11.08.2014 - 08:13

Heinz-Jakob Neußer, Ken Chowanetz, Matthias Wissmann.

Heinz-Jakob-Neusser„Nach dem E-Up rollen wir die Elektromobilität auf breiter Front aus und müssen uns nicht auf ein einzelnes Leuchtturm-Modell konzentrieren.“

VW-Chefentwickler Heinz-Jakob Neußer erlaubt sich (mal wieder) einen kleinen Seitenhieb auf BMW, dessen i3 im Gegensatz zu den E-Volkswagen auf keinem bestehenden Modell beruht. In Sachen Absatzprognose gibt sich Neußer allerdings schmallippig und plaudert von einer „gut polierten Kristallkugel“.
spiegel.de

anonym„In Deutschland wird jetzt der Weg freigemacht für Maßnähmchen. Wobei selbst dieses Wort noch übertrieben wirkt.“

Ken Chowanetz kann nicht erkennen, wie das kommende E-Gesetz zu einer Million Elektroautos auf deutschen Straßen führen soll. Er fordert stattdessen handfeste, gern auch monetäre Anreize und hofft auf billigere Modelle.
allgemeine-zeitung.de

Matthias-Wissmann„Wir erwarten, dass jetzt auch die Politik – nicht nur in Berlin, sondern auch in den Kommunen – mutige Entscheidungen trifft“

Mehr „Pioniergeist“ und weniger „Bedenkenträgerei“ fordert auch VDA-Präsident Matthias Wissmann im Interview mit dem „Tagesspiegel“. Die „degressive Abschreibung für E-Firmenwagen“ solle möglichst schon 2015 kommen.
tagesspiegel.de

– ANZEIGE –

Coperion BatteriemassenCoperion Technologie für kontinuierliche Produktion von Batteriemassen: Zuverlässige Technologielösungen, die eine konstant hohe Produktqualität sicherstellen: Die ZSK Extrusionssysteme von Coperion und Dosierer von Coperion K-Tron sind speziell für toxische sowie schwer zu handhabende Materialien in kontinuierlichen Produktionsprozessen konzipiert. www.coperion.com/batteriemassen

Stellenanzeigen

Senior Produktmanager (m/w/d) - Bereich Ladelösungen

Zum Angebot

Leitung Technik Elektromobilität (m/w/d)

Zum Angebot

Key Account Manager (m/w/d) Elektromobilität

Zum Angebot
Gefunden bei electrive.net
https://www.electrive.net/2014/08/11/heinz-jakob-neusser-ken-chowanetz-matthias-wissmann/
11.08.2014 08:45