Video

Video-Interview: Peter Stolte, Bombardier Transportation.

CMS Hasche SiglePeter Stolte will Plug-in-Hybridautos mit induktiver Ladetechnik ausrüsten: „Das Thema ist gar nicht mehr so weit weg, wie wir denken“, sagt der Director Business Development Automotive von Bombardier Transportation im Interview mit electrive.net. Seine Formel: Automatisches Laden in der Garage. Damit will Stolte zunächst vor allem die Käufer von Premium-Autos glücklich machen. Denn bei teuren Plug-in-Fahrzeugen sei „der Kunde nicht bereit, auf Dauer die Batterie mit einem Kabel zu laden“, glaubt der Bombardier-Vordenker. Entsprechende Projekte mit namhaften Herstellern sind laut Stolte schon in Arbeit. Wie’s gehen kann, zeigt Bombardier mit dem PRIMOVE-System schon bei Nutzfahrzeugen. „Elektrobusse sind super interessant für die Städte und auch in kurzer Zeit eine wirtschaftliche Alternative“, glaubt Peter Stolte. Und geht sogar noch einen Schritt weiter: Für elektrische Stadtbusse will Bombardier künftig auch komplette Antriebsstränge anbieten. Noch mehr Visionen für Elektromobilität ohne Kabelsalat erleben Sie nach dem Klick ins Video.

Weiterführende Links:

dieses Video bei YouTube (mit der Möglichkeit zum Einbetten)
dieses Video bei Vimeo

3 Kommentare

zu „Video-Interview: Peter Stolte, Bombardier Transportation.“
electrive.net » Volvo, Smartlab, KleenSpeed, Bombardier, SmartBatt.
20.11.2012 um 07:04
[...] Werbung « Video-Interview: Peter Stolte, Bombardier Transportation. [...]
electrive.net » Nissan, Renault, BFFT, Hubject, bike+, Wolfsburg AG.
21.11.2012 um 07:04
[...] Bombardier Transportation über induktive Ladetechnik für Plug-in-Hybridautos und Elektrobusse. electrive.net (Video, 7 [...]
[Links] Neues zu Wasserstoff und E-Mobilität - SimComNet.de
21.11.2012 um 10:14
[...] keine schweren und treuen Akkus benötigt sondern Kondensatoren (sog. Super-Caps) nutzen kann. Link zu electrive.net jQuery(document).ready(function($){ var shpOptions = [...]

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Lesen Sie auch