Schlagwort: Primove

29.05.2018 - 17:19

Keine weiteren induktiven E-Busse für Mannheim

Der Praxistest mit induktiv geladenen Elektrobussen in Mannheim wird nicht ausgeweitet. Seit 2015 sind auf der Linie 63 zwei E-Busse von Hess unterwegs, die über induktive Primove-Ladetechnik von Bombardier kabellos mit Strom versorgt werden. Mit Kosten und Verfügbarkeit ist der Betreiber unzufrieden.

Weiterlesen
14.12.2016 - 20:22

Premiere für Induktionsladung in Skandinavien

In der schwedischen Stadt Södertälje ist ein Hybridbus von Scania in Betrieb gegangen, der via Primove-System induktiv geladen wird – Premiere in Skandinavien.

Induktionsladung wird zunehmend wichtiger und in den kommenden Jahren eine wichtige Rolle in der Elektromobilität einnehmen. Weg vom Kabel und hin zum induktiven Laden. Erst kürzlich berichteten wir über die Weltpremiere des weltweit stärksten für den Straßenverkehr zugelassenen Induktionslader.
newstix.de

01.07.2016 - 08:05

AlixPartners, Primove, LMP1, Siemens next47.

Diesel 2030 nur noch Nische? Obwohl sie heute noch rund die Hälfte des Absatzes ausmachen, rechnet AlixPartners damit, dass Dieselfahrzeuge schon 2030 nur noch neun Prozent der Neuwagenverkäufe in Europa stellen. Folglich würde 2022 die Zahl der Verbrenner-Werke in Europa von 62 auf 55 sinken und zugleich die Produktion von elektrifizierten Modellen von 26 auf 40 Steigen steigen, so die Prognose.
autonews.com

Primove lädt während der Fahrt: Bombardier hat in Mannheim eine Teststrecke für das dynamische Laden von Elektro-Lkw eingerichtet – wohl auch als Kampfansage an den eHighway von Siemens. Testweise fuhr ein 10-Tonner mit bis zu 70 km/h und wurde dabei kontaktlos mit einer Leistung von bis zu 200 kW aufgeladen. Für Bombardier ein Beleg davür, dass das Primove-Konzept bereit ist für weitere Erprobungen an anderen Standorten und die Technologie dem Marktstart Stück für Stück näher kommt.
rnz.de, elektroauto-news.net

Langstreckenrennen werden elektrischer: Die FIA und der Le-Mans-Veranstalter ACO haben sich auf Reglement-Eckpunkte der LMP1-Königsklasse ab 2018 verständigt. Ein drittes Energierückgewinnungssystem (ERS) ist dann erlaubt und soll noch mehr Effizienz und Speed garantieren. Die neue 10MJ-Hybridklasse wird die E-Powerquote nochmals erhöhen und ab 2020 sind gar Brennstoffzellen-Renner geplant.
motorsport-total.com

Siemens baut auf Startups: Der Techkonzern will zum 1. Oktober 2016 eine eigene Geschäftseinheit für Startups gründen. So wollen die Münchner näher an disruptiven Ideen und Technologien dran sein. In “next47” stecken sie dafür 1 Mrd Euro. Das erste Projekt zur Entwicklung hybrid-elektrischer Flugzeugantriebe wurde mit Airbus schon im April beschlossen (wir berichteten).
zdnet.de, elektrotechnik.vogel.de, siemens.com

– ANZEIGE –

Mennekes

26.05.2016 - 07:53

Primove, Formel E.

Video-Tipp: In bewegten Bildern zeigt Primove die Funktionsweise seiner induktiven Ladegeräte für Pkw. Zugleich wird die Frage beantwortet, warum Bombardier mit dem Z-Mover auf ein bewegliches Teil zur Höhen-Anpasung des kabellosen Ladesystems setzt.
youtube.com

Klick-Tipp: Die “WirtschaftsWoche” hat eine Multimedia-Story zur Formel E produziert. Darin werden alle Rahmendaten sowie die verbaute Technik grafisch hübsch aufbereitet und Daniel Abt berichtet von seinen Erfahrungen aus der Elektrorennserie.
wiwo.de

28.11.2014 - 09:09

Fastned, Primove, E-Mobility in Fahrschulen, York, Mödling.

EU-Support für deutsche Schnelllader: Das niederländische Startup Fastned hat im Rahmen des “ELECTRIC”-Projekts des EU-Programms “TEN-T” einen Zuschuss in Höhe von 2 Mio Euro für den Aufbau von Schnellladestationen erhalten. Neben dem weiteren Ausbau in den Niederlanden sollen auch 60 Schnelllader entlang deutscher Autobahnen errichtet werden. Einen festen Zeitplan gibt es dafür noch nicht, da Fastned u.a. von den Genehmigungen für die deutschen Standorte abhängig ist.
nltimes.nl, fastned.nl

Primove-Testbetrieb startet: Die beiden induktiv geladenen E-Busse von Rhein-Neckar-Verkehr (RNV) gehen in Mannheim in den Testbetrieb. Bis zum Jahresende sollen eventuelle “Kinderkrankheiten” ausgemerzt und im April oder Mai 2015 der Linienbetrieb mit Fahrgästen aufgenommen werden.
rnz.de

Fahrausbildung in Elektroautos: Die österreichische Energieagentur startet mit Unterstützung der Europäischen Union das Pilotprojekt “E-Mobility in der Fahrschule”, an dem bis zu 15 Fahrschulen teilnehmen können. Bei entsprechendem Erfolg ist ein Ausbau des Konzepts denkbar. In Deutschland ist der BSM mit dem Schaufenster-Projekt “Mobilitätsschule” in ähnlicher Richtung unterwegs.
meinbezirk.at (Österreich), bsm-ev.de (Deutschland)

Öko-Taxis für York: In der nordenglischen Stadt York sind ab sofort zehn hybride sowie ein rein elektrisches Taxi im Einsatz. Betrieben werden sie vom Unternehmen Streamline Taxis, das von der Stadt pro Fahrzeug Zuschüsse in Höhe von bis zu 3.000 Pfund erhält.
yorkpress.co.uk

Raiffeisenbank fährt elektrisch: Die Raiffeisen Regionalbank im österreichischen Mödling least einen BMW i3, der im Rahmen des Programms “e-pendler in Niederösterreich” gefördert wird. Zudem hat die Bank für ihre Kunden zwei Ladestationen installiert.
oekonews.at

29.04.2014 - 08:07

Primove, The New Motion, E-Port AN, Hartberg, e2rad.

Primove-Start in Mannheim: Die Verkehrsbetriebe RNV haben die erste Haltestelle mit induktiver Ladetechnik in Mannheim vorgestellt. Ab Sommer sollen zwei E-Busse auf der Linie 63 verkehren und während ihrer Stopps über das Primove-System von Bombardier kabellos geladen werden.
mrn-news.de, newstix.de

The New Motion baut aus: Wie electrive.net erfahren hat, wollen The New Motion und Alliander Mobility Services 60 Schnellladepunkte in den Benelux-Ländern installieren. Zum Einsatz kommen “3-in-1”-Lader mit AC, CHAdeMO und CCS. Zudem plant The New Motion 200 Schnelllader in Deutschland.
Quelle: eigene Informationen

11,5 Mio Liter Sprit verbrauchen die rund 3.000 Autos, Busse und Schlepper auf dem Gelände des Frankfurter Flughafens jährlich. Das Pilotprojekt “E-Port AN” soll diesen Durst erheblich zügeln und hat hierfür bereits knapp zehn Prozent der Fahrzeuge elektrifiziert.
green.wiwo.de

“Harti” macht e-mobil: Die österreichische Stadtgemeinde Hartberg hat im Rahmen des Projektes “Smart City” einen Renault Zoe angeschafft und startet damit das erste kommunale E-CarSharing in der Steiermark. “Harti” wird mit Ökostrom versorgt und kann für 15 Cent pro Kilometer genutzt werden.
oekonews.at, kleinezeitung.at

E-Bike-Deutschlandtour: 15 Teilnehmer der “e2rad”-Tour fahren derzeit mit Pedelecs vom Bodensee nach Berlin. Nach acht Tagen sollen die 1.150 Kilometer bezwungen sein. In der Hauptstadt wollen die Radler mit zwei Bundestagsabgeordneten über Elektromobilität sprechen.
suedkurier.de (Start), suedkurier.de (Zwischenbericht nach zwei Tagen)

— Textanzeige —
medienrot, Seminar, Storytelling, NewsletterElektromobilität lässt sich nicht immer leicht vermitteln? Sie sind PR-Profi und wollen die Geschichten Ihres Unternehmens und die Vorteile der Elektromobilität sinnvoll kommunizieren? Dann buchen Sie das Seminar “Storytelling in der Unternehmenskommunikation” am 24. Juni 2014 in Berlin. Organisiert von den electrive-Gründern, Profis aus der Medienbranche und dem Chefredakteur von YPS. Infos und Anmeldung auf medienrot.de oder per Seminarflyer (PDF).

– ANZEIGE –

Frenzelit

10.07.2013 - 08:36

Schweizer Forum Elektromobilität, Bombardier Primove.

Download-Tipp: Das Schweizer Forum Elektromobilität hat mit der Kommission VillE ein Gremium geschaffen, das elektromobile Programme von Gemeinden betrachtet und gleichzeitig deren Austausch fördert. Ein neuer Bericht zeigt Handlungsmöglichkeiten anhand von Erfolgsmodellen auf.
forum-elektromobilitaet.ch (Infos), forum-elektromobilitaet.ch (Bericht als PDF-Download)

Video-Tipp: Bombardier veranschaulicht die Vorteile des induktiven Ladens am Beispiel seiner eigenen Technologielösung Primove im direkten Vergleich mit herkömmlicher Ladetechnik. Dabei spielt der Film bewusst überspitzt mit dem Klischee schmutziger und unpraktischer Kabel. Aber sehen Sie selbst!
youtube.com

27.02.2013 - 06:56

Hyundai, Accell, Evi, CarSharing, Primove, BMW.

– Marken + Nachrichten –

Hyundai-ix35-FCEVHyundai startet Produktion von Wasserstoff-Autos: Der erste Serien-Hyundai ix35 Fuel Cell rollt dieser Tage in der Fabrik Ulsan in Südkorea vom Band. Hyundai ist damit der erste Hersteller, der Autos mit Brennstoffzellen-Antrieb für Flotten in Serie herstellt. Die ersten 15 Fahrzeuge mit 600 km Reichweite gehen an die Stadt Kopenhagen, zwei weitere nach Schweden.
fuelcelltoday.com, greencarcongress.com

Accell-Gruppe wächst mit E-Bikes: Der niederländische Konzern mit Marken wie Koga oder Raleigh konnte seinen Umsatzs im Jahr 2012 um 23 Prozent steigern. Das Wachstum geht insbesondere auf Pedelecs und S-Pedelecs zurück, die insgesamt nun schon 32 Prozent der Accell-Verkäufe ausmachen.
ebike-news.de, bikeradar.com

Japan und USA fahren Europa elektrisch davon: Die Infos zur neuen Ausgabe des Elektroautoindex Evi von “WirtschaftsWoche” und McKinsey sind jetzt auch online. Demnach sorgen die Kaufprämien auf dem US-Markt für steigende Nachfrage nach E-Fahrzeugen und einen entsprechenden Volumenmarkt.
wiwo.de

— Textanzeige —
Getpro, Kongress, Fachreferat, Getriebeproduktion, ElektrifizierungNicht verpassen: GETPRO Kongress 2013 – Getriebeproduktion und Elektrifizierung. Am 5. und 6. März findet in Würzburg der vierte Expertentreff zur Getriebeproduktion statt. 36 Fachreferate und intensiver Wissensaustausch rund um alle Disziplinen der Getriebeproduktion warten auf Sie! Prof. Stefan Pischinger, FEV GmbH, spricht über “Das Getriebe im Wandel – Vor dem Hintergrund der Elektrifizierung.” Informationen und Anmeldungen unter: www.getpro.de

Toyota weiter stark mit Hybriden: Nach Informationen von green-motors.de hat Toyota allein im Januar 1.486 Hybridautos in Deutschland verkauft. Yaris und Auris laufen dem Prius dabei den Rang ab.
green-motors.de

Details zum Mc Laren P1: Der Hybrid-Sportwagen kommt in limitierter Auflage von 375 Stück auf die Straße. Für noch exklusivere Selektion sorgt der Preis von 866.000 Pfund (rund 1 Mio Euro). Auserwählte beschleunigen dafür in weniger als sieben Sekunden auf 200 km/h und fahren rein elektrisch 20 km weit.
autozeitung.de, gtspirit.com

– Zahl des Tages –

Mehr als 453.000 Autofahrer haben 2012 mindestens einmal ein CarSharing-Angebot genutzt – so viele wie nie zuvor, so der Bundesverband Carsharing. Allerdings wird die Mehrheit der Autos konventionell angetrieben, weil sich der höhere Kaufpreis von E-Autos kaum auf die Tarife umschlagen lasse.
autohaus.de, autozeitung.de

– Forschung + Technologie –

Forze6Update für H2-Flitzer Forze: Die Technische Uni Delft (Holland) hat ihren Rennwagen mit Brennstoffzellen-Antrieb aufgemotzt. Die sechste Version hat eine Spitzenleistung von 190 kW; zwei E-Motoren treiben je ein Hinterrad an. Schmankerl: Der Forze nutzt das Wasser aus dem Betrieb der Brennstoffzellen, um die Bremsen zu kühlen.
fuelcelltoday.com

PRIMOVE-Busse von Mannheim nach Montréal: Die E-Busse mit induktiver Ladetechnik werden wie berichtet schon bald in Mannheim eingesetzt. Für Bombardier ist das der Testlauf für einen weiteren Einsatz im kanadischen Montréal. Dort sollen im Winter 2013/2014 zwei Fahrzeuge starten.
electriccarsreport.com, electric-vehiclenews.com (Video)

Renault feilt an V6-Turbo mit Elektro-Update: Seit Juni 2012 hat der Konzern einen 1,6 Liter V6-Turbo auf dem Prüfstand, der künftig in der Formel 1 eingesetzt werden soll. Zwei E-Motoren (für Profis: MGUK und MGUH) verwerten kinetische Energie und Auspuffwärme. Die Entwicklung verschlingt 100 Mio Euro.
auto-motor-sport.de

Lasten-Scooter von Scutum: Die spanische Firma startet im April mit der Produktion des Cargo-Rollers S02 und sucht nun Partner für den Vertrieb. Das Projekt wird von der spanischen Regierung gefördert. In dem E-Scooter werden fast nur regionale Komponenten verbaut; die Batterie kann entnommen werden.
bike-eu.com

– Feedback –

Meistgeklickter Link am Dienstag waren die Bilder vom BMW-Elektro-Test in Nord-Schweden.
sueddeutsche.de (Bildstrecke)

– Zitate des Tages –

Dirk-Uwe-Sauer“Alle Entwicklungen liegen auf Linie.”

Dirk Uwe Sauer von der RWTH Aachen sieht die Batterie-Entwicklung in Deutschland hinsichtlich Preisentwicklung und Energiedichte voll “im Plan”.
aachener-nachrichten.de

Oliver-Glaser“Der Elektrobus steht noch bei uns auf dem Hof. Wir sind nicht richtig glücklich. Gerade im Winter muss man sich entscheiden, ob man heizt oder fährt.”

Oliver Glaser, technischer Geschäftsführer der Potsdamer Verkehrsbetriebe, nimmt kein Blatt vor den Mund und testet ab sofort lieber einen Hybridbus.
maerkischeallgemeine.de (Interview) maerkischeallgemeine.de (Hybridversuch)

– Flotten + Infrastruktur –

BMW Welt bekommt Ladesäule: In einem Gemeinschaftsprojekt von Eight, RWE, BMW, ABB, Deutsche Bahn und diversen Unis entsteht eine futuristische Schnellladestation an der Münchener BMW Welt. Die zwei Combo-Ladepunkte sollen ab Mitte 2013 als Teil der Schnelllade-Achse entlang der A9 fungieren.
elektrotechnik.vogel.de, dmm.travel

Fünf Projekte in der Modellregion Graz: Der Klima- und Energiefonds Österreich steckt insgesamt 500.000 Euro in fünf weitere Projekte in der Modellregion Großraum Graz. Geplant sind eine Plattform für den Verleih von E-Fahrzeugen, urbane E-Lieferdienste und ein zentrales Ladesäulen-Management.
kleinezeitung.at

Neuer Absatzmarkt für Ladesäulen: Brasilien denkt für 2014 über eine Gesetzesvorlage nach, die es für Energieversorger obligatorisch machen würde, Ladesäulen an ausgezeichneten Parkplätzen zu installieren. Damit sollen alle Arten von Elektrofahrzeugen geladen und somit indirekt gefördert werden.
cars21.com

Italien fördert Kauf von E-Fahrzeugen: Wer ab dem 14. März 2013 in Italien ein Fahrzeug anschafft, dass weniger als 120 Gramm CO2 je Kilometer ausstößt, kann sich bis zu 20 Prozent des Kaufpreises vom Staat zurückholen. Darauf weist der Mobilitätslandesrat von Südtirol hin.
provinz.bz.it

– Service –

Lese-Tipp: Erlkönige faszinieren – auch ohne Fieberwahn. Die geschickt getarnten Prototypen werden allerdings von den Herstellern längst gezielt als Marketing-Objekte eingesetzt, beschreibt Heiko Haupt.
zeit.de

Video-Tipp: Von Los Angeles nach Las Vegas und zurück mit dem Tesla Model S. Und das binnen 24 Stunden? Kein Problem, dachte sich das Team von Kelley Blue Book und hat das Experiment gewagt. Herausgekommen ist ein ehrlicher Fahrbericht mit Stärken und Schwächen.
youtube.com (Video, 14 Minuten)

– Rückspiegel –

Gummiüberzug fürs Auto: Hagelschäden sind eine nervige Angelegenheit. Eine amerikanischen Firma will diese Sorge jetzt vergessen machen. Wer keine Garage besitzt, soll sein Auto einfach in den Hail Protector stecken – eine Art riesiges Kondom, das binnen fünf Minuten aufgeblasen werden kann.
trendsderzukunft.de

19.11.2012 - 20:42

Video-Interview: Peter Stolte, Bombardier Transportation.

CMS Hasche SiglePeter Stolte will Plug-in-Hybridautos mit induktiver Ladetechnik ausrüsten: “Das Thema ist gar nicht mehr so weit weg, wie wir denken”, sagt der Director Business Development Automotive von Bombardier Transportation im Interview mit electrive.net. Seine Formel: Automatisches Laden in der Garage. Damit will Stolte zunächst vor allem die Käufer von Premium-Autos glücklich machen. Denn bei teuren Plug-in-Fahrzeugen sei “der Kunde nicht bereit, auf Dauer die Batterie mit einem Kabel zu laden”, glaubt der Bombardier-Vordenker. Entsprechende Projekte mit namhaften Herstellern sind laut Stolte schon in Arbeit. Wie’s gehen kann, zeigt Bombardier mit dem PRIMOVE-System schon bei Nutzfahrzeugen. “Elektrobusse sind super interessant für die Städte und auch in kurzer Zeit eine wirtschaftliche Alternative”, glaubt Peter Stolte. Und geht sogar noch einen Schritt weiter: Für elektrische Stadtbusse will Bombardier künftig auch komplette Antriebsstränge anbieten. Noch mehr Visionen für Elektromobilität ohne Kabelsalat erleben Sie nach dem Klick ins Video.

Weiterführende Links:

dieses Video bei YouTube (mit der Möglichkeit zum Einbetten)
dieses Video bei Vimeo

Gefunden bei electrive.net
https://www.electrive.net/2018/05/29/tests-mit-induktiv-ladenden-e-bussen-wird-nicht-ausgebaut/
29.05.2018 17:01