29.07.2020 - 14:52

EAG plant Bau eines 70-sitzigen, hybridelektrischen Jets

Die britische Electric Aviation Group (EAG) hat Pläne für ein großes Passagierflugzeug mit Hybridantrieb vorgestellt, das in weniger als zehn Jahren auf den Markt kommen soll. Der hybridelektrische Jet soll 70 Passagieren Platz bieten, bis zu 1.500 Kilometer weit fliegen können und bis 2028 Realität werden.

Konkretisiert hat die in Großbritannien ansässige Firma ihr Vorhaben jetzt auf der dieses Jahr rein virtuell ausgerichteten Farnborough-Luftfahrtshow. Kamran Iqbal, Gründer und CEO von EAG, äußerte dabei, dass in Hybrid- und reine Elektro-Flugzeuge mit weniger als neun Sitzen aktuell bereits viel investiert werde. „Das halten wir für die falsche Strategie.“ Diese kleinen Flugzeuge können nach Auffassung von Iqbal weder die Anforderungen des Massenluftverkehrs erfüllen noch die Umwelt signifikant entlasten.

EAG will also Vorbote eines neuen Markts sein, der – laut dem britischen Unternehmen – ein Volumen von 4,4 Billionen Dollar haben könnte. Vor diesem Hintergrund hat die in Bristol ansässige Firma bereits 25 Patente angemeldet. Zu der auf den Namen „Hera“ getauften, ersten Hybrid-Maschine machen die Briten unterdessen noch nicht allzu viele Details publik. Das Flugzeug soll mit kurzen Stadt- und Ladebahnen klar kommen („Short Take-off-and-landing, STOL“) und durch eine flexibel einrichtbare Kabine sowohl Passagiere als auch Fracht aufnehmen können. Außerdem schwebt EAG vor, das Modell derart zu konzipieren, dass es auf vollelektrischen Betrieb oder weitere „alternative Antriebsarten“ umgerüstet werden kann.

Unternehmer Kamran Iqbal war zuvor unter anderem bei Airbus und Bombardier beschäftigt. Seine Initiative zum Bau eines großen Hybrid-Jets dürften viele skeptisch beäugen. Branchenbeobachter gehen davon aus, dass hybridelektrische Maschinen eher im unteren Marktsegment mit bis zu 19 Passagieren realistisch sind. Beifall erhält EAG aber höchstwahrscheinlich von der britischen Regierung. Die hat erst vor wenigen Tagen eine Initiative zum emissionsfreien Fliegen gestartet, um das Land innerhalb der Luftfahrtbranche wieder zu einem großen Player zu machen.
aero-mag.com, sustainableskies.orghandelsblatt.com, electricaviationgroup.com

– ANZEIGE –



Nächster Beitrag

Stellenanzeigen

Senior / Junior Produktmanager e-Charging (m/w/d)

Zum Angebot

B2B Sales Consultant (m/w/d)

Zum Angebot

Projektmanager (m/w/d) Innovation für Landesprojekte für die Berliner Agentur für Elektromobilität eMO

Zum Angebot

2 Kommentare zu “EAG plant Bau eines 70-sitzigen, hybridelektrischen Jets

  1. Tom

    Unter Jet verstehe ich ein Flugzeug mit Strahltriebwerken.
    Auf dem Bild sind 4 Propeller abgebildet. Also handelt es sich eher um eine Abwandlung einer Turboprop Maschine.

  2. Peter W

    Ok, aber egal welches Flugzeug auch immer gebaut wird, eine Stadtbahn oder Ladebahn wird es wohl nicht brauchen können, da wurden wohl ein paar Buchstaben eingespart :-))

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Gefunden bei electrive.net
https://www.electrive.net/2020/07/29/eag-plant-bau-eines-70-sitzigen-hybridelektrischen-jets/
29.07.2020 14:13