16.11.2016 - 08:57

Ian Hoban, Eike Wenzel, Jürgen Resch.

Ian-Hoban„Der emissionsfreie Antrieb wird kommen, und er wird bleiben. Und mit Autos wie dem i-Pace werden wir dafür sorgen, dass sie begehrenswert und erfolgreich sind.“

Mit diesen Worten stimmt Ian Hoban, Baureihenchef bei Jaguar Land Rover, Mitarbeiter und Kunden auf die Zeit der Elektromobilität bei der britischen Edelschmiede ein.
welt.de

Eike-Wenzel„Dass wir aus der Verbrennungsmotoren-Kultur rausgehen müssen, war schon vor zehn Jahren an vielen Stellen absehbar. Der Wandel findet jetzt statt und die deutsche Automobilindustrie ist relativ schlecht darauf vorbereitet.“

Zukunftsforscher Dr. Eike Wenzel kritisiert die Autobranche für das gefährlich lange Festhalten an der Verbrennungstechnik. Gegenüber dem Elektroantrieb hätte es bis vor zwei Jahren noch eine „unfassbare Arroganz“ gegeben und alle hätten gehofft, dass Tesla & Co. einfach scheitern würden. Nun laufe die Zeit ab, um verlorenen Boden gutzumachen.
ace.de

Juergen-Resch„Seit acht Jahren verspricht uns die Automobilindustrie die Verkehrswende hin zu sparsamen, zu sauberen und vor allem elektrischen Antrieben der Zukunft. Der Bund hat hierfür bisher 2,6 Mrd. € ausgegeben. Das Ergebnis ist armselig: Bis heute haben die deutschen Hersteller nicht geliefert.“

DUH-Geschäftsführer Jürgen Resch hat auf dem Bundesparteitag der Grünen kräftig gegen den anwesenden Daimler-Chef Dieter Zetsche und seine Mitstreiter ausgeteilt. Die Industrie sabotiere die Verkehrswende, wo si enur könne – aktuell etwa beim Klimaschutzplan 2050. Hier müsse die Politik selbstbewusst gegenhalten.
duh.de (Rede als PDF), youtube.com (Video)

– ANZEIGE –



Stellenanzeigen

Ingenieur (m/w/d) für Transformation in der Automobilwirtschaft und Mobilität

Zum Angebot

Inside Sales Manager (m/w/d)

Zum Angebot

Senior Sales Manager (m/w/d)

Zum Angebot
Gefunden bei electrive.net
https://www.electrive.net/2016/11/16/ian-hoban-eike-wenzel-juergen-resch/
16.11.2016 08:22