12.08.2015 - 07:47

Elmar Degenhart, Alexander Biach.

Elmar-Degenhart“Der springende Punkt sind immer noch die Batterien. Die Industrie benötigt eine Batteriezelle, die zu verträglichen Kosten eine Reichweite von über 500 Kilometern erlaubt und schnell wieder aufladbar ist.”

Continental-Chef Elmar Degenhart hält dies aber mit der derzeitigen Technologie auf Lithium-Ionen-Basis nicht für realisierbar. Die Gretchenfrage laute daher: Wann kommt die neue Zelltechnologie?
mittelbayerische.de

Alexander Biach-s“E-Mobilität bietet ein riesiges Wachstumspotenzial. Bis 2030 könnten dadurch 15.000 neue Arbeitsplätze und eine Wertschöpfung von 1,2 Milliarden Euro in Österreich entstehen.“

Sagt Alexander Biach, Direktor des Wirtschaftsbundes Wien. Er kritisiert ebenso wie Smatrics-Chef Michael-Viktor Fischer, dass Ladestationen in Wien bisher nicht im öffentlichen Raum installiert werden dürfen.
wirtschaftsblatt.at

– ANZEIGE –

DenersolDer umfassende Leitfaden zu Batteriespeichern für die E-Mobilität: Wirtschaftlichkeit – Technik – Anbieter – Produkte. Ein Ratgeber voll mit praxiserprobtem Wissen für maximale Umsetzungsgeschwindigkeit bei solarer Eigenversorgung und E-Tankstellen. Werden Sie mit wenig Aufwand zum Experten für mehr Umsatz in 3 krisenfesten Wachstumsfeldern!
www.denersol.de

Stellenanzeigen

Produktmanager (w/m/d) Schnellladen (Elektromobilität)

Zum Angebot

Entwicklungsleiter für 3D gedruckte Li-Ionen Batteriezellen (m/w)

Zum Angebot

Project Manager (m/f/d) "Promotion of Electric Mobility in Cabo Verde"

Zum Angebot
Gefunden bei electrive.net
https://www.electrive.net/2015/08/12/elmar-degenhart-alexander-biach/
12.08.2015 07:01