electriveCOM-launch-banner

Autolib, BMW, GE-Nissan, Tesla, Webasto, Renault.


Lieber Leserinnen und Leser,

“electrive today” – das tägliche Update zur E-Mobilität – feiert heute halben Geburtstag. Am 4. April ging unser erster Newsletter raus. Inzwischen lesen werktäglich rund 1.500 Fach- und Führungskräfte mit. Tendenz stark steigend! Was können wir Ihnen an diesem Tag sagen? Einfach nur: Danke!

Und nun viel Vergnügen mit der heutigen Ausgabe:

- Marken + Namen -

Autolib in Paris gestartet: Seit Sonntag sind in der französischen Metropole die ersten 66 E-Autos mit Lithium-Polymer-Batterien des städtischen CarSharing-Angebots Autolib verfügbar. Die Flotte soll bis Jahresende auf 250 sogenannte Bluecars anwachsen; in fünf Jahren sollen es bereits 5.000 sein. An 33 Stationen kann man das Abo für einen Tag, eine Woche oder gleich ein ganzes Jahr aktivieren. Kritiker halten das E-CarSharing allerdings für unrentabel und der Pariser Vorort Montreuil weigert sich, eine Station zu finanzieren.
spiegel.de, ftd.de, n24.de, autonews.com, youtube.com (Promo-Video)

BMW Active Hybrid 5 kommt Anfang 2012: Das dritte Hybrid-Serienmodell aus München hat den Dreiliter-Benziner aus dem 535i unter der Haube. Der unterstützende E-Motor ist ins Gehäuse der Achtgangautomatik integriert. BMW gibt die Systemleistung mit 250 kW / 340 PS und das maximale Drehmoment mit 447 Nm an. Rein elektrisch kommt der Hybrid-Fünfer immerhin vier Kilometer weit.
autohaus.de

Daimler hält BYD die Treue: Trotz der akuten Wachstumsstörungen des chinesischen Partners hält Daimler am Joint Venture mit BYD zum Bau von Elektroautos fest. Man sei bei der Entwicklung “ähnlich weit” wie BMW mit seinem i3, lässt der Konzern ausrichten und gibt sich betont gelassen.
sueddeutsche.de

General Electric und Nissan kooperieren: Die beiden Konzerne wollen in den nächsten zwei Jahren bei der Erforschung und Entwicklung von Ladeinfrastruktur zusammenarbeiten. Dabei geht es vor allem um die Netzintegration von E-Autos. Zugleich wird spekuliert, ob GE dank seiner Beteiligung am Akku-Produzenten A123 Systems ins Batterie-Leasing einsteigt.
autoweek.com, autonews.com, electric-vehicles-cars-bikes.blogspot.com (Akku-Leasing)

Fisker sackt weitere Millionen ein: Henrik Fisker hat nach wie vor keine Mühe, Geld für die Produktion von E-Autos einzusammeln. Eine weitere Investitionsrunde soll 150 Mio Dollar in die Kassen spülen.
gigaom.com

Lesetipp: Sirri Karabag stellt mit seinen umgerüsteten E-Autos einen Großteil der deutschen E-Flotte. Im “Handelsblatt” war kürzlich zu lesen, wie der Deutsch-Türke auf den Markteintritt der großen OEMs reagieren will. Der lesenswerte Beitrag steht nun auch online.
handelsblatt.com

- Zahl des Tages -

Satte 20 Mio Euro will der Sportwagenhersteller Artega aus dem westfälischen Delbrück für den Marktstart seines E-Modells Artega SE von Investoren einzusammeln und geht dazu jetzt auf Werbetour. Das Geld soll in die finale Entwicklung und die Vermarktung über Flagship-Stores fließen.
“Financial Times Deutschland” vom 04.10.2011, Seite 4

- Forschung + Technologie -

Tesla Model S: Firmen-Gründer Elon Musk setzt immer mehr auf Apple-Methoden und hat am Samstag rund 3.000 Vorbesteller zu einer exklusiven Preview des neuen Modells in seine Fabrik in Fremont eingeladen. Für ambitionierte Fahrer wird es eine Sport-Version geben. Das Armaturenbrett des Model S wird von einem riesigen Touchscreen-Bildschirm dominiert, wie der Mitschnitt einer Probefahrt zeigt. Zudem gibt’s drei verschiedene Akku-Größen für 250, 370 und bis zu 480 (!) km Reichweite.
gigaom.com, autonews.com, plugincars.com, greencarreports.com (Sport-Version), youtube.com (Probefahrt)

Solar-Dachmodul von Webasto: 1,8 Quadratmeter groß und nur 20 Kilogram schwer ist die neue Konzeptstudie für ein Dachsystem in Leichtbauweise von Webasto. Der Modulrahmen mit integriertem Solarpanel und Schiebedach soll optimal auf die Rohbauvariante eines Fahrzeugs abgestimmt sein.
atzonline.de

Hochschule Hamm-Lippstadt macht sich mit einem weiteren E-Auto vom Typ Mitsubishi i-MiEV fit für den Studiengang “Energietechnik und Ressourcenoptimierung”, bei dem u.a. untersucht werden soll, wie sich E-Autos am besten ins Stromnetz integrieren lassen. Die Stadtwerke Hamm sind mit von der Partie.
idw-online.de, motor-traffic.de

– Textanzeige –
E-Mobilität zum Frühstück sollten auch Ihre Kollegen genießen? Dann senden diese einfach eine formlose Mail an abo@electrive.net und schon sind sie im Verteiler. Fortan gibt’s immer werktags gegen Acht die weltweiten E-Nachrichten bequem ins Postfach. Kurz, knackig, relevant – und kostenlos.
electrive.net – das tägliche Update zur E-Mobilität

E-Auto aus dem Baukasten: Man nehme ein dickes Rohr, stopfe möglichst viele Batterie-Zellen hinein und montiere jeweils zwei Räder nebst Aufhängung vorn und hinten – fertig ist die Fahrzeug-Plattform Enertube. Das Konzept von Trexa aus Kalifornien hat zumindest einen gewissen Charme.
green.autoblog.com

China sammelt Daten für Hybrid-Standards: Dabei geht es um die Klassifizierung der Abgaswerte von Hybridfahrzeugen. Die Regierung rechnet für 2016 mit 425.000 Hybrid-Autos auf Chinas Straßen.
gasgoo.com/china-news

Mobil nachladen mit Propan: Ja, Sie lesen richtig! In den USA ist ein mobiles Not-Ladesystem im Einsatz, das Strom für liegengebliebene E-Fahrzeuge aus Propangas erzeugt. Der kompakte “Mobile Charger” von Cross Country Automotive Services kann auf jedem gewöhnlichen Pickup montiert werden.
green.autoblog.com

- Feedback -

Meistgeklickter Link am Freitag war das E-Bike aus der Hölle: Das “Hurricane” vom australischen Hersteller Stealth kommt mit 5.000 Watt Motor, 80 km/h in der Spitze und rabenschwarzem Lack daher.
treehugger.com

- Zitate des Tages -

“Alles nur Schau für ein grünes Deckmäntelchen.”

Der Auto-Journalist Stefan Voswinkel nimmt den deutschen Autobauern ihre E-Ambitionen nicht ab. Die “merkwürdigen Kabinenroller” von Audi, VW und Opel hätten allesamt nur minimale Serienchancen.
autobild.de

“Wenn GM nicht den Chevrolet Volt entwickelt hätte, gäbe es auch das Schwestermodell Ampera nicht. Allein hätte Opel sich eine solche Entwicklung niemals leisten können.”

GM-Berater Bob Lutz liest den deutschen Ingenieuren die Leviten.
manager-magazin.de

- Marketing + Vertrieb -

Renault greift E-Staatsauftrag ab: Der Autobauer mit der wohl mutigsten E-Strategie liefert 10.000 E-Autos an die französische Post und weitere 5.600 an verschiedene Behörden, berichtet die Zeitung “Le Figaro”. Weitere 3.900 E-Fahrzeuge kommen demnach von Peugeot-Citroen.
autonews.com, technologicvehicles.com

Toyota Prius Plug-in-Hybrid startet im Januar 2012 wie erwartet parallel in Japan und Europa. In Fernost kostet der Plug-in-Prius umgerechnet 38.922 Dollar. Weltweit will Toyota im ersten Jahr 50.000 Einheiten absetzen.
green.autoblog.com, electric-vehicles-cars-bikes.blogspot.com

100 E-Taxis für Mexico City: Die Stadtoberhäupter der mexikanischen Metropole wollen dem Smog zu Leibe rücken und bis Jahresende eine Flotte von 100 Nissan Leaf als E-Taxis auf die Straßen bringen.
online.wsj.com

Renault und The Mobility House partnern in Österreich: Käufer der E-Modelle können ab 2012 beim Renault-Händler das Energiepaket von ElectroDrive, einer Marke von The Mobility House, kaufen oder mieten. Dieses umfasst eine Heim-Ladestation und Zugang zu den Ladesäulen im ElectroDrive-Verbund.
ots.at

Krefelds saubere Flotte: Mit 19 elektrischen Niederflur-Straßenbahnen, sechs Hybridbussen, vier Hybrid-Müllfahrzeuge und zwei E-Kleintransportern zeigt Krefeld, wie eine moderne Stadtflotte aussehen kann.
wattgehtab.com

US-Verkäufe im September: Der Nissan Leaf dominiert mit 1.031 verkauften Einheiten weiterhin die USA; mit 723 Verkäufen zeigt die Kurve beim Chevy Volt immerhin mal wieder nach oben. Bei den Hybrid-Autos lässt der Toyota Prius mit 9.325 abgesetzten Fahrzeugen die Konkurrenz weiter hinter sich.
green.autoblog.com (Leaf vs. Volt), green.autoblog.com (Hybrid-Verkäufe)

- Rückspiegel -

Revolution auf der Kartbahn: Was auf deutschen Straßen wohl noch eine Weile dauern wird, ist auf der Kartbahn schon Realität – der Switch zum elektrischen Antrieb. Im Kartpalast München etwa sind nur noch E-Karts in Betrieb. Ein Effekt dort: Frauen und Kinder kommen plötzlich viel häufiger.
adacemobility.wordpress.com

+ + +
“electrive today” ist das tägliche Update zur E-Mobilität. Der Newsletter für Fach- und Führungskräfte erscheint immer werktags gegen 8 Uhr pünktlich zum Frühstückskaffee im Büro. Für ein kostenloses E-Mail-Abo senden Sie eine Mail an abo@electrive.net oder besuchen Sie uns unter www.electrive.net. Sie wollen bei “electrive today” schnell, flexibel und effektiv werben? Alle Infos dazu finden Sie hier!
+ + +