23.03.2016 - 08:31

Thomas Hausch, Helmut Becker, Rainer Zoellner.

Thomas-Hausch-2016“Deutschland hinkt anderen Industrienationen fünf Jahre hinterher.”

Beklagt Nissan-Deutschland-Chef Thomas Hausch und bezieht sich dabei auf die E-Mobilität. Wenn seitens der Politik schnell gehandelt werde, sei das Millionenziel aber noch bis 2020 zu schaffen. Nissan sei bereit, eventuelle Kaufprämien zu verdoppeln.
auto-presse.de

Helmut-Becker“Wenn König Kunde das E-Auto gegenüber dem Auto mit Verbrennungsmotor als überlegen ansieht, werden private Investoren über Nacht die notwendige Infrastruktur an Ladestationen aus dem Boden stampfen. Dessen kann man sicher sein.”

Der eMobility-Nörgler Helmut Becker von n-tv hält dagegen rein gar nichts von staatlichen Subventionen für die Elektromobilität. Der Markt müsse das selbst regeln – und die Kunden seien vom Produkt E-Auto bisher schlichtweg nicht überzeugt.
n-tv.de

anonym“Der E-Lkw erfüllt seine Aufgaben im Just-in-time-Linienverkehr zu unserer vollsten Zufriedenheit.”

Sagt Rainer Zoellner, Projektleiter des vom Logistiker Scherm für Materialtransporte zum BMW-Werk in München eingesetzten Strom-Trucks (wir berichteten). Nach einem halben Jahr im Einsatz sei eine Verlängerung des Projekts wahrscheinlich.
logistra.de

– ANZEIGE –

Zulieferertag e-mobil BW

Stellenanzeigen

Consultant New Mobility Business (w/m/d)

Zum Angebot

Technische*r Produktmanager*in Elektromobilität

Zum Angebot

Sales Professional (w/m/d) PKW Ladeinfrastruktur

Zum Angebot
Gefunden bei electrive.net
https://www.electrive.net/2016/03/23/thomas-hausch-helmut-becker-rainer-zoellner/
23.03.2016 08:53