07.04.2014

Romy Ertl, Ferdinand Dudenhöffer.

Romy-Ertl„Wir bauen, was der Markt hergibt und können bei höherer Nachfrage jederzeit mehr produzieren.“

Sagt Romy Ertl, Sprecherin des Spandauer BMW-Werks, in dem derzeit täglich nicht mehr als zehn Exemplare des C evolution vom Band laufen. Komme der E-Roller gut an, könne man nachlegen.
morgenpost.de

Ferdinand-Dudenhoeffer„In der Schweiz hat Tesla vom Model S im vergangenen Jahr mehr Neuwagen verkauft als Mercedes von der S-Klasse, BMW vom 7er oder Audi vom A8. Das Risiko ist da, international abgehängt zu werden.“

Auto-Prof. Ferdinand Dudenhöffer teilt gegen die deutschen Premiumhersteller aus und verschont auch Toyota nicht mit Kritik. Der Antrieb der Zukunft werde ohnehin in China bestimmt, die EU sei nur „Nebenkriegsschauplatz“.
tagesanzeiger.ch