstream in der Antriebstechnik. In 10 bis 15 Jahren wird sie vielleicht einige wenige Prozentpunkte Marktanteil erobert haben.”

Prof. Bernhard Geringer, Institutsleiter für Fahrzeugantriebe & Automobiltechnik an der TU Wien, erwartet trotz großer Prognose-Schwierigkeiten vorerst keinen schnellen Boom der Brennstoffzelle im Automarkt. Die Entwicklung der Batterietechnik und der synthetischen Kraftstoffe hätten großen Einfluss auf den künftigen Verlauf.
autokon.de

– ANZEIGE –

GP Joule Live

Stellenanzeigen

Procurement Specialist (m/f/d)

Zum Angebot

Leitung Technik Elektromobilität (m/w/d)

Zum Angebot

Sales Application Manager eMobility (m/w/d)

Zum Angebot
Gefunden bei electrive.net
https://www.electrive.net/2016/09/09/anders-kleve-svela-frank-schwope-bernhard-geringer/
09.09.2016 07:07