23.07.2014 - 08:08

Elon Musk, Gerard Reid, Franz Loogen.

Elon-Musk„Elektroautos mit 500 Meilen Reichweite sind möglich. Tatsächlich könnten wir das schon ziemlich bald realisieren, aber das würde natürlich den Preis steigern.“

Dass Tesla-Mastermind Elon Musk großes Zutrauen in die Entwicklung von Batteriezellen hat, ist bekannt. Selbst 800 Kilometer hält er in absehbarer Zeit für möglich. Alles eine Frage des Preises, den Musk ja mit der „Gigafactory“ deulich zu senken gedenkt.
autoexpress.co.uk

Gerard-Reid„Brennstoffzellen lösen eines der größten Probleme Japans: den Mangel an natürlichen Ressourcen. Als Bundeskanzlerin Angela Merkel noch Oppositionsführerin war, sprach sie gerne über das große Potenzial einer Wasserstoff-Wirtschaft. Japan verwirklicht diese Vision gerade. Und wer würde gegen diese innovative Nation wetten wollen?“

Analyst Gerard Reid beleuchtet die aktuellen Börsen-Höhenflüge von Brennstoffzellen-Firmen, die auch von der Entscheidung der Regierung in Tokio, konsequent auf Brennstoffzellen zu setzen, befeuert werden.
bizzenergytoday.com

Franz-Loogen„Überall, wo Fahrzeuge viel gefahren werden, sind Elektroautos günstiger.“

Sagt Franz Loogen, Geschäftsführer der e-mobil BW. Soll heißen: Je öfter E-Fahrzeuge unterwegs sind, desto schneller haben sich die höheren Anschaffungskosten amortisiert.
badische-zeitung.de

– ANZEIGE –

Offen für alle Back-End Systeme: Um die Elektromobilität in Fahrt zu bringen, bieten wir allen Back-End Herstellern die Möglichkeit unser kontaktloses NFC Payment inklusive digitalem Belegserver auf Ihrer Plattform nahtlos zu integrieren. Kontaktieren Sie uns noch heute. Wir freuen uns auf Sie.
Mehr erfahren >>

Stellenanzeigen

Programm-/Projektmanager (m/w/x) Elektromobilität

Zum Angebot

Referent (m/w/d) IT Mobility Solutions

Zum Angebot

Leiter (w/m/d) Standortakquise Ladeinfrastruktur

Zum Angebot
Gefunden bei electrive.net
https://www.electrive.net/2014/07/23/elon-musk-gerard-reid-franz-loogen/
23.07.2014 08:21