18.12.2017 - 11:19

Österreich bekennt sich zu Ökostrom und E-Mobilität

oesterreich-flagge-symbolbild

Die neue österreichische Regierungskoalition aus der konservativen ÖVP und der rechtspopulistischen FPÖ hat ihr Programm bis zum Jahr 2022 vorgestellt. Darin bekennt sich die Regierung zu einer „konsequenten Fortsetzung des österreichischen Anti-Atom-Wegs sowie des Kohleausstiegs“. 

Bis 2030 soll der Strom in Österreich vollständig aus erneuerbaren Energien gewonnen werden. Ebenfalls geplant seien der „Ausbau der Ladeinfrastruktur sowie praktische Erleichterungen für E-Mobilität“. Konkreter werden ÖVP und FPÖ im Bereich der E-Mobilität bisher allerdings nicht.
oekonews.atderstandard.de, oevp.at (Regierungsprogramm als PDF)

– ANZEIGE –

DenersolDer umfassende Leitfaden zu Batteriespeichern für die E-Mobilität: Wirtschaftlichkeit – Technik – Anbieter – Produkte. Ein Ratgeber voll mit praxiserprobtem Wissen für maximale Umsetzungsgeschwindigkeit bei solarer Eigenversorgung und E-Tankstellen. Werden Sie mit wenig Aufwand zum Experten für mehr Umsatz in 3 krisenfesten Wachstumsfeldern!
www.denersol.de

Stellenanzeigen

Produktmanager (w/m/d) Schnellladen (Elektromobilität)

Zum Angebot

Entwicklungsleiter für 3D gedruckte Li-Ionen Batteriezellen (m/w)

Zum Angebot

Project Manager (m/f/d) "Promotion of Electric Mobility in Cabo Verde"

Zum Angebot
Gefunden bei electrive.net
https://www.electrive.net/2017/12/18/oesterreich-bekennt-sich-zu-oekostrom-und-e-mobilitaet/
18.12.2017 11:57