18.11.2015 - 07:41

Lutz Fügner, ZDK, Carlos Ghosn.

Lutz-Fuegener„Der e-Golf ist ein aus Ingenieurssicht exzellent konstruiertes Elektroauto. Im Design nutzt er aber das Potenzial nicht, das der elektrische Antriebsstrang in puncto Gestaltung und Raumökonomie bietet. Dabei hat gerade Volkswagen die Chance, das Apple-Auto zu bauen.“

Sagt Design-Professor Lutz Fügener und ergänzt, dass VW seiner Einschätzung nach ein „Welterfolg“ gelingen könnte, wenn „die eigene Historie mit den Möglichkeiten des batterieelektrischen Autos“ verknüpft würde. Soll heißen: Bringt den Elektro-Bulli!
zeit.de

ZDK-Logo„Trotz aller Anstrengungen und Forschungsgelder sind die Hochvoltbatterien immer noch zu schwer und zu teuer, die Ladedauer zu lang und die Reichweite der Fahrzeuge zu gering, als dass Elektroautos sich auf dem Markt durchsetzen können.“

Der Zentralverband Deutsches Kraftfahrzeuggewerbe (ZDK) setzt weiter auf den Ölwechsel und lehnt Kaufprämien für E-Fahrzeuge ab. Die Technologie könne sich nur durch Produktverbesserungen durchsetzen – nicht durch Förderung.
autohaus.de

Carlos-Ghosn„Ich glaube nicht, dass heute noch irgendjemand eine Zukunft ohne die Elektrifizierung des Autos sieht.“

Sagt Renault-Nissan-Chef Carlos Ghosn und bezieht sich dabei vor allem auf strenger werdende Emissionsvorschriften. In vielen Städten werde die Einfahrt künftig nur noch elektrisch erlaubt sein.
autonews.com

– ANZEIGE –

Stellenanzeigen

Produktbetreuer nationale Gebäude- & E-Ladeinfrastruktur (m/w/d)

Zum Angebot

Sales Manager/-in eMobility

Zum Angebot

E-Mobility Project Engineer (DACH)

Zum Angebot
Gefunden bei electrive.net
https://www.electrive.net/2015/11/18/lutz-fuegner-zdk-carlos-ghosn/
18.11.2015 07:52