14.11.2016 - 22:18

eMobility-Buzz Oktober 2016: Letztes Geleit für den Audi R8 e-tron.

audi-r8-etron-elektroauto

Welche Elektro-Fahrzeuge wurden im Oktober am häufigsten in deutschsprachigen Online-Medien genannt? Der eMobility-Buzz von electrive.net und Landau Media verrät’s. Dabei war der vergangene Monat für die meisten Hersteller eher einer zum Wegschauen: Für Porsche lief es kommunikativ ziemlich schlecht, ein Audi konnte in den Online-Medien nur von seinem Ende profitieren und Mercedes spielte fast gar keine Rolle.Zu den Gewinnern dagegen zählten BMW und Tesla. Aber der Reihe nach.

Die besten Platzierungen unserer beiden Top-15-Listen waren auch im Oktober wieder fest in der Hand der Purpose-Modelle. Im Elektro-Ranking lagen gleich fünf Fahrzeuge vorn, die eigens als E-Mobil konzipiert worden sind. Bei den Plug-in-Hybriden galt dies immerhin noch für drei der vier bestplatzierten Modelle. Generell haben sich die Teilzeitstromer etwas besser geschlagen als ihre rein elektrischen Geschwister. Letztere mussten fast alle mit weniger Aufmerksamkeit als im Vormonat auskommen – nur das Tesla Model X konnte dem leichten Abwärtstrend trotzen. Von ihrer besten Seite zeigten sich auch jeweils ein Plug-in-Hybrid von Audi und BMW. Mehr Details folgen nun in der tieferen Analysen, beginnend mit den rein batterieelektrischen oder per Brennstoffzelle versorgten Elektroautos:

eMobility-Buzz-Oktober-2016-Elektro

Im Oktober wurden die Elektroautos unserer Top-15-Liste in den deutschsprachigen Online-Medien insgesamt 11.487 mal erwähnt, ein Minus von elf Prozent gegenüber dem Vormonat (12.931). Damit ist auch schon die Hauptursache für den Abwärtstrend gefunden: Er geht größtenteils auf das Konto der rein elektrischen Modelle. An der Spitze war wieder das Tesla Model S zu finden, diesmal jedoch aufgrund einer Schwächephase in den sozialen Medien mit mehr als 1.100 Nennungen weniger als im September. Trotzdem blieb der Abstand zum zweitplatzierten BMW i3 groß. Wieder zurück auf das Podium fuhr das Tesla Model X, es verdoppelte seine Treffer nahezu und verdrängte den Renault Zoe auf den vierten Rang. Noch besser als das kalifornische Crossover, wenn auch auf niedrigerem Niveau, performte der R8 e-tron – er legte ganze neun Plätze zu. Der Grund dafür ist allerdings kein guter, hat teAudi im Oktober doch das Ende des nur auf Bestellung produzierten E-Sportlers verkündet. In der Wertung deutlich zulegen konnte auch der Citroen C-Zero, er hat sich wieder in die Top-15 vorgekämpft. Zusammen mit dem Peugeot iOn und dem Mitsubishi i-MiEV versammelte sich damit das in die Jahre gekommene Technik-Trio am Ende des Feldes. Alle weiteren Verschiebungen sind in der Grafik aufgeführt, daher auf zur Analyse der Plug-in-Hybride:

eMobility-Buzz-Oktober-2016-Plugin

Die Plug-in-Top-15 brachte es im Oktober auf etwas weniger Treffer als im Vormonat: Mit 12.935 Nennungen folgten auch sie dem Abwärtstrend seit dem Sommer, wenn auch deutlich langsamer als die reinen E-Autos. Am ewigen Spitzenreiter BMW i8 lag dies jedoch nicht, er gewann hinzu und sein Abstand zu den Verfolgern ist erneut gewachsen. Dagegen wurden der Porsche 918 Spyder und der Porsche Panamera S E-Hybrid seltener erwähnt. Die Sportlimousine büßte gegenüber dem Paris-Monat gleich vier Positionen ein. Der Cayenne S E-Hybrid komplettierte das schlechte Abschneiden von Porsche: Er gab drei Plätze ab. Auch die teilelektrischen Konzernkollegen von Audi ließen Federn, Q7 e-tron und A3 e-tron verloren vier bzw. drei Positionen. Steil bergauf ging es hingegen für den BMW 225xe: Er überholte gleich neun Konkurrenten und landete somit auf dem fünften Platz. Von Mercedes konnte sich nur der S 500 Plug-in-Hybrid als einziges Daimler-Modell in den Top-15 halten.

UNTERSUCHUNGSMETHODE

Untersucht werden für den eMobility-Buzz von der Landau Media AG die Elektroautos und Plug-in-Hybride relevanter Automobilhersteller im deutschsprachigen Raum. Dabei werden die Inhalte von 255.000 Nachrichtenwebseiten, MicroBlogs, Foren, Weblogs, Social Networks, Video- und Verbraucherportalen im deutschsprachigen Raum (D-A-CH) ausgewertet. Ermittelt wurden insgesamt 24.422 Erwähnungen der oben dargestellten Fahrzeuge im Zeitverlauf vom 01. bis zum 31. Oktober 2016. Diese wurden vom Branchendienst electrive.net über die Dashboards des Analyse-Portals von Landau Media ausgewertet. Anregungen senden Sie gern an redaktion@electrive.net – wir freuen uns drauf! Sie wünschen vertiefende Informationen oder qualitative Auswertungen für bestimmte Fahrzeuge? Auch das ist möglich, sprechen Sie uns gerne an!

Autor: Alexander Fechteler

— Anzeige —

innogy - Faires Laden für ElektromobilistenFaires Laden für Elektromobilisten: Genau wissen, wie viel man tankt – an der Zapfsäule ist das normal, an der Ladesäule noch immer nicht Standard. innogy bietet seit 2014 uneingeschränkt eichrechtskonforme Ladelösungen an. Über das White-Label-Angebot können nun Energieversorger die eichrechtskonformen Lösungen für den Aufbau und Betrieb der eigenen Ladeinfrastruktur nutzen.
Zum Artikel >>

Nächster Beitrag

Stellenanzeigen

Vertriebsmanager (m/w/d) E-Mobilität für Norddeutschland

Zum Angebot

B2B Sales Manager / Sales Specialist (m/w)

Zum Angebot

Elektroingenieur für den Qualitätsbereich (m/w/d)

Zum Angebot
Gefunden bei electrive.net
https://www.electrive.net/2016/11/14/emobility-buzz-oktober-2016-letztes-geleit-fuer-audi-r8-etron/
14.11.2016 22:08