Schlagwort: ZAP

05.08.2014 - 08:18

Nissan & Mitsubishi, Mahindra Reva, ZAP, Mini, BMW, Mercedes.

Angriff der Billig-Stromer: Laut der japanischen Wirtschaftszeitung „Nikkei“ wollen Nissan und Mitsubishi gemeinsam ein äußerst preisgünstiges Elektro-Modell bauen. Es soll dem Bericht zufolge nur rund 1,5 Mio Yen (ca. 11.000 Euro) kosten und 2016 oder 2017 auf den Markt kommen.
nikkei.com, handelsblatt.com

Neues Elektro-Trio aus Indien: Neben neuen Ablegern des e2o (wir berichteten) plant Mahindra Reva, zügig weitere Modelle mit rein elektrischem Antrieb auf den Markt zu werfen. Laut CEO Chetan Maini sollen bereits zum Jahresende E-Versionen des Verito, Maximo und Gio erhältlich sein.
newindianexpress.com

ZAP verdoppelt E-Produktion: Das amerikanisch-chinesische Unternehmen ZAP Jonway reagiert auf die angekündigten Maßnahmen der chinesischen Regierung zugunsten von E-Autos (wir berichteten) und kündigt eine Verdoppelung der Stückzahlen seiner E-Modelle an, während die Verbrenner-Produktion zurückgefahren wird. Im Oktober sollen zudem Neuauflagen der ZAP-Stromer kommen.
prnewswire.com

– Textanzeige –
SALEelectrive-Studie EINFACH ZUHAUSE LADEN?! zum 1/2 Preis im SALE: Bestellen Sie nur im August unsere Studie EINFACH ZUHAUSE LADEN?! – für nur 199 Euro netto statt 399! Erhalten Sie wertvolle Anregungen für Ihre Produkte und Dienstleistungen für privates Laden. Die Broschüre ist versandfertig und auf Rechnung bestellbar. Einfach Bestellformular ausfüllen, an uns faxen oder per Mail an studie@electrive.net ordern.
electrive.net (Infos zur Studie)

Strom-Mini schon 2015? Dass auch bei der BMW-Tochter über die Elektrifizierung nachgedacht wird, ist bekannt. Wie „Automotive News“ jetzt berichtet, könnte ein Elektro- oder Hybrid-Mini bereits im kommenden Jahr das Licht der Welt erblicken. Eine Quelle nennen die Kollegen allerdings nicht.
autonews.com, transportevolved.com

Marketing für den i3: BMW erweitert die Kampagne und das Mobilitätskonzept 360 Grad Electric. Neben einem neuen Spot für den i3 ist analog zum i8 jetzt die Online-Informationsplattform „bmw-wiki3“ ans Netz gegangen. Auf bmw-i-fragen.de bekommen User zudem Fragen rund um BMW i beantwortet.
bmwgroup.com, youtube.com (Spot), bmw-wiki3.de (Wiki), bmw-i-fragen.de (Fragen)

Mercedes S 400 Hybrid im Test: Dank Massagesitz und zahlreicher Assistenzsysteme fühlte sich Margret Hucko bei ihrer Fahrt im hybriden Luxus-Schwaben völlig entschleunigt. Auch den E-Motor sieht sie als eine Art Sicherheitssystem an: Er schütze vor überhöhtem Spritverbrauch.
spiegel.de

02.07.2014 - 08:09

ZAP, Tokio, ubitricity & smartlab, österreichische Post, Ludwigsburg.

Großabnehmer für ZAP in China: Der kalifornische Elektrofahrzeug-Hersteller ZAP Jonway hat eine Abnahme-Vereinbarung mit der chinesischen Xinri Electric Vehicle Company geschlossen. Letztere will über ihr Vertriebsnetz in China stolze 1.000 Exemplare des ZAP Urbee verkaufen – monatlich.
wsj.com, hybridcars.com

Gebäudekomplex unter Strom: Mitsui Fudosan und die NEC Corporation wollen ab Dezember dieses Jahres 125 Ladepunkte auf dem Gelände von Tokyo Midtown in der japanischen Hauptstadt installieren. Das Areal umfasst zahlreiche Büros, Geschäfte, Wohnungen und Hotels.
greencarcongress.com, japancorp.net

Smartlab partnert mit ubitricity: Die auf mobilen Stromzählern basierende Ladetechnik des Berliner Startups kann künftig auch von zahlreichen deutschen Stadtwerken angeboten werden. Möglich macht das die nun geschlossene Kooperation von ubitricity mit der Stadtwerke-Kooperation smartlab. Erstes konkretes Projekt wird eine zur Ladestation umfunktionierte Straßenleuchte in Osnabrück sein.
ladenetz.de

Größter E-Fuhrpark Österreichs: 1.300 E-Fahrzeuge will die österreichische Post bis 2016 betreiben (wir berichteten). Ziemlich genau die Hälfte (653) der Zustell-Stromer sind bereits im Dienst. Für deren Energieversorgung ist die Installation einer weiteren Photovoltaik-Anlage geplant.
oekonews.at, stromfahren.at

Neues Zuhause für E-Fahrzeuge: Die Stadt Ludwigsburg hat am Rathaus eine E-Mobil-Garage eröffnet. Dort sind nun die fünf Pedelecs, ein E-Roller und ein Segway der Stadt zentral zugänglich und nach außen gut sichtbar untergebracht. Ludwigsburg ist seit 2010 Modellkommune für E-Mobilität.
ludwigsburg.de

these_juli_300x250

12.06.2014 - 08:07

Hydrogen-XT, ZAP, Tesla, Sauter, EWV, Kitzingen, Envision Solar.

H2 tanken neu gedacht: Hydrogen-XT hat einen neuen Ansatz für das Tanken von Wasserstoff zum Patent angemeldet. Er besteht zum einen aus einer kleinen Tankstelle, die 100-mal günstiger sein soll als die bisherigen großen Anlagen, und zum anderen aus einer nutzerfeundlichen IT-Lösung.
greencarcongress.com, hydrogenxt.com, google.com (Patent)

Massen-Elektrifizierung: Der kalifornische E-Fahrzeug-Hersteller ZAP hat eine strategische Allianz mit dem chinesischen Batteriehersteller Lishen verkündet. Lishen soll die Finanzierung und die Batterietechnik für die Elektrifizierung von „mehreren tausend“ US-Flottenfahrzeugen übernehmen. Offenbar befindet sich ZAP bereits in Verhandlungen mit einem bestimmten Großflottenbetreiber.
greencarcongress.com, reuters.com

Neue Supercharger für die Schweiz: Der bisher einzigen Tesla-Schnellladestation in der Schweiz sollen schon bald weitere folgen. Wie Tesla-Sprecherin Kathrin Schira der Schweizer „Handelszeitung“ sagte, soll das Land bis zum Ende des Jahres ausreichend versorgt sein.
handelszeitung.ch

Sauter elektrifiziert: Das schwäbische Unternehmen Sauter Präzisionsdrehtechnik hat für seine Mitarbeiter jetzt 14 E-Bikes angeschafft. Zudem stellt die Firma zwei e-Golfs für Fahrten zwischen ihren Werken in Wehingen und Aldingen zur Verfügung.
schwaebische.de

Regio-News: Der Energieversorger EWV hat in Übach-Palenberg eine Ladesäule in Betrieb genommen, seine inzwischen 15. in der Städteregion Aachen und im Kreis Düren. Die Licht-, Kraft- und Wasserwerke in Kitzingen suchen derweil noch Testpersonen für ihr Projekt „Proved“, das darüber Aufschluss geben soll, ob ein Umstieg aufs Elektroauto wirtschaftlich sinnvoll ist.
aachener-zeitung.de (EWV), mainpost.de (Kitzingen)

Google testet Solarlader: Envision Solar hat eine seiner portablen und autark arbeitenden Solarladestationen an Google geliefert. Für den Betrieb der mobilen „EV ARC“ werden weder Fundament, noch Baugenehmigung, noch Netzanschluss benötigt.
hybridcars.com

Werbebanner_electriveCom_300x250

– ANZEIGE –

The Mobility Summer Sale

Gefunden bei electrive.net
https://www.electrive.net/2014/08/05/nissan-mitsubishi-mahindra-reva-zap-mini-bmw-mercedes/
05.08.2014 08:56