Schlagwort: Emoss

20.11.2017 - 13:10

Hiab zeigt Elektro-Absetzkipper MULTILIFT Futura

Der zur Cargotec-Gruppe gehörende finnische Hersteller Hiab hat zusammen mit dem niederländischen E-Umbauspezialisten Emoss auf Basis eines MAN-Trucks einen elektrisch angetriebenen Absetzkipper entwickelt. Dieser wurde im Rahmen der City Expo in London vorgestellt. 

Weiterlesen

– ANZEIGE –



21.10.2016 - 07:45

Tesla, TU München, Emoss, Renault.

Tesla will 2017 autonom durch die USA: Elon Musk plant schon für das kommende Jahr einen Testlauf eines selbstfahrenden Prototypen von Los Angeles nach New York. Auch das Laden auf der tausende Kilometer langen Strecke soll vollautomatisch erfolgen, die Technik dazu gibt es schon (wir berichteten). Interessant: Solche Fahrzeuge sollen künftig über das „Tesla Network“ als Ridesharing angeboten werden, was Teslas Geschäftsmodell erweitern würde.
techcrunch.com, elektrek.co (Tesla Network)

E-Offroader für abgelegene Regionen: Die TU München hat ihr Projekt „aCar“ vorgestellt. Der elektrisch angetriebene und robuste Offroad-Pickup soll Menschen in entlegenen Gebieten der Erde bei Transportarbeiten, der Landwirtschaft oder als Stromspeicher helfen. Dafür lässt er sich durch Zusatzmodule entsprechend aufrüsten und dezentral durch Solaranlagen laden.
auto-medienportal.net, elektroniknet.de, tum.de

— Stellenanzeige —
FortumFortum Charge & Drive is looking for a Regional Sales Manager – Germany, Austria & Switzerland: Fortum Charge & Drive is the leading EV charging service provider in Norway and the Nordics and we are expanding. chargedrive.com We are now looking for a Regional Sales Manager.
For more information, please visit Fortum Career Pages.

E-LKW mit Range Extender: Auf dem Neufahrzeugmarkt sind elektrische Laster noch äußerst rar, der niederländische Elektro-Umbauspezialist Emoss hat deshalb auf der eCarTec eine elektrisch angetriebene 320-kW-Sattelzugmaschine präsentiert. Dank 120-kWh-Akku und Erdgas-Range-Extender sind praxistaugliche 500 bis 900 km Reichweite drin.
logistra.de

Hybridisierung des Diesels: Die Dieselvarianten der Renault-Modelle Scénic und Grand Scénic werden ab Ende 2016 mit dem 48-Volt-Hybridsystem von Continental ausgerüstet. Das Mild-Hybridkonzept soll über den Startermotor Bremsenergie zurückgewinnen und diese dann gezielt zur Kraftstoff-sparenden Entlastung des Verbrenners einsetzen.
auto-medienportal.net, continental-corporation.com

Gefunden bei electrive.net
https://www.electrive.net/2018/02/07/emoss-elektro-sattelschleppter-mit-480-km-reichweite/
07.02.2018 13:27