24.01.2014 - 09:01

Christoph M. Schwarzer, Roland Dimai, DWV.

Heise-Icon„Es führt kein Weg daran vorbei: Entweder, die Entwicklung der Akkus macht so große Sprünge, dass 400 Kilometer bei Richtgeschwindigkeit anstandslos und kostengünstig in den Unterboden passen. Oder die Brennstoffzelle macht bei den elektrischen Antrieben das Rennen, und batterieelektrische Autos bleiben reine Commuter-Fahrzeuge.“

Christoph M. Schwarzer war 14 Tage lang mit einem Nissan Leaf unterwegs. Der sei zwar „exzellent gemacht“, das Problem der für Fernreisen „unakzeptablen“ Reichweite aber bleibe.
heise.de

Roland-Dimai„Vollkommen absurd, der Vorschlag der EU-Kommission – damit können wir eine Elektromobilität mit 100 Prozent erneuerbaren Energien für Europa vergessen!“

Mit diesen Worte kommentiert Roland Dimai, Präsident des Bundesverbands nachhaltige Mobilität in Österreich, den EU-Entwurf für ein europäisches Energie- und Klimaschutzpaket bis zum Jahr 2030.
oekonews.at

DWV-Logo„Die Kosten werden weiter sinken müssen. Das wird kein einfacher Prozess. Aber am Platin wird er gewiss nicht scheitern.“

Der Deutsche Wasserstoff- und Brennstoffzellen-Verband kontert in einer Pressemitteilung die Studie von Roland Berger, welche Brennstoffzellen aufgrund des hohen Platin-Preises eine schwere Zukunft prognostiziert hatte.
focus.de

– ANZEIGE –

Stellenanzeigen

Vertriebsmanager E-Mobilität (m/w/d) Vertrieb Flottenkunden

Zum Angebot

Service-Techniker Deutschland hypercharger (m/w/d)

Zum Angebot

Projektmanager/Consultant Automotive (m/w/d)

Zum Angebot
Gefunden bei electrive.net
https://www.electrive.net/2014/01/24/christoph-m-schwarzer-roland-dimai-dwv/
24.01.2014 09:03