21.10.2016 - 07:44

Thomas Hausch, Guillaume Berthier, Heinrich Schwackhöfer.

Thomas-Hausch-2016„Zum Jahresende laufen rund 110 Ladestationen mit Hilfe von Nissan und wir freuen uns, damit das größte kostenfreie Schnellladenetz Deutschlands zu betreiben. Wir lassen uns in diesem Punkt auch gerne von jeder Kommune und jedem anderen Automobilhersteller und Energieversorger überholen.“

Thomas Hausch, Geschäftsführer von Nissan Center Europe, hofft auf Nachahmer beim Aufbau von schneller Ladeinfrastruktur. Letztlich würden alle Beteiligten von einem flächendeckenden und freien Netz profitieren. Da wird Hausch die erste Meldung des heutigen Newsletters sicher mit Freude gelesen haben.
autohaus.de

Guillaume-Berthier„Wir sind kein Hersteller von Nischenfahrzeugen, und das gilt auch für die Elektromobilität. Unsere Fahrzeuge müssen einen erschwinglichen Preis haben. Deshalb erhöhen wir auch nicht beliebig die Kapazität der Batterie. Das würde die Autos zu kostspielig machen.“

Renaults Elektroauto-Vertriebsschef Guillaume Berthier sieht sein Unternehmen als Massenhersteller von Elektroautos im Markt ganz vorne.
automobilwoche.de

Heinrich-Schwackhoefer„Es ist durchaus möglich, dass wir beim i3 nicht nur weitere Batterieupdates (auch was schnelleres Laden angeht) durchführen werden. Es ist auch vorstellbar, dass wir beim Design etwas ändern, um ihn langfristig wettbewerbsfähig zu halten.“

BMW-i3-Produktmanager Heinrich Schwackhöfer zeigt sich offen für eine Anpassung der mutigen Designsprache des Elektromodells. Wichtig sei nur, dass der i3 auch künftig für einen breiten Kundenstamm interessant bleibe.
deraktionaer.de

– ANZEIGE –

Stellenanzeigen

Area Sales Manager (m/w/d) Nordrhein-Westfalen

Zum Angebot

Sales Executive - DACH Region

Zum Angebot

Produktbetreuer nationale Gebäude- & E-Ladeinfrastruktur (m/w/d)

Zum Angebot
Gefunden bei electrive.net
https://www.electrive.net/2016/10/21/thomas-hausch-guillaume-berthier-heinrich-schwackhoefer/
21.10.2016 07:19