19.09.2013

Föderale Ladestruktur, E-Wheel Drive, E(V)-tikette von Chevrolet.

Lese-Tipp I: Jetzt, wo der BMW i3 in Serie produziert wird, beschäftigt sich Rebecca Eisert mit dem Status quo der Ladeinfrastruktur in Deutschland, die zu föderal statt flächendeckend aufgebaut werde.
wiwo.de

Lese-Tipp II: Schaeffler-Entwicklungsvorstand Prof. Peter Gutzmer berichtet in einem Interview über die Vorteile des „E-Wheel Drive“ sowie künftige Herausforderungen. So arbeite man an einer Variante für leichte E-Fahrzeuge wie sie z.B. in asiatischen Ballungsräumen zum Einsatz kommen könnten.
automobil-industrie.vogel.de

E(V)-tikette von Chevrolet: Die Automarke hat Besitzern des neuen E-Spark einige Verhaltensregeln an die Hand gegeben. So sollten diese zum Beispiel möglichst täglich laden, aber Ladestationen auch schnell wieder für andere Stromer-Fahrer freigeben sowie Überholspuren meiden.
hybridcars.com




Stellenanzeigen

Entwicklungsingenieur (m/w) Hybrid Leistungselektronik - Torqeedo

Zum Angebot

Produktmanager Elektromobilität w/m – Alpiq E-Mobility AG

Zum Angebot

Projektkoordinator (m/w) Industrial Engineering – ElringKlinger AG

Zum Angebot
Gefunden bei electrive.net
https://www.electrive.net/2013/09/19/foderale-ladestruktur-e-wheel-drive-ev-tikette-von-chevrolet/
19.09.2013 08:17