31.03.2016 - 07:52

Franz von Holzhausen, Oliver Greiner, Robert Habeck.

Franz-von-Holzhausen„Manche Leute denken, weil der Antrieb eines Autos anders ist, muss alles anders sein. Das Gegenteil ist der Fall.“

Tesla-Designchef Franz von Holzhausen hält wenig von allzu ausgefallenen E-Auto-Konzepten á la Faraday Future. Schließlich strebe Tesla an, „dass irgendwann alle Menschen Elektroautos fahren werden“. Im nachfolgenden Beitrag ist übrigens bereits das Model 3 zu sehen – allerdings leider noch unter einem Tuch versteckt.
wired.de

Oliver-Greiner„Die Automobilhersteller sahen die Keimzelle der Elektromobilität lange eher im urbanen Umfeld und gestalteten die Fahrzeuge entsprechend. Dies war eine strategische Fehleinschätzung, nicht nur in Bezug auf Design, Fahrzeuggröße und Fahrspaß, sondern auch in Bezug auf die Reichweite.“

Sagt Oliver Greiner, Autor einer neuen Studie der Managementberatung Horváth & Partners zur durchschnittlichen Reichweite von E-Autos. Diese könnte demnach von heute knapp 240 Kilometern auf mehr als 400 Kilometer im Jahr 2020 ansteigen.
horvath-partners.com

robert-habeck„Wir brauchen eine Verkehrswende, um die Abgase zu reduzieren und das Klima effektiv zu schützen.“

Fordert Schleswig-Holsteins Energiewende-Minister Robert Habeck, der für das Millionenziel der Bundesregierung beim aktuellen eMobility-Tempo in Deutschland schwarz sieht. Vor allem müsse die Ladeinfrastruktur zügig ausgebaut werden.
shz.de

– ANZEIGE –

e-mobil-BW-connects

Letzter Beitrag

Stellenanzeigen

Key Account Manager (m/w/d) eMobility

Zum Angebot

Sales Manager:in Hospitality (m/w/d)

Zum Angebot

Solutions Sales Manager E-Mobilität (m/w/d)

Zum Angebot
Gefunden bei electrive.net
https://www.electrive.net/2016/03/31/franz-von-holzhausen-oliver-greiner-robert-habeck/
31.03.2016 07:50