07.04.2015 - 08:36

Dieter Zetsche, Volkhard Malik, Thomas Weber.

Dieter-Zetsche„Wir werden ganz sicher keinen „Tesla-Fighter“ bauen.“

Sagt Daimler-Chef Dieter Zetsche und versichert weiter, dass man sich wenn dann an „etablierten Konkurrenten“ messen würde und grundsätzlich lieber handle, als auf Elektro-Schocks aus Kalifornien reagiere.
ecomento.tv

Volkhard-Malik„E-Mobilität könnte ein Mittel sein, den ÖPNV ökologischer zu machen, allerdings kann ich mir dies für den Überlandverkehr nicht vorstellen.“

Volkhard Malik, Geschäftsführer des Verkehrsverbundes Rhein-Neckar, der in Mannheim das Primove-Projekt durchführt, betrachtet E-Busse jedoch nur in urbanen Ballungszentren als geeignete Lösung.
speyer-aktuell.de

thomas-weber„Klare Botschaft nach Berlin: Nur von Elektromobilität zu reden genügt nicht. Man muss diese Technologie stärker fördern.“

Daimler-Entwicklungsvorstand Thomas Weber sieht seinen Job in punkto Elektrifizierung als erledigt an. Jetzt komme es darauf an, dass Kunden die Plug-in-Hybrid- und Elektroautos auch kaufen. Und dazu bräuchte es mehr Anreize von der Politik.
boerse-online.de

– ANZEIGE –


Stellenanzeigen

Completions Engineer (m/f/d)

Zum Angebot

Billing-Manager:in E-Mobilität/ Ladeinfrastruktur

Zum Angebot

Technischer Vertriebsmitarbeiter im Außendienst (m/w/d) eMobility Region Niedersachsen

Zum Angebot
Gefunden bei electrive.net
https://www.electrive.net/2015/04/07/dieter-zetsche-volkhard-malik-thomas-weber/
07.04.2015 08:43