19.12.2014 - 09:08

Thomas Hausch, Dieter Zetsche, Håkan Samuelsson.

Thomas-Hausch„Ein echter EV-Soli, kurzfristig und befristet, wie ihn die Universität Essen-Duisburg vorschlägt, würde die entscheidenden Impulse für den Aufbau von e-Mobility-Deutschland setzen.“

Bei Nissans Deutschland-Chef Thomas Hausch stößt das von Prof. Ferdinand Dudenhöffer vorgestellte Modell „Ein Cent für Elektromobilität“ (wir berichteten) naturgemäß auf Zustimmung.
autogazette.de

Dieter-Zetsche„Die Idee müsste genau geprüft werden. Im Grunde bin ich aber kein Freund von Quersubventionierungen. Die Menschen zahlen schon sehr viel für Mobilität. Viele sind an der Grenze ihres Könnens.“

Daimler-Chef Dieter Zetsche kann der Idee einer Sprit-Zusatzsteuer zur Förderung der Elektromobilität dagegen nicht viel abgewinnen.
bild.de

Hakan-Samuelsson„Auch in Deutschland ist die Zeit, in der ich die volle Power eines V8 nutzen kann, sehr kurz. Wir sehen es als technologisch überlegene und smartere Lösung, wenn wir hier einen Vierzylinder mit elektrischem Booster einsetzen.“

Volvo-Chef Håkan Samuelsson hält die Kombination aus Vierzylinder- und E-Motor sowie Plug-in-Technik für „das überlegene Konzept“, auch und gerade in Deutschland.
auto-motor-und-sport.de

— Anzeige —

innogy - Faires Laden für ElektromobilistenFaires Laden für Elektromobilisten: Genau wissen, wie viel man tankt – an der Zapfsäule ist das normal, an der Ladesäule noch immer nicht Standard. innogy bietet seit 2014 uneingeschränkt eichrechtskonforme Ladelösungen an. Über das White-Label-Angebot können nun Energieversorger die eichrechtskonformen Lösungen für den Aufbau und Betrieb der eigenen Ladeinfrastruktur nutzen.
Zum Artikel >>

Stellenanzeigen

Senior-Projektmanager (w/m/d) Elektromobilität

Zum Angebot

Laborleiter Elektrochemie

Zum Angebot

Elektroingenieur für den Qualitätsbereich (m/w/d)

Zum Angebot
Gefunden bei electrive.net
https://www.electrive.net/2014/12/19/thomas-hausch-dieter-zetsche-hakan-samuelsson/
19.12.2014 09:05