11.09.2013 - 08:03

Spionage im Auftrag von BMW?

Die Münchner sollen nach Ansicht der französischen Justiz das E-Carsharing Autolib ausspioniert haben. Demnach hätten sich “Agenten” in Ladestationen gehackt. In München erklärt man, die Säulen wurden lediglich auf ihre Kompatibilität mit dem i3 hin untersucht, entschuldigt sich aber vorsorglich für die unangemeldeten “Tests”. Neues Geschäftsfeld für die NSA?
nordbayern.de, wiwo.de

– ANZEIGE –



Nächster Beitrag

Stellenanzeigen

Manager (m/w/d) – Elektromobilität

Zum Angebot

Vertriebsmitarbeiter (m/w/d) E-Mobilität

Zum Angebot

Software-Spezialistin / -Spezialist E-Moblität für Ladestationen SW

Zum Angebot
Gefunden bei electrive.net
https://www.electrive.net/2013/09/11/spionage-im-auftrag-von-bmw/
11.09.2013 08:44