03.02.2015 - 09:02

Frank Seyfried, Michael Brecht, Andreas Knie.

Frank-Seyfried„Bis 2020 ist mit der Nach-Lithium-Ionen-Technik nichts zu wollen.“

Sagt Frank Seyfried, Volkswagen-Konzernforschungsleiter für Antriebe, Batterien und Kraftstoffe. Er verspricht für die nächste Generation der Elektromodelle von VW durch die Weiterentwicklung bestehender Batteriekonzepte und die Verbesserung der Zellchemie Reichweiten von 300 Kilometern.
techfieber.de

Michael-Brecht„Bislang bietet Mercedes zwar den Elektro-Smart, die elektrische B-Klasse, den Denza in China und sechs weitere emissionsfreie Modelle. Das sind gute Autos, da ist Mercedes sicher technisch mit an der Spitze. Aber was hilft das, wenn BMW mit seinen i-Modellen vor allem in Sachen Marketingeffekt erfolgreicher ist?“

Daimler-Betriebsratschef Michael Brecht hat die Elektro-Werbung von BMW (siehe Zahl des Tages) offenbar auch beeindruckt. Er räumt ein, dass die Schwaben auf dem Gebiet der rein elektrischen Autos noch „deutlich zulegen“ müssen. Denn: „An Elektromobilität kommt künftig niemand vorbei.“
manager-magazin.de

andreas-knie„Mit einem E-Auto kommen Sie nicht so einfach von Hannover zum Gardasee. Also steigen Sie in die Bahn. Wäre die Vernetzung zwischen Bahn und Straße besser, dann würde das attraktiver.“

InnoZ-Geschäftsführer Andreas Knie hält das Autofahren noch für „viel zu billig“. Er spricht sich für ein deutliches CO2-Limit von 50 Gramm pro Kilometer ab 2025 aus.
zeit.de

– ANZEIGE –

Phoenix Contact

Stellenanzeigen

Laborleiter Elektrochemie

Zum Angebot

Sales Representative (m/w/d)

Zum Angebot

Senior Key Account Manager Fleets (m/w/d)

Zum Angebot
Gefunden bei electrive.net
https://www.electrive.net/2015/02/03/frank-seyfried-michael-brecht-andreas-knie/
03.02.2015 09:55