Schlagwort: Iran

01.07.2016 - 08:08

Klimaschutzplan 2050, Amerika, PSA, Iran, Toyota, Ford, innogy.

“Ab 2030 weitgehend alternative Antriebe” sieht der vom Umwelt- und Wirtschaftsministerium abgestimmte Entwurf zum “Klimaschutzplan 2050” vor. Demnach sollen ab 2030 zugelassene PKW und kleine Nutzfahrzeuge überwiegend elektrisch oder durch regenerative Energien erzeugte Kraftstoffe angetrieben werden. Auch Wasserstoff soll zur CO2-Reduktion im Verkehr beitragen. “In den kommenden ein bis zwei Jahren”, soll die Verkehrswende genauer skizziert werden. Wir sind gespannt!
faz.net, taz.net, yahoo.com

Umweltplan für Amerika: Mit Barack Obama, Justin Trudeau und Enrique Peña Nieto haben sich auch die Staatschefs der USA, Kanada und Mexiko auf einen Aktionsplan gegen den Klimawandel verständigt. Bis 2025 soll der Strom etwa zu 50 Prozent aus erneuerbaren Energien stammen. Zudem sollen Nutzfahrzeuge weniger CO2 emittieren, Regierungsflotten verstärkt elektrifiziert und die Ladeinfrastruktur ausgebaut werden. Soll heißen: Auch in Amerika kommt die Verkehrswende voran.
greencarcongress.com

Erste Details zu PSA-Elektroplänen: Bis 2021 wollen die Franzosen vier reine Elektroautos und sieben Plug-in-Hybride neu auf den Markt bringen (wir berichteten). Unter der Marke Citroën rollt laut Chefin Linda Jackson 2019 ein E-Modell im B-Segment zum Kunden. Ein Jahr später folgt dann eines im nächst größeren kompakten C-Segment.
autocar.co.uk

— Textanzeige —
intellicar-anzeige-180x150-sPlatooning, LiDAR und Head-Up-Displays sind Ihre Themen? Unser Newsdienst „intellicar weekly“ informiert Sie kurz und knackig zu den aktuellsten Themen rund um Connected Cars und autonomes Fahren. Entscheider aus Industrie, Forschung und Politik sind mit intellicar.de auf der richtigen Spur. Mit einer Mail an abo@intellicar.de sind Sie kostenfrei dabei! Hier die aktuelle Ausgabe als Leseprobe: www.intellicar.de

Elektro-Starthilfe für Iran: Die Südkoreaner stehen anscheinend mit dem eher unbekannten iranischen Autobauer Iran Khodro im Gespräch. Laut “Bloomberg” geht es dabei um die Entwicklung und den Bau von 60.000 Elektroautos für den Iran bis 2023. LG soll Batterien, weitere Komponenten und auch Ladestationen beisteuern.
bloomberg.com

Mehr Rückrufe bei Toyota und Ford: Erst vorgestern hatten die Japaner 1,43 Mio Hybridautos wegen Problemen bei Airbags in die Werkstätten zurückgerufen. Nun müssen weitere 2,87 Mio Fahrzeuge wegen möglicher Mängel am Tank überprüft werden, darunter der Auris, Corolla, Prius und der Lexus CT200h. Rückrufe gibt es derweil auch beim Ford Focus Electric, wo das Getriebe Ärger macht.
tagesschau.de (Toyota), cnet.com (Ford)

Großaktionär gegen Musk: Für Tesla-Großaktionär CtW Investment steckt in dem E-Autobauer und dem geplanten Übernahmekandidaten SolarCity zu viel “Elon-Musk-Dominanz”. Die Gruppe will, dass Musk von einem seiner Posten (Chairman und CEO) bei Tesla zurücktritt. Zudem will CtW den SolarCity-Deal kritisch prüfen.
reuters.com, autonews.com

RWE sortiert E-Mobilität nicht aus, sondern um: Ein Wort kann den Unterschied ausmachen und wir haben gestern mit der falschen Überschrift reichlich Verwirrung gestiftet. (Sorry dafür!) Doch die Konkurrenz hat die Sektkorken zu früh knallen lassen: Die Elektromobilität wandert als Geschäftsbereich wie berichtet zur RWE-Zukunftsabspaltung innogy, wie auch ein Blick auf die Webseite veranschaulicht.
innogy.com

17.08.2015 - 08:12

Tesla, Skoda, Acura, Iran, Bintelli, Bugattis, Bentley.

Tesla will noch mehr Geld: Erst am Donnerstag haben die Kalifornier die Ausgabe von 2,1 Mio neuer Aktien im Wert von 500 Mio Dollar vermeldet. Anscheinend soll noch mehr frisches Geld die Tesla-Kassen fluten: Auf 2,7 Mio Aktien bzw. 640 Mio Dollar wird erhöht, um Gigafab und Co. zu finanzieren.
wiwo.de, autoblog.com

Skoda-SUV als Plug-in-Hybrid? Der tschechische Autobauer bringt 2016 ein kompaktes SUV oberhalb des aktuellen Yeti auf den Markt. Neben der üblichen Konzern-Motorenpalette ist wohl auch ein Plug-in-Hybrid geplant, berichtet zumindest “Auto Bild”.
autobild.de

Acura-NSX-HybridAcura NSX kommt später: Der Hybrid-Sportler von Honda geht nicht wie geplant im Herbst in die Produktion. Stattdessen sollen die ersten Modelle erst im Frühling vom Band rollen. Beobachter sehen die verspätete Entscheidung für einen zweiten Turbolader als Grund für die Verspätung.
autoblog.com, hondanews.com

Iran erwägt eMobility-Förderung: Nach dem Ende der Sanktionen will der Iran verstärkt in grüne Technologien investieren. Die Regierung plant unter anderem Förderungen für Elektro- und Hybridautos. Zudem bringt sich das Land als Produktionsstandort insbesondere für japanischen Hersteller ins Spiel.
japantimes.co.jp

E-Scooterbauer Bintelli expandiert: Der US-Hersteller von elektrischen Motorrollern ist in seinen neuen Hauptsitz in Charleston (South Carolina) umgezogen. Neben der Verwaltung und dem Vertrieb bringt Bintelli an dem Standort sein Lager, Produktionslinien und die Forschungsabteilung unter.
prnewswire.com

Neue Fotos künftiger Bugattis & Bentleys: Im Netz sind neue Bilder von Bugattis Veyron-Nachfolger Chiron und dem künftigen Bentley-SUV Bentayga aufgetaucht. Zusammen kommen die beiden Nobelkarossen auf 2.100 PS und es soll jeweils eine Plug-in-Hybridversion geben.
autozeitung.de (Bentley), autobild.de (Bugatti)

25.06.2015 - 08:27

BMW i5, Toyota Auris, Bozankaya, Ford, Iran, BMW X5 40e.

Gerüchte zum BMW i5: Das Magazin “Automobile” will bereits die wichtigsten Daten zum angeblich geplanten BMW i5 kennen. Demnach soll das Modell sowohl als reines Elektroauto mit zwei E-Motoren (165 kW hinten und 99 kW vorne) sowie als Plug-in-Hybrid (E-Motor mit 202 kW hinten) angeboten werden und etwa so lang wie der BMW i8 werden. Der Produktionsstart wird für 2019 in Leipzig erwartet.
automobilemag.com

Toyota Auris erhält Facelift: Toyota bietet ab dem 18. September eine aufgefrischte Version seines Auris an. Der Hybridantrieb, mit dem laut Toyota inzwischen etwa jeder zweite Auris ausgeliefert wird, soll weiterhin 136 PS Systemleistung bieten, aber noch sparsamer als im Vorgänger seinen Dienst verrichten. Zudem gib’s für den Hybrid-Auris künftig eine neue, günstigere Ausstattungsvariante “Cool”.
automobilwoche.de, autobild.de

Neuer Elektrobus: Bozankaya hat auf dem UITP World Congress erstmals seinen elektrischen 18-Meter-Gelenkbus Sileo S18 als Ergänzung zum Sileo S10 (10,7 Meter) und dem S12 (12 Meter) vorgestellt. Ein 300-kWh-Batteriesystem soll “weit über 300 Kilometer” Reichweite bieten.
Quelle: Info per E-Mail, sileo-ebus.com (Datenblatt als PDF)

— Stellenanzeige —
smartlabsmartlab sucht IT- und Geschäftsfeldentwickler (m/w): Sie wirken aktiv an der IT-Weiterentwicklung von ladenetz.de und e-clearing.net sowie an neuen Geschäftsmodellen mit. Idealerweise haben Sie erste Berufserfahrung im Bereich IT-/Geschäftsfeldentwicklung. Vorkenntnisse im Bereich der Elektromobilität sind von Vorteil. Mehr Infos hier: www.smartlab-gmbh.de (PDF)

Neues E-Bike von Ford: Der Autobauer hat ein neues Pedelec-Konzept präsentiert. Das “Mo-De:Flex” ist zusammenklappbar, so dass es sich problemlos im Auto oder in der U-Bahn transportieren lässt. Eine neue App soll E-Biker zudem mit Echtzeit-Daten zu Routenplanung, Wetter und ÖPNV versorgen.
auto-medienportal.net, presseportal.de

Stromer aus dem Iran angekündigt: Der iranische Autohersteller Iran Khodro kooperiert mit zwei lokalen Universitäten, um Elektro- und Hybridautos zu bauen. Die ersten elektrifizierten Modelle aus dem Iran sollen innerhalb der nächsten drei Jahre vom Band laufen.
presstv.ir

BMW X5 40e im Test: Tom Grünweg lobt das reibungslose Zusammenspiel des Verbrenners und des ins Getriebe integrierten E-Motors. Dennoch hinterlässt der Test mit dem Plug-in-SUV bei ihm ein großes Fragezeichen: Wozu die ganze Elektrifizierung, wenn trotz entspannter Fahrt und voller Batterie-Ausnutzung unterm Strich ein Realverbrauch von mehr als zehn Litern steht? Die Antwort heißt NEFZ.
spiegel.de

– ANZEIGE –

ETech Academy

19.12.2014 - 09:12

CO2, Elektromobilitätsgesetz, Spyker, Hybrid-Taxis, Terra Motors, Iran.

CO2-Analyse: “Transport and Environment” hat die durchschnittlichen CO2-Emissionen von Neuwagen in europäischen Ländern untersucht. Die Niederlande führten das Ranking im Jahr 2013 mit im Schnitt 109,1 g/km an, während Deutschland mit 136,1 g/km im letzten Drittel lag. T&E hat festgestellt, dass die Art der Fahrzeug-Besteuerung großen Einfluss auf den Erfolg der CO2-Reduzierung hat. Demnach belohnt das deutsche System niedrigen CO2-Ausstoß nicht in ausreichender Weise.
automotive-business-review.com, evfleetworld.co.uk, transportenvironment.org

Das Elektromobilitätsgesetz war gestern Abend zu fortgeschrittener Stunde zur ersten Lesung im Bundestag. Diskussionsbedarf gab es offenbar keinen: Binnen 30 Sekunden wurden alle Reden ins schriftliche Protokoll gegeben und der Gesetzesentwurf in die Fachausschüsse überstellt.
dbtg.tv (Ausschnitt Parlamentsfernsehen), bundestag.de (Gesetzesentwurf als PDF)

Spyker ist pleite: Der niederländische Sportwagenhersteller wurde gestern vom zuständigen Gericht für zahlungsunfähig erklärt, nachdem eine geplante Brückenfinanzierung nicht zustande kam. Spyker will dennoch an seinem Plan zur Restrukturierung festhalten, der die Fusion mit einem US-Hersteller von E-Flugzeugen und die Produktion von Elektro-Sportwagen vorsieht (wir berichteten).
wiwo.de, auto-motor-und-sport.de, jalopnik.com

Mennekes, Weihnachtsgruß

Gefragte Hybrid-Taxis: Der Oldenburger Taxi-Umrüster Intax plant aufgrund der steigenden Nachfrage eine Erweiterung seiner Produktions- und Lagerflächen. Für 2015 rechnet die Manufaktur allein für die Modelle Toyota Prius, Prius+ und Auris mit einer “vierstelligen” Zahl an Hybrid-Taxis.
taxi-heute.de, taxi-zeitschrift.de

E-Rikschas für Indien: Terra Motors präsentiert seine Elektro-Rikscha R6, die ab dem kommenden Jahr in Indien angeboten werden soll und der noch zwei weitere Ausführungen zur Seite gestellt werden. Terra Motors rechnet damit, schon 2015 bis zu 10.000 E-Rikschas in Indien absetzen zu können.
techinasia.com, autocarpro.in

E-Busse für den Iran? Der iranische Bushersteller Akia Ultra will im Januar mit BYD über eine mögliche Kooperation bei Elektrobussen verhandeln. Die Chinesen suchen nach weiteren Absatzmärkten und Partnern; Akia Ultra hat Produktionskapazitäten für 1.500 Busse jährlich zu bieten.
just-auto.com, chinadaily.com.cn

21.08.2014 - 08:05

Iran, Wien, Reichweitentest, Baden, Österreich.

Elektrifizierungspläne in Teheran: Die iranische Regierung will angeblich unglaubliche 400.000 Elektro-Motorräder auf die Straßen des Landes bringen. Dazu sollen Hersteller mit 300 Dollar für jedes produzierte Exemplar subventioniert werden. Offenbar sind damit auch Elektroroller gemeint, denn Terra Motors kündigt parallel an, seinen A4000i ausgerechnet zuerst in Teheran auf den Markt zu bringen.
tehrantimes.com, dailytimes.com.pk, greencarcongress.com (Terra Motors)

Beamte mit Rückenwind: Bei der Polizei in Wien kommen ab sofort sechs E-Mountainbikes zum Einsatz, vier weitere sollen im September die Flotte ergänzen. Mit der elektrischen Tretunterstützung will die Fahrradstaffel der Ordnungshüter “noch dynamischer und flexibler sein als bisher”.
bmi.gv.at, kurier.at

Gegenprobe: “Auto Motor und Sport” hatte einen Reichweitentest mit teilweise erschreckend niedrigen Kilometerleistungen veröffentlicht (wir berichteten). Der Verein “Tesla Fahrer und Freunde” will am kommenden Samstag mit mindestens 24 E-Autos den Gegenbeweis unter Alltagsbedingungen antreten.
bsm-ev.de, ecomento.tv, oekonews.at

Gemeinschafts-Stromer: Die niederösterreichische Stadt Baden zieht nach vier Monaten ihres E-Carsharing-Projekts „bea“ eine positive Zwischenbilanz. 34 BadenerInnen teilen sich das gemeinschaftliche E-Auto, das seit dem Start im April bisher noch keinen Tag ungenutzt blieb.
noen.at

Schlechtes Zeugnis: Österreichs Infrastruktur hinkt dem Mobilitätswandel laut einer Untersuchung des Verkehrsclubs Österreich (VCÖ) hinterher. Nötig sei ein dichteres Bahnnetz, mehr Infrastruktur für E-Mobilität, Carsharing und Radverkehr sowie der verstärkte Einsatz neuer Technologien.
vcoe.at, oekonews.at

– Textanzeige –
Die Geheimnisse der privaten Ladeinfrastruktur: Wie wohnt der Nutzer? Wie lädt er wirklich? Und was wünscht er sich? Wertvolle Anregungen für Ihre Produkte und Dienstleistungen für privates Laden liefert Ihnen unsere Studie EINFACH ZUHAUSE LADEN?!. Die Gelegenheit: Nur im August zum 1/2 Preis im SALE (199 statt 399 Euro netto) bestellen. Einfach Bestellformular ausfüllen, an uns faxen oder per Mail an studie@electrive.net ordern.
electrive.net (Infos zur Studie)

27.05.2014 - 08:19

BMW i5, e-Golf, Pkw-Maut, Iran, Biketec, BMW i8.

Hinweise auf BMW i5 verdichten sich: Wie ein BMW-Vorstandsmitglied gegenüber “Automobil Produktion” bestätigt haben soll, befindet sich der BMW i5 bereits in der Prüfungsphase. Glaubt man den Spekulationen, handelt es sich bei dem Modell um einen Van im Stile des 2er Active Tourer.
automobil-produktion.de

Launchkampagne für den e-Golf: Ab Freitag dieser Woche startet VW im Fernsehen, in Printmedien und auf Plakaten die Marketingkampagne für den Elektro-Golf. Eine erster Spot, in dem sich ein Besitzer wehmütig von “seiner” alten Tankstelle verabschiedet, ist online schon abrufbar.
auto-medienportal.net, youtube.com (Spot)

Maut-Details weiter im Dunkeln: Gegenüber dem “Focus” hat Bundesverkehrsminister Alexander Dobrindt jetzt für die Pkw-Maut sechs Öko-Stufen je nach Umweltbelastung der Fahrzeuge ins Spiel gebracht. Sein Ministerium dementierte den Bericht allerdings umgehend…
automobilwoche.de

— Textanzeige —
Fachkraft-eMobDer Countdown läuft! Es gibt nur noch wenige Plätze für den zertifizierten Kurs Fachkraft für Elektromobilität, der vom 24.-27.06.2014 in Bremen stattfindet. Der viertägige Kurs zu den zentralen Herausforderungen der Elektromobilität wie Sicherheitsaspekte, Energie- und Speichertechnik sowie Antriebs- und Fahrzeugkonzepte wird in Kooperation zwischen Fraunhofer IFAM und der TÜV Rheinland Akademie angeboten. Anmeldung und Infos unter >>

Iran vor Volksmobilisierung? Die Regierung hat Elektroautos und Hybride mit weniger als 2,5 Liter Hubraum jetzt von der Importsteuer befreit. Die weiteren Pläne sehen vor, dass innerhalb der nächsten zwei Jahre die Einfuhrsteuern für sämtliche Autoimporte in den Iran wegfallen sollen.
tehrantimes.com

US-Pläne bei Biketec: Die Schweizer wollen mit ihrer E-Bike-Marke Flyer zum Sprung über den großen Teich ansetzen. Das größte Potenzial für einen erfolgreichen US-Einstieg rechnet sich Biketec in Boston, New York, Chicago und im Silicon Valley aus.
luzernerzeitung.ch

Ein Bayer in Kalifornien: Selbst in Hollywood und Umgebung wird der BMW i8 optisch als “Sensation” wahrgenommen, berichtet Peter Ilg. Der Bayer überzeugte aber nicht nur mit seinem Look, sondern auch mit “ungewohnter Ruhe” und seinem “extrem niedrigen Energieverbrauch”.
zeit.de

– ANZEIGE –

e-mobil BW

Gefunden bei electrive.net
https://www.electrive.net/2016/07/01/klimaschutzplan-2050-amerika-psa-iran-toyota-ford-innogy/
01.07.2016 08:17