17.09.2016 - 16:35

eMobility-Buzz August 2016: Neuer Schwung für ältere Stromer.

eMobility-Buzz-Teaser-08-16Welche Elektro-Fahrzeuge wurden im August am häufigsten in deutschsprachigen Online-Medien genannt? Der eMobility-Buzz von electrive.net und Landau Media verrät’s. Im vergangenen Monat hat sich in unserem Elektroauto-Ranking besonders im Mittelfeld viel getan. Auffällig ist, dass mehrere vergleichsweise alte Modelle viele Plätze gutmachen konnten – wohl auch, weil einige kurz vor einer Neuauflage stehen. In der Top-15-Liste der Plug-in-Hybride gab es wie schon im Vormonat nur geringe Änderungen, die Nennungen verharren jedoch auf leicht überdurchschnittlichem Niveau.

In August haben sich die Nennungen der beiden Rankings zu den Modellen mit reinem Elektro- sowie Plug-in-Hybridantrieb entgegengesetzt entwickelt. Während die Erwähnungen der Elektro-Top-15 um Tesla & Co. gegenüber Juli knapp zehn Prozent nachgaben, wurden die Teilzeitstromer fast im gleichen Ausmaß öfter erwähnt. Ansonsten hat sich die Verteilung zwischen der redaktionellen und der sozialen Online-Medienwelt wieder normalisiert. Noch im Juli waren – u.a. getrieben durch die massenhafte mediale Berichterstattung zum Unfall eines Tesla-Modells – die Nennungen in den klassischen Online-Medien in der E-Rangliste stark angestiegen. Die Nennungen der Top-15 Plug-in-Hybride haben sich etwas verbessert und kratzen nun wieder an der 20.000er Marke. Aber jetzt geht’s erst einmal wieder in die tiefere Analyse der rein batterieelektrischen oder per Brennstoffzelle versorgten Elektroautos.

eMobility-Buzz-August-2016-Elektro

Im August wurden die Elektroautos unserer Top-15-Liste in den deutschsprachigen Online-Medien insgesamt 12.278 mal erwähnt, ein Minus von knapp zehn Prozent gegenüber dem Vormonat (13.503). Die Podiumsplätze machen weiterhin Tesla und BMW unter sich aus und auch an der Reihenfolge Model S – i3 – Model X hat sich nichts geändert. Letzterer hat aber vergleichsweise viele Zähler verloren, der ebenfalls schwächelnde Nissan Leaf konnte das aber nicht ausnutzen und verharrt auf Platz vier. Die größten Veränderungen zum Vormonat sind dann auf den Plätzen sechs bis acht zu finden. Die vergleichsweise alten Modelle Opel Ampera (+6), Mitsubishi i-MiEV (+9) und der VW e-Up (+9) sind die Aufsteiger des Monats und konnten mit Abstand die meisten Positionen hinzugewinnen. Zumindest beim Ampera ist klar, woran das liegt: Das Auto hat vom nahenden Generationswechsel zum Ampera-e profitiert. Ähnliche Gründe haben auch den Smart Electric Drive (+4) nach vorne gebracht. Die Verlierer des Monats sind der Citroen C-Zero (-6), der VW e-Golf (-5) und der Toyota Mirai (-3). Beim Franzosen geht damit offenbar das Auf-und-Ab der letzten Monate weiter. Aber nun, auf zur Plug-in-Gruppe!

eMobility-Buzz-August-2016-Plugin

Die Top-15 der Plug-ins wurden im August in den Online-Medien leicht überdurchschnittlich oft erwähnt. Und wieder einmal war ein Modell entscheidend für das monatliche Gesamtergebnis des Rankings: Der BMW i8. Mit seinen unangefochtenen 13.487 Nennungen gleicht er das deutlich schwächere Ergebnis von den schon aus dem Juli bekannten Podiumsnachbarn Porsche 918 Spyder und Hyundai Ioniq aus und verhilft zudem der Top-15 im Vergleich zum Vormonat zu einem leichten Plus. Auch auf den weiteren Plätzen gab es nur wenig Bewegung. BMW ist mit dem 330e und dem 225xe Active Tourer weiter im mittleren sowie im hinteren Feld vertreten. Im großen VW-Konzernportfolio sind VW Passat GTE sowie XL1 und der Porsche Panamera S E-Hybrid auf der Gewinnerseite zu verzeichnen. In die andere Richtung ging es dagegen für Audi A3 e-tron, VW Golf GTE und Porsche Cayenne S E-Hybrid. Die Schwaben-Konkurrenz von Daimler darf sich zumindest etwas freuen, da der Mercedes GLE 500e nun wieder knapp in den Top-15 vertreten ist. Im Sinne der Selbstwahrnehmung des Konzerns dürfte dieses Niveau an medialer Aufmerksamkeit jedoch deutlich zu wenig sein.

UNTERSUCHUNGSMETHODE

Untersucht werden für den eMobility-Buzz von der Landau Media AG die Elektroautos und Plug-in-Hybride relevanter Automobilhersteller im deutschsprachigen Raum. Dabei werden die Inhalte von 255.000 Nachrichtenwebseiten, MicroBlogs, Foren, Weblogs, Social Networks, Video- und Verbraucherportalen im deutschsprachigen Raum (D-A-CH) ausgewertet. Ermittelt wurden insgesamt 32.238 Erwähnungen der oben dargestellten Fahrzeuge im Zeitverlauf vom 01. August bis zum 31. August 2016. Diese wurden vom Branchendienst electrive.net über die Dashboards des Analyse-Portals von Landau Media ausgewertet. Anregungen senden Sie gern an redaktion@electrive.net – wir freuen uns drauf! Sie wünschen vertiefende Informationen oder qualitative Auswertungen für bestimmte Fahrzeuge? Auch das ist möglich, sprechen Sie uns gerne an!

Autor: Alexander Fechteler

– ANZEIGE –

Phoenix Contact

Stellenanzeigen

Mitarbeiter Batterie Assemblierung

Zum Angebot

Senior Projektleiter m/w/d Automotive

Zum Angebot

Manager (w/m/d) Fördermittel Elektromobilität

Zum Angebot
Gefunden bei electrive.net
https://www.electrive.net/2016/09/17/emobility-buzz-august-2016-neuer-schwung-fuer-aeltere-stromer/
17.09.2016 16:45