25.05.2016 - 17:24

eMobility-Buzz April 2016: Kaufprämie sorgt für Elektro-Höhenflug.

eMobility-Buzz-Teaser-0416Welche Elektro-Fahrzeuge wurden im April am häufigsten in deutschsprachigen Online-Medien genannt? Der eMobility-Buzz von electrive.net und Landau Media verrät’s. Im Monat der Kaufprämien-Ankündigung konnten die reinen Elektroautos in unserem Ranking deutlich zulegen. Ihre Nennungen schossen um mehr als 60 Prozent in die Höhe, insbesondere dank Langzeit-Medienliebling Tesla. Bei den Plug-in-Hybriden mussten dagegen fast alle Modelle Federn lassen, wobei sich das Konzern-Portfolio von Volkswagen noch am besten schlug.

Unser eMobility-Buzz vom April steht klar im Schatten der Kaufprämien-Diskussion in Deutschland sowie der Modell-, Facelift- und PR-Offensive von Branchenprimus Tesla. Beide Modelle der Kalifornier haben nun nochmals mehr Platz zwischen sich und das restliche Elektroauto-Feld gebracht. Mit etwas Abstand setzen Nissan, Toyota, Kia und Hyundai aus dem Mittelfeld heraus zur Aufholjagd an. Bei den Plug-in-Hybriden gab es im April auf allgemein niedrigem Niveau einige Veränderungen zugunsten eines deutschen Konzerns aus Wolfsburg. Die Einzelheiten zu den Gewinnern und Verlierern gibt’s wieder in den beiden folgenden Teilstatistiken. Den Anfang macht unser Ranking der reinen E-Fahrzeuge mit Batterie oder Brennstoffzelle:

eMobility-Buzz-April-2016-Elektro

Im April wurden die Elektroautos unserer Top-15-Liste in den deutschsprachigen Online-Medien insgesamt 12.258 Mal erwähnt, und damit deutlich häufiger als noch im März (7.391, +65,8%). Der Abwärtstrend seit Jahresbeginn ist damit gebrochen. Einen großen Einfluss darauf hatte die sich zuspitzende Diskussion und letztlich die offizielle Ankündigung für eine Kaufprämie Ende des Monats. Die außerordentlich hohe Anzahl an Nennungen in klassischen Medien darf als klares Indiz dafür gewertet werden (4.911, +114%). Langzeit-Erster Tesla reitet zudem weiter die Aufmerksamkeitswelle rund um die Neuvorstellung des Model 3, den deutschen Marktstart des Model X und das Facelift für das Model S. Letzterer stößt mit 5.072 Nennungen in neue Sphären vor und sichert sich souverän den ersten Platz. Auch sein großer Bruder Model X legt deutlich zu und kann zum Dritten im Bunde, dem BMW i3, einen ordentlichen Vorsprung herausfahren (2.189 zu 1.504). Auf den Plätzen vier und fünf konnten Renault Zoe und Nissan Leaf ihre Platzierungen aus dem Vormonat ebenfalls verteidigen. Dahinter folgt eine japanisch-koreanische Armada aus Toyota Mirai, Kia Soul EV und Hyundai ix35 Fuel Cell, die jeweils eine verbesserte Platzierung aufweisen. Im Falle des Brennstoffzellen-Hyundai bedeutet dies sogar den Wiedereintritt in die Top 15. Auch der letzte Ostasiate im Elektroauto-Ranking, der Mitsubishi i-MiEV, konnte leicht zulegen. Diese und alle weiteren Verschiebungen lassen sich der oberen Grafik entnehmen. Deshalb nun direkt weiter zu der Plug-in-Hybrid-Statistik für April:

eMobility-Buzz-April-2016-Plugin

Noch im März wurden die Plug-in-Hybride unserer Top-15-Liste von großer Aufmerksamkeit im Netz verwöhnt, im April zeigt sich jedoch ein anderes Bild: Bei 16.714 Nennungen steht ein Minus von 7.860 oder 32 Prozent unterm Strich. Nominelle Verlierer gab es insbesondere im oberen Teil des Rankings. Der Vormonatssieger BMW i8 bleibt zwar an der Spitze, büßt jedoch allein mehr als 5.300 Nennungen ein und kommt „nur noch“ auf 10.113. Dahinter steht erneut der Hybridsportler Porsche 918 Spyder (4.867) mit großem Abstand zu seinen direkten Verfolgern. Direkt dahinter gab es dann schon deutlich mehr Bewegung. Auffällig ist, dass viele Volkswagen-Konzern-Modelle im April zulegen konnten. Insgesamt gehören neun der 15 Modelle in unserem Ranking zum VW-Konzern. Die von Platz drei bis sechs fahrende Phalanx aus Audi A3 e-tron, VW Passat GTE und Porsche Panamera S E-Hybrid kann nur der weiterhin starke Mitsubishi Plug-in Hybrid Outlander auf Platz vier stören. VW Golf GTE, XL1 und Porsche Cayenne S E-Hybrid überholten jeweils mehrere Konkurrenten und parken nun im Mittelfeld. Der (noch nicht bestellbare) VW Tiguan GTE verliert zwar, muss aber lediglich einen Platz einbüßen. Nur der Audi Q7 e-tron musste ordentlich Federn lassen und kann sich auf Platz 15 (vorher acht) nur noch mit Mühe im Ranking halten. Abwärts ging es im April auch für die Bajuwaren unter den Plug-in-Hybriden: Der BMW 330e fällt auf Platz elf, sein kleinerer Bruder BMW 225xe Active Tourer gleich ganz aus der Top 15.

 

UNTERSUCHUNGSMETHODE

Untersucht werden für den eMobility-Buzz von der Landau Media AG die Elektroautos und Plug-in-Hybride relevanter Automobilhersteller im deutschsprachigen Raum. Dabei werden die Inhalte von 255.000 Nachrichtenwebseiten, MicroBlogs, Foren, Weblogs, Social Networks, Video- und Verbraucherportalen im deutschsprachigen Raum (D-A-CH) ausgewertet. Ermittelt wurden insgesamt 28.972 Erwähnungen der oben dargestellten Fahrzeuge im Zeitverlauf vom 01. April bis zum 30. April 2016. Diese wurden vom Branchendienst electrive.net über die Dashboards des Analyse-Portals von Landau Media ausgewertet. Anregungen senden Sie gern an redaktion@electrive.net – wir freuen uns drauf! Sie wünschen vertiefende Informationen oder qualitative Auswertungen für bestimmte Fahrzeuge? Auch das ist möglich, sprechen Sie uns gerne an!

Autor: Alexander Fechteler

— Anzeige —

innogy - Faires Laden für ElektromobilistenFaires Laden für Elektromobilisten: Genau wissen, wie viel man tankt – an der Zapfsäule ist das normal, an der Ladesäule noch immer nicht Standard. innogy bietet seit 2014 uneingeschränkt eichrechtskonforme Ladelösungen an. Über das White-Label-Angebot können nun Energieversorger die eichrechtskonformen Lösungen für den Aufbau und Betrieb der eigenen Ladeinfrastruktur nutzen.
Zum Artikel >>

Nächster Beitrag

Stellenanzeigen

Vertriebsmanager (m/w/d) E-Mobilität für Norddeutschland

Zum Angebot

B2B Sales Manager / Sales Specialist (m/w)

Zum Angebot

Elektroingenieur für den Qualitätsbereich (m/w/d)

Zum Angebot
Gefunden bei electrive.net
https://www.electrive.net/2016/05/25/emobility-buzz-april-2016-kaufpraemie-sorgt-fuer-elektro-hoehenflug/
25.05.2016 17:51