01.06.2015 - 07:35

TE Connectivity, PSC Motors, Mira, Bosch.

Gedrucktes E-Motorrad: TE Connectivity hat auf der Rapid 2015 in Long Beach das angeblich erste funktionierende Elektro-Motorrad aus dem 3D-Drucker vorgestellt. Zumindest wurden wesentliche Teile wie die Verkleidung, der Rahmen, die Felgen sowie die Radaufhängungen und Lager gedruckt. Die restlichen Komponenten wie E-Antrieb und Reifen stammen nicht aus dem 3D-Drucker, wobei es laut TE Connectivity theoretisch auch möglich wäre, den Motor zu drucken.
klamm.de

Hypercar für die Steckdose: PSC Motors aus Las Vegas kündigt einen Leichtbau-Supersportler namens SP-200 SIN an. Angetrieben wird er von einem Plug-in-Hybrid, der einen 9-Liter-V8 mit einem Elektromotor kombiniert und es auf irrwitzige 1.700 PS Systemleistung bringen soll. Am 1. Juni soll der SP-200 SIN vollständig enthüllt werden und im kommenden Jahr in Produktion gehen.
electriccarsreport.com

— Textanzeige —
Facebook-BannerTesten Sie zwei Wochen lang kostenlos Elektrofahrzeuge in Ihrem Unternehmen! Egal ob in der Industrie, im Handwerk, im sozialen Bereich oder einem anderen Berufsfeld – sichern Sie sich vom 10. – 24. Juli 2014 zwei Wochen Elektromobilität in Ihrer Firmenflotte. Jetzt einfach und schnell bewerben unter www.eflotte-hessen.de
eFlotte – elektromobil unterwegs ist eine Initiative des hessischen Ministeriums für Wirtschaft, Energie, Verkehr und Landesentwicklung.

Li-Ion-Forschung in Brasilien: Das englische Unternehmen Mira kooperiert mit Fundação Parque Tecnológico Itaipu (FPTI) bei der Entwicklung eines neuen Exzellenzzentrums für Energiespeicherung in Brasilien. In einem ersten Schritt soll eine neue Lithium-Batterie mit flexibler Konstruktion für stationäre und mobile Anwendungen entwickelt werden.
presseportal.de

Bosch setzt auf milde Hybridisierung: Der Automobilzulieferer hat den Prototyp eines 48-Volt-Systems vorgestellt, das den Elektromotor direkt ans Getriebe anflanscht. Beim Bosch-System genügt eine elektrische Kupplung, um den Motor auch bei voller Fahrt aus- und wieder anzuschalten. Das System soll in der Lage sein, den Verbrauch um bis zu 30 Prozent zu senken.
sueddeutsche.de

– ANZEIGE –

Coperion BatteriemassenCoperion Technologie für kontinuierliche Produktion von Batteriemassen: Zuverlässige Technologielösungen, die eine konstant hohe Produktqualität sicherstellen: Die ZSK Extrusionssysteme von Coperion und Dosierer von Coperion K-Tron sind speziell für toxische sowie schwer zu handhabende Materialien in kontinuierlichen Produktionsprozessen konzipiert. www.coperion.com/batteriemassen

Stellenanzeigen

Senior Produktmanager (m/w/d) - Bereich Ladelösungen

Zum Angebot

Leitung Technik Elektromobilität (m/w/d)

Zum Angebot

Key Account Manager (m/w/d) Elektromobilität

Zum Angebot
Gefunden bei electrive.net
https://www.electrive.net/2015/06/01/te-connectivity-psc-motors-mira-bosch/
01.06.2015 07:04