Schlagwort: Altran

05.11.2013 - 09:09

Renault, LG Chem, Altran, Quimera, BMVIT, Siemens, TU München.

High-Speed-Stromer von Renault? Wie die „Korea Times“ berichtet, haben sich Renault und die Batterie-Schmiede LG Chem auf die Entwicklung eines E-Autos verständigt, das stolze 400 km/h schnell fahren soll. So zumindest lautet das erklärte Ziel der mündlichen Vereinbarung zum Prestigeprojekt.
koreatimes.co.kr, insideevs.com

Motorsport-Partnerschaft: Altran und Quimera haben eine Vereinbarung unterzeichnet, die weitere Investitionen in die Entwicklung von E-Rennwagen vorsieht. Das Aushängeschild ist der neue AEGT Evo2. Mittelpunkt der Entwicklungen wird das „Excellence Centre“ in Barcelona sein.
greencarcongress.com, electriccarsreport.com, quimera-project.com

Ausschreibung für innovative Mobilitätslösungen: Das österreichische Bundesministerium für Verkehr, Innovation und Technologie (BMVIT) stellt im Rahmen einer Ausschreibung 10,3 Mio Euro für „Mobilität der Zukunft“ bereit. Gefördert werden u.a. auch Brennstoffzellen-Technologien für Fahrzeuge.
bmvit.gv.at

Studie zu fossilen Energieträgern: Glaubt man einer Erhebung von Siemens und der TU München, beherbergen die Böden der Erde noch so viel Öl, Gas und Kohle, dass die „Vorräte“ erst in 100 Jahren erschöpft sein werden. Ob’s wirklich Not tut, diesen Schatz zu bergen, steht auf einem anderen Blatt.
siemens.com via green.wiwo.de

– Feedback –

Meistgeklickter Link am Montag war die Patentanmeldung für den Kabinenroller C-1 von Lit Motors.
green.autoblog.com

22.05.2012 - 05:19

Stadtwerke Düsseldorf, Teamo, Bor4Store, Altran.

– Marken + Namen –

Susanne Stark von den Stadtwerken Düsseldorf nimmt im Video-Interview mit electrive.net kein Blatt vor den Mund: Das Scheitern bei der Schaufenster-Vergabe sei „sehr bedauerlich“ und eine „verpasste Chance für NRW“, so die Leiterin Energiewirtschaftliche Projekte. Auch den Gesamtmarkt beurteilt sie kritisch („Wir waren alle zu euphorisch.“), rät kleinen wie großen Energieversorgern aber dennoch zum Mitmachen. Warum Susanne Stark nicht den Schwarzen Peter haben will und wie es in NRW jetzt weitergeht, erklärt die Fachfrau im Video.
electrive.net (Video, 5:47 Minuten), youtube.com (mobile Version)

Förderung für Johann Tomforde: Der Erfinder des Smart feilt mit seiner Firma Teamobility schon länger an einem Leichtbau-E-Auto namens Teamo mit 200 km Reichweite. Ein Doppelboden soll Platz für einen großen Akku oder eine Brennstoffzelle bieten. Das Forschungsministerium hat vergangene Woche zugesagt, Tomfordes Projekt bis 2014 mit vier Mio Euro zu fördern, berichtet die „WiWo“.
„WirtschaftsWoche“, Ausgabe 21, Seiten 66-68, motorvision.de

Better Place legt in Israel los: Die ersten vier Batteriewechsel-Stationen sind bereits eröffnet, bis zum Jahresende sollen es sogar 40 sein. Die ersten Kunden sind vor allem Mitarbeiter des Startups.
hybridcars.com (mit Video)

Multicity von Citroën gestartet: Die Franzosen haben wie angekündigt ihr Mobilitätskonzept Multicity an den Start gebracht. Mit dabei sind die Partner Sixt, Deutsche Bahn und drei Reiseportale.
automobilwoche.de, autohaus.de, multicity.citroen.de

— Textanzeige —
Nutzen Sie den Vierten Deutschen Elektro-Mobil-Kongress am 14.-15. Juni 2012 in Essen für Ihre Produktpräsentation. Generieren Sie wertvolle Kontakte unter den Fachbesuchern aus Forschung, Wissenschaft, Wirtschaft, Industrie und Politik – und profitieren Sie von der Ausweitung Ihres Branchen-Netzwerkes. Alle Infos und Preise finden Sie hier im PDF!

Besteuerung von Pedelecs: Der Bundesverband eMobilität (BEM) fordert eine Art 1%-Regel für Pedelecs, damit Unternehmen diese ihren Mitarbeitern als Dienstfahrzeuge zur Verfügung stellen können. Bisher müssten Arbeitnehmer die gesamte Leasingrate als Sachwert versteuern.
emobileticker.de

Porsche-Klon für Genfer Salon 2013: Die junge Firma Genevart will für die Automesse im kommenden Jahr einen Porsche 997 klonen und mit zwei zusätzlichen E-Motoren zum 900 PS starken Hybrid-Flitzer aufmotzen. Ein Prototyp soll im Sommer fertig sein; bis jetzt gibt es nur Bilder.
technologicvehicles.com

– Zahl des Tages –

Auf bis zu 1,6 Mrd Dollar könnte allein der europäische Markt für Elektro-Motoren für Hybrid- und Elektrofahrzeuge bis 2017 anwachsen, erwartet Frost & Sullivan. Die erste Geige spielen dabei noch Permanentmagnetmotoren. Die Sorge um steigende Preise für Seltene Erden befördert aber Alternativen.
puregreencars.com (Bericht)

– Forschung + Technologie –

Neue Wasserstoff-Feststoffspeicher auf Basis von Borhydriden erforscht das Institut für Werkstoffforschung im Helmholtz-Zentrum Geesthacht im Projekt Bor4Store. Die Verbindungen aus Wasserstoff und Bor soll besonders viel Energie aufnehmen, wodurch Tanks kompakt bleiben könnten.
atzonline.de, iwr.de

Elektro-Monster für Pikes Peak: Schon im Vorjahr hat Nobuhiro „Monster“ Tajima das US-Bergrennen dominiert, gestern hat er nun seinen neuen E-Flitzer enthüllt, mit dem er auch in diesem Jahr als erster oben sein will. Details zum Innenleben des Monster Sport E-RUNNER Pikes Peak Special gibt’s zwar noch nicht, doch die ersten Bilder stimmen uns zuversichtlich.
green.autoblog.com, technologicvehicles.com

Neues Altran-Entwicklungszentrum in Barcelona: In dem internationalen Exzellenzzentrum für neue Automobiltechnologien sollen vor allem Talente rund um Elektro- und Hybridfahrzeuge sowie CO2-Emissionsreduktionssysteme arbeiten und Kundenprojekte unterstützen.
car-it.automotiveit.eu

Wasserstoff-Mobil aus Chemnitz beim Shell Eco-marathon: Studenten der TU Chemnitz haben ein superleichtes Elektroauto entwickelt, das mit Wasserstoff angetrieben wird. Mit ihrem nur 43 Kilo leichten SAX 4 wollen sie bei der Spritspar-Meisterschaft gegen die 226 anderen Teams punkten.
eco-way.ch

– Feedback –

Meistgeklickter Link am Montag war das Designkonzept Jaguar XKX, das in zwei Luftkanälen innerhalb der Karosserie durch den Piezoeffekt Strom für die Fahrzeugbatterien generieren soll.
technologicvehicles.com

– Zitate des Tages –

„Ich brenne für die Elektromobilität – von zwei Enden.“

Verkehrsminister Peter Ramsauer beruhigte auf dem eMobility Summit die Branche. Die Elektromobilität brauche eben Zeit und sei „nicht x-beliebig per Dekret“ durchzusetzen, womit er die geforderten Kaufanreize meinte.
tagesspiegel.de

„In absehbarer Zeit werden wir kaum über 200 Kilometer hinauskommen.“

NPE-Chef Henning Kagermann stellt beim eMobility Summit klar, dass die nächste Batteriegeneration wohl erst in einem Jahrzehnt marktreif sein wird.
ftd.de

„Es wird noch ein langer Weg sein, bevor es eine breite Marktdurchdringung im Volumensektor gibt, aber das Jahr 2012 stellt für den Markthochlauf für Elektrofahrzeuge in Deutschland wichtige Weichen.“

VDA-Präsident Matthias Wissmann forderte beim eMobility Summit erneut Planungssicherheit für die Hersteller.
autobild.de

– Flotten + Vertrieb –

E-Bike-Boom in Holland: 2011 wurden in den Niederlanden insgesamt 181.000 E-Bikes verkauft – 9 Prozent mehr als im Vorjahr. Damit haben sich Pedelecs bereits 15,1 Prozent Marktanteil gesicher. Und das in einem leicht rückläufigen Gesamtmarkt, wie eine Studie auf Basis von GFK-Daten zeigt.
epower-rad.de

10 Leafs für schottische Gemeinderäte: Mithilfe von öffentlichen Zuschüssen haben sich mehrere schottische Gemeinderäte Elektrofahrzeuge besorgt. Zugleich wurden zehn normale Ladestationen und eine Schnellladesäule installiert.
thegreencarwebsite.co.uk

Ampera im Londoner CarSharing: Im Rahmen eines sechsmonatigen Pilotprojekts ergänzt der Opel Ampera unter dem britischen Label Vauxhall erstmals die Flotte des CarSharers Zipcar in London.
thegreencarwebsite.co.uk, fleetnews.co.uk

Hier laden Gäste kostenlos: Die Rezidor Hotel Group montiert in ihren Garagen Ladestationen von RWE. Hotelgäste können dort in Zukunft gratis laden. Den Anfang machen das Radisson Blu und das Park Inn in Frankfurt, es folgen Berlin, Köln, Düsseldorf, Karlsruhe, Hannover und Hamburg.
dmm.travel

– Service –

Lese-Tipp I: Straßen als Stromproduzenten? Davon träumt der US-Ingenieur Scott Brusaw und will mit seinen Solar Roadways das Straßennetz in ein gigantisches Sonnenkraftwerk verwandeln.
wiwo.de

Lese-Tipp II: Andreas Knie, Geschäftsführer des Innovationszentrums für Mobilität und gesellschaftlichen Wandel in Berlin, bricht im „Tagesspiegel“ eine Lanze für das Elektroauto. Dieses könne aber nur dann „die Welt retten“, wenn „sich auch die Idee vom Auto ändert“, so Knie.
tagesspiegel.de

– Rückspiegel –

Schöne neue alte Welt: Was machen wir mit den Zapfsäulen, wenn konventionelle Tankstellen dank Elektroautos überflüssig geworden sind? Nissan Australien hat da ein paar schöne Ideen entwickelt und diverse Zapfanlagen zu Springbrunnen, Blumenkästen oder Popcorn-Automaten umfunktioniert.
greencarreports.com (mit Video)

+ + +
„electrive today“ ist ein Angebot der Rabbit Publishing GmbH. Das tägliche Update zur E-Mobilität erscheint immer werktags gegen 8 Uhr pünktlich zum Frühstückskaffee im Büro. Für ein kostenloses Newsletter-Abo senden Sie eine Mail an abo@electrive.net oder besuchen Sie uns unter www.electrive.net. Sie wollen bei „electrive today“ treffsicher werben? Alle Infos dazu finden Sie hier!
+ + +

Gefunden bei electrive.net
https://www.electrive.net/2013/11/05/renault-lg-chem-altran-quimera-bmvit-siemens-tu-munchen/
05.11.2013 09:33