31.05.2022 - 11:32

Produktion des elektrischen Mini Moke angelaufen

Das legendäre Strandauto Mini Moke feiert sein Comeback mit reinem Elektroantrieb. Das Unternehmen Moke International hat in Großbritannien mit der Produktion des elektrischen Moke begonnen und will dort ab Juni die ersten Exemplare an Kunden ausliefern. Günstig ist das Spaß-Gefährt aber nicht.

Etwa zur gleichen Zeit sollen auch die Auslieferungen in Frankreich beginnen, wie das Unternehmen mitteilt. Damit behauptet Moke International, dass man die erste Traditionsmarke sei, die vollelektrisch wird.

Der neue Moke verfügt über einen E-Motor mit 33 kW Leistung und bietet eine Reichweite von 75 Meilen (120 Kilometer). Die Höchstgeschwindigkeit wird mit 100 km/h angegeben. Angaben zur Größe und Art des Akkus macht Moke in der Mitteilung nicht. Zum Ladesystem heißt es nur, dass ein Ladevorgang vier Stunden dauern soll. Dabei dürfte es sich um einen reinen AC-Lader handeln.

Der Elektro-Moke wird in Großbritannien montiert, über 60 Prozent der Teile sollen laut der Mitteilung aus Europa stammen. Zur Herkunft der restlichen 40 Prozent (und um welche Komponenten es sich dabei handelt) macht das Unternehmen keine Angaben. Zur Markteinführung gibt es fünf Lackierungen, weitere sollen im Laufe des Jahres angeboten werden.

– ANZEIGE –

Schaltbau Muenchen

Der kleine Cabrio-Offroader wurde ursprünglich von Mini-Designer Alec Issigonis entworfen und der British Motor Corporation (BMC) hergestellt. Das Fahrzeug wurde im Laufe der Jahre in verschiedenen Ländern hergestellt und dient derzeit auch als Basis für den in den USA von Cruise Car Inc. gebauten Elektro-Moke.

Der Basispreis für die Launch Edition liegt bei 29.150 Pfund vor Steuern und Subventionen. Das sind umgerechnet über 34.000 Euro. Die Fahrzeuge sind auch als Linkslenker verfügbar. Preise für Kontinentaleuropa hat das Unternehmen noch nicht veröffentlicht.
autocara.co.uk, mokeinternational.com (Mitteilung), mokeinternational.com (Produktseite)

– ANZEIGE –


Stellenanzeigen

Projektleiter Ladeinfrastruktur E-Mobilität (m/w/d)

Zum Angebot
Smatrics

Head Of Operations (m/w/d)

Zum Angebot

Technischer Support (w/m/d)

Zum Angebot

4 Kommentare zu “Produktion des elektrischen Mini Moke angelaufen

  1. Der Diktator

    Wichtig wäre zu erfahren ob Stahl oder sonstiges aus Russland kommt.

  2. Nostradamus

    Der süße, kleine, charmante Moke ist wieder da! Trotzt, dass er so aussieht, er war nie ein Geländewagen. Als sauberes E-Auto er wird sein Platz in unzähligen Urlaubsorten Weltweit finden. Meine besten Wünsche für Erfolg!

  3. Udo

    Der Todesstoß kommt bei der netten Dame an der Kasse
    Und wenn man dann doch den mit hat gibt es ab sofort getrennte Betten
    Sprich Garage für den Herren und Schlafzimmer für die Dame
    Man kann nur hoffen dass es ein Druckfehler war bzw. ist
    34000 das muss man sich erstmal auf der Zunge zergehen lassen

    • Philipp

      bei den zu erwartenden Stückzahlen wird das viel billiger nicht gehen, zumal wenn man eine Straßenzulassung will.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Gefunden bei electrive.net
https://www.electrive.net/2022/05/31/produktion-des-elektrischen-mini-moke-angelaufen/
31.05.2022 11:44