Schlagwort: Boulder Electric Vehicle.

17.09.2013 - 06:50

Reichweitenangst, Boulder Electric, Carbyne, Drayson Racing.

Erfahrung macht genügsamer: Potentielle Käufer von Elektroautos formulieren häufig höhere Reichweiten-Anforderungen, als sie im Alltag tatsächlich benötigen. Eine Studie der TU Chemnitz legt nahe, dass Praxiserfahrungen mit Stromern zu einer realistischeren Einschätzung des eigenen Bedarfs führen. Es gilt, was alle ahnen: Erfahrung bekämpft die Reichweiten-Angst am besten.
sciencedirect.com, tu-chemnitz.de (Studie als PDF)

V2G-Tests erfolgreich: Boulder Electric Vehicle, US-Hersteller von elektrischen Nutzfahrzeugen, hat seine Tests an drei Standorten mit einem rückspeisefähigen 60 kW-Schnelllader von Coritech abgeschlossen. Die Technik soll in Kürze für Unternehmen vorgestellt werden.
electriccarsreport.com, puregreencars.com

— Textanzeige —
Symposium Kraftwerk Batterie, Elektronik, Elektrik, Hybridfahrzeuge, Elektrofahrzeuge,Kongress, Haus der Technik„Call for Papers“ – reichen Sie noch bis zum 15. Oktober Ihre Tagungsbeträge ein. Beim Symposium „Advanced Battery Power – Kraftwerk Batterie“ präsentieren Wissenschaftler, Entwickler und Ingenieure aktuelle Entwicklungen aus der Branche. Am 25. und 26. März 2014 in Münster. Mehr Infos hier!

Stärkstes Material der Welt: Forscher der Rice University in Texas konnten im Labor erstmals Carbyne herstellen, das bisher nur im Weltall nachgewiesen wurde. Das Material soll härter als Graphen und zugleich äußerst biegsam sein. Da es auch Strom leitet, ist u.a. ein Einsatz in Nano-Kabeln denkbar.
green.wiwo.de

Drayson lädt kabellos: Die britische Firma Drayson Racing Technologies (DRT) hat ein Lizenzabkommen mit Qualcomm unterzeichnet. Damit kann DRT Systeme mit der induktiven Halo WEVC-Technologie sowohl für Straßen-Stromer als auch für künftige Formel-E-Rennwagen entwickeln.
presseportal.de

– Feedback –

Meistgeklickter Link am Montag war unser Rückspiegel über die einsame Schnellladesäule am Rasthaus „Im Hegau“ an der A 81, für welche die Betreiber kein Hinweis-Schild aufstellen dürfen.
suedkurier.de

27.06.2013 - 08:09

Lazareth Too’In, H2-Task-Force, VW E-Kart, Boulder Electric Vehicle.

Lazareth-TooInElektro-Zweisitzer mit Radnaben-Antrieb: Der französische Fahrzeug-Tuner Lazareth hat einen elektrischen Kleinwagen als Prototyp vorgestellt, der optisch doch sehr an den Smart erinnert. Der Zweisitzer Too’In verfügt über zwei Radnabenmotoren von NTN-SNR, die jeweils 4 kW leisten. Die Reichweite soll bei 50 Kilometern liegen.
technologicvehicles.com (mit Video)

Task Force für Wasserstoff: In Japan haben sich führende Politiker und Automobilkonzerne sowie Energieversorger zusammengeschlossen, um die Technologieführerschaft bei Brennstoffzellen an sich zu reißen. Der Gruppe um Ex-Umweltminister Yuriko Koike gehören u.a. Toyota, Nissan, Honda und Kawasaki an. Erste preissenkende Maßnahmen sollen Subventionen und Steuererleichterungen sein.
fuelcelltoday.com

Elektro-Kart von VW-Nachwuchs: Drei Azubis aus dem VW-Werk in Baunatal haben ein Elektro-Kart entwickelt. Komponenten für 12.000 Euro kaufte der Arbeitgeber und auch der E-Motor musste extern bestellt werden. Ergebnis der Mühe: Die drei Mechatroniker haben die Prüfung mit Bravour bestanden.
hna.de

Vehicle-to-Grid für Nutzfahrzeuge: Boulder Electric Vehicle, US-Hersteller von elektrisch betriebenen Nutzfahrzeugen, hat den Einsatz eines 60 kW-Gleichstrom-Schnellladers von Coritech Services demonstriert, der Strom ins Netz zurückspeisen kann, wenn die Lkw-Akkus voll geladen sind.
greencarcongress.com

– Feedback –

Meistgeklickter Link am Mittwoch war die Textanzeige zum Handbuch Elektromobilität 2013.
www.energie-fachmedien.de

Gefunden bei electrive.net
https://www.electrive.net/2013/09/17/reichweitenangst-boulder-electric-vehicle-carbyne-drayson-racing-technologies/
17.09.2013 06:30