Mini-E, EMiLippe, Thun, Göttingen.


Mini-E sagt Bye-Bye zum Bayerischen Wald: Seit 2011 haben 22 elektrische Mini im ländlichen Raum 240.000 Kilometer bewältigt, zunächst in der Modellregion, anschließend im Schaufenster-Projekt. Die Versuche hätten gezeigt, dass man auch in kalten und bergigen Gegenden elektrisch unterwegs sein kann. Die sechs beteiligten Landratsämter konnten 65 Prozent aller Fahrten mit den E-Minis erledigen.
pnp.de, newfleet.de, oekonews.at

Elektromobilität in Lippe: „EMiLippe“ heißt ein rund vier Mio Euro schweres Verbundprojekt, das den Wirtschaftsverkehr in Ostwestfalen elektrisch organisieren will, gespeist aus regenerativen Energien. Projektpartner sind die Uni Ostwestfalen-Lippe, das Fraunhofer IOSB-INA, Phoenix Contact E-Mobility und weitere Firmen aus der Region, die auf eine gemeinsame E-Flotte zurückgreifen.
lippeblatt.de, nw-news.de, idw-online.de

Neue E-Bike-Station: Die Energie Thun AG eröffnete einen E-Bike-Port am Bahnhof Thun (Schweiz). Die solargespeisten Stationen werden gemeinsam mit der SBB betrieben, in deren Netz auch der nicht genutzte Strom fließt. Die Nachfrage wird anhand von Strommessungen zwei Jahre lang untersucht.
bernerzeitung.ch

E-Radschnellweg wird konkret: Bis zum Jahresende soll der erste Teil des Radschnellwegs für E-Bikes in Göttingen fertiggestellt werden. Eine Broschüre zeigt Details des vom Bund mit 1 Mio Euro geförderten Projekts, das als Vorreiter für weitere Radschnellwege in der Republik dienen soll.
hna.de, eradschnellweg.de (Broschüre)

Schlagwörter: , , ,