Schlagwort: Bosch

17.07.2017 - 15:17

Bosch expandiert mit E-Bike-Sparte nach Japan

Bosch eBike Systems gibt auf der Tokyo Motor Show im Oktober den Startschuss für den Markteintritt in Japan und erweitert damit seine Präsenz in der Region Asien-Pazifik nach Australien und Neuseeland um ein weiteres Land. Bosch wird in Japan mit dem Servicepartner Intertec zusammenarbeiten. 

Weiterlesen
10.07.2017 - 14:46

Erste Probefahrt im e.Go Life (mit Video)

Klein, leicht, elektrisch und günstig – all das will das Elektroauto e.Go Life aus Aachen sein. Wir konnten im Rahmen der Bosch Mobility Experience auf dem Beifahrersitz zu einer ersten Probefahrt mit einem Prototypen starten. Und haben ein grundsolides E-Fahrzeug erlebt.

Weiterlesen




29.06.2017 - 17:43

unu spendiert seinem Elektro-Roller ein Facelift

Das Start-up unu Motors, das zunächst in München gegründet wurde, seinen Sitz aber heute in Berlin hat, legt seinen E-Scooter neu auf. Das Facelift bietet nicht nur mehr Farben und eine längere Sitzbank, sondern einen komplett neuen Bosch-Antrieb. Die Vision liegt aber jenseits der Roller-Produktion.

Weiterlesen
21.06.2017 - 16:27

Bosch zeigt E-Bike-Innovationen für 2018

Bosch eBike Systems hat seine Neuheiten für 2018 vorgestellt. Mit dabei: Ein serienreifes Antiblockiersystem für Pedelecs, die neue Generation der Active-Line-Antriebe inkl. einer Plus-Version und eine in den Rahmen integrierbare Akkulösung mit 500 Wh Kapazität. 

Weiterlesen

12.06.2017 - 14:22

Grohmann: Autobauer kämpfen gegen „Tesla first“-Prinzip

Nach der Übernahme durch Tesla sollte der Maschinenbauer Grohmann alle bestehenden Aufträge zu anderen Großkunden wie BMW, Daimler oder Bosch sofort abbrechen oder zurückgeben. So jedenfalls lautete die Order von Elon Musk. Doch die deutschen Konzerne pochen auf Vertragserfüllung. 

Weiterlesen
27.05.2017 - 08:45

Hero plant mehr E-Roller

Der indische Hersteller Hero Electric will sein Angebot an Elektrorollern deutlich ausbauen. Inklusive dieses Jahres sollen jährlich mindestens zwei neue Modelle auf den Markt kommen. Zudem hat Hero eine Kooperation mit Bosch für die Antriebe der E-Roller geschlossen.
timesofindia.indiatimes.com

18.05.2017 - 11:54

E-Roller von Coup ab Sommer auch in Paris

Das Sharing-Angebot der Bosch-Tochter Coup für Elektroroller nimmt nach Berlin seine zweite europäische Hauptstadt ins Visier: 600 E-Scooter werden ab dem Sommer dieses Jahres in Paris zur Miete bereitgestellt. 

Weiterlesen
10.04.2017 - 14:38

Postman’s friend: Was den StreetScooter zum Erfolgskonzept macht

Von den Einen wird er bejubelt, von den Anderen belächelt – der StreetScooter. Das elektrische Zustellfahrzeug, welches die Post selbst produziert und bereits zu tausenden betreibt, polarisiert. Grund genug, sich die elektrische Postkutsche mal genauer anzuschauen. Unser Fahrbericht entstand in einem Zustellzentrum in Hamburg.

Weiterlesen
10.04.2017 - 14:14

Grohmann arbeitet nur noch für Tesla

Der deutsche Maschinenbauer Grohmann, der unter dem Namen „Tesla Grohmann Automation“ firmiert, wird künftig ausschließlich für Tesla arbeiten. Ende 2016 hatte Tesla das Unternehmen mit Sitz in Prüm übernommen. 

Weiterlesen
16.02.2017 - 12:07

Rimac liefert Akkus für Hybrid-Hypercar

Aston Martin hat jetzt die Zulieferer für seinen mit Red Bull entwickelten Hybrid-Supersportwagen AM-RB 001 bekannt gegeben, der ab 2019 in einer Auflage von maximal 150 Stück angeboten werden soll. Die wichtigste Info aus e-mobiler Sicht: Die kroatische Elektroauto-Schmiede Rimac wird das Batteriesystem beisteuern. Bosch wird für die Antriebssteuerung zuständig sein.
automobil-produktion.de, auto-motor-und-sport.de

08.02.2017 - 10:50

Bosch gründet eigene Einheit für Elektromobilität

Die neu gegründete Einheit für Elektromobilität wird Teil des neuen Geschäftsbereiches Powertrain Solutions. Neben der E-Mobilität sollen Anfang 2018 darin auch die Geschäftsbereiche Gasoline Systems und Diesel Systems zusammengefasst werden. 

Weiterlesen
30.01.2017 - 10:19

Bosch mit möglicher Batteriezellenfertigung

Bosch will bis zum Ende dieses Jahres entschieden haben, ob man in die Fertigung von Batteriezellen einsteigt. Dies hängt laut Bosch-Chef Volkmar Denner vor allem davon ab, ob es gelingt, technisch bessere und günstigere Zellen als Konkurrenten wie Samsung oder Panasonic und Tesla zu produzieren. Dabei setzt Bosch bekanntlich auf eine Festkörper-Technologie. 

Weiterlesen
10.01.2017 - 14:30

Detroit: Bosch präsentiert Achsanstriebssystem eAxle

Auf der Detroit Motor Show feiert das elektrische Achsantriebssystem eAxle von Bosch Weltpremiere. Das skalierbare System des Zulieferers vereint Getriebe, E-Maschine und Leistungselektronik in einem kompakten Gehäuse. Dies reduziere die Komplexität und mache den Antriebsstrang günstiger.
bosch-presse.de

20.12.2016 - 12:44

Dieselgate: Bosch will 300 Mio Dollar in USA zahlen

Bosch will Klagen wegen einer möglichen Verwicklung in den VW-Abgasskandal in den USA mit einem außergerichtlichen Vergleich aus der Welt schaffen. Dazu sei Bosch zur Zahlung von mehr als 300 Mio Dollar bereit, will „Reuters“ erfahren haben. Wie bekannt sein dürfte, hatte Bosch die Software an Volkswagen geliefert.
wiwo.de

16.12.2016 - 09:09

Volkswagen steigt bei Hubject ein

Nach den Premium-Herstellern BMW und Daimler beteiligt sich nun auch der Wolfsburger Konzern als Gesellschafter an der eRoaming-Plattform aus Berlin. Laut „Automobilwoche“ kauft sich VW, bisher näher an der Stadtwerke-Kooperation Ladenetz.de verortet, mit einem einstelligen Millionenbetrag ein. Siemens, Bosch, EnBW und Innogy bleiben an Bord.
automobilwoche.de, hubject.com, volkswagen-media-services.com

12.12.2016 - 16:01

Bosch baut Standort aus – Wasserstofflabor geplant

Der Bosch-Standort in Abstatt wird bis zum zweiten Quartal 2018 für 75 Mio Euro erweitert. Geplant ist auch ein Wasserstofflabor für die Weiterentwicklung der Brennstoffzelle. Angeblich tut sich bei den deutschen Autobauern in diesem Bereich mehr, als sie offiziell zugeben.
stimme.de

06.12.2016 - 14:10

COUP und eMIO – Vergleich der Sharinganbieter in Berlin

Marcus Werner liefert in seiner Kolumne ‚Werner knallhart‘ einen äußerst launigen Vergleich der beiden Berliner E-Roller-Sharing-Konkurrenten eMio und Coup von Bosch. Außer den Strom-Rollern haben die beiden Anbieter laut Werner herzlich wenig gemeinsam.
wiwo.de

06.12.2016 - 14:20

Bosch startet Elektro-Scooter-Sharing COUP in Berlin

Der Automobil-Zulieferer Bosch schickt sich an, ein Elektro-Roller-Sharing in Berlin zu starten. . Das Projekt COUP wurde wohl mit der Boston Consulting Group (BCG) mit deren Digital-Ableger Digital Ventures entwickelt.

Die ersten 200 vernetzten eScooter von Gogoro werden in Berlin Mitte, Prenzlauer Berg, Friedrichshain und Kreuzberg sukzessive verteilt, wobei sich Bosch zu einem späteren Zeitpunkt auch einen Ausbau der Flotte auf 1.000 Roller vorstellen kann.
Weiterlesen auf electrive.net >>

23.11.2016 - 08:06

Enel, Smart Mobile Energy, chargeIT mobility, Bosch, Fastned.

Bidirektionale Offensive vom Energieversorger: Die italienische Enel will in den kommenden drei Jahren rund 11.000 bidirektionale (!) Ladestationen für E-Autos errichten. Darüber sollen Fahrer nicht nur Strom beziehen, sondern auch ins Netz zurückspeisen und dabei Geld verdienen können. Das geht aus einem neuen Strategieplan von Enel hervor.
dailymail.co.uk

Netzdienliches Laden: Im Pilotprojekt Smart Mobile Energy soll in drei europäischen Städten die Integration von V2G-Ladetechnik für E-Fahrzeuge untersucht werden. Ziel ist, die Energieeffizienz zu steigern, CO2-Emissionen zu senken sowie neue Geschäftsmodelle aufzubauen. Konkret sollen dafür in Berlin, Birmingham und Valencia die Akkus von Elektroautos als Kurzzeitspeicher genutzt werden.
autovolt-magazine.com, transportxtra.com

Belectric heißt nun chargeIT mobility: Der neue Name soll dem Ladeinfrastruktur-Anbieter helfen, langfristig zum „führenden Anbieter für Betriebssysteme in E-Ladestationen“ aufzusteigen. Denn in dem Geschäft spielten IT-Lösungen eine immer wichtigere Rolle, wie die Macher betonen.
emobilserver.de, pressebox.de

Neue Lader von Bosch: Der Zulieferer bietet in den USA mit Power Max 2 und Power Max 2Plus neue Level-2-Ladelösungen an. Beide sind in 7,2- und 9,6-kW-Ausführung zu Preisen ab 674 Dollar erhältlich.
chargedevs.com

Routenplanung mit Ladestopps: Fastned stellt einen intelligenten Routenplaner vor, der Fahrern von Elektroautos die schnellste Strecke zum Zielort zeigt und dabei Stopps an den Schnellladesäulen des Anbieters berücksichtigt. Frei nach dem Vorbild von Tesla vermutlich.
cleantechnica.com, fastnedcharging.com

— Stellenanzeige —
eMoDie Berliner Agentur für Elektromobilität eMO sucht ab sofort einen Projektmanager (m/w) Innovation für „intelligente Mobilität“. Themen sind Mobilitätsdienste (z.B. Fahrzeug-, Ride-Sharing und -Hailing, Mobilitätsplattformen), Datenbasierte Mobilitätsdienste und -technologien sowie Demonstrationsvorhaben im Bereich „automatisiertes und vernetztes Fahren“. eMO ist die zentrale Anlaufstelle für Elektromobilität in der deutschen Hauptstadtregion. Weitere Infos erhalten Sie unter: www.emo-berlin.de

11.11.2016 - 08:41

Mini, VW Golf, Porsche, Bosch, e.GO, Singulato, Zero Motorcycles.

Mini-Countryman-Plug-in-Hybrid-2017Plug-in-Countryman in LA: Der neue Mini Countryman wird wie erwartet nächste Woche als Weltpremiere auf der Los Angeles Auto Show präsentiert. Er kommt als erstes Modell der Marke auch als Plug-in-Hybrid und hört dann auf die Bezeichnung Mini Cooper S E Countryman ALL4. Bis zu 40 km E-Reichweite sind versprochen, was im Alltag wohl eher runde 30 bedeutet. Erste Pressebilder zeigen den kleinen Plug-in bereits unverhüllt.
newfleet.de, carscoops.com, press.bmwgroup.com

Update für den Golf: VW hat heute offiziell das Facelift des Golf vorgestellt. Optisch tut sich nicht viel, auch bekommt der GTE leider keine höhere elektrische Reichweite. Der neue e-Golf mit 35,8 kWh großem Akku (wir berichteten) für bis zu 300 km Reichweite wird erst auf der LA Auto Show gezeigt.
heise.de, auto-motor-und-sport.de, volkswagen-media-services.com

Porsche bringt langen Plug-in-Panamera: Die Zuffenhausener stellen ihren neuen Panamera in LA als Langversion namens Panamera Executive vor. Die 15 Zentimeter längere XL-Variante wird ebenso wie der Standard-Panamera für mindestens 115.050 Euro auch als Plug-in-Hybrid angeboten.
autobild.de, automobilwoche.de

Bosch leistet Support für e.GO: Der Zulieferer übernimmt für das Spinoff der RWTH Aachen, das an einem Mini-Stromer für runde 12.500 Euro arbeitet, den After-Sales-Service. Dabei geht’s um In-Car-Fahrzeugdiagnose, Werkstatt-Technik und die Reparatur über das Bosch Werkstatt-Netzwerk.
auto-medienportal.net, bosch-presse.de

— Textanzeige —
GridUndCoMandantenfähige Abrechnungssoftware für Ladeinfrastrukturen: Die Grid & Co. GmbH stellt ein skalierbares Softwareframework für Ladeinfrastrukturen bereit, welches in Echtzeit steuert und vernetzt und in bestehende Prozesse integriert. Die Nutzungsdaten werden an ein nachgeschaltetes Backend übergeben oder direkt verrechnet. www.GridundCo.de

Aus Zhiche wird Singulato: Nun gibt es Klarheit über den vermeintlich neuen E-Auto-Hersteller Singulato aus China, der sich angeblich eine 600 Mio Dollar schwere Finanzierung gesichert hat. Es handelt sich dabei schlichtweg um den neuen englischsprachigen Namen des chinesischen Herstellers Zhiche Auto. Neben der Marke wurden auch gleich zwei Konzept-Stromer vorgestellt – mit Flügeltüren.
carnewschina.com

Zero Motorcycles kündigt für seine 2017er Modellreihe mehr Drehmoment und Leistung an. Die Weiterentwicklung des Z-Force-Antriebs umfasse interne Permanentmagnetmotoren mit höheren Temperaturschwellen und leistungsfähigeren Ampere-Controllern. Die neuen Modelle sind ab diesem Monat bei den europäischen Zero-Händlern erhältlich und kosten zwischen 12.190 und 18.290 Euro.
emobilserver.de, auto-medienportal.net

06.10.2016 - 07:21

VW, Changan, Honda, Yamaha, Volvo, Bosch, Uniti.

VW-Fahrplan für China-Stromer: Zum Plan von VW und JAC, ein Joint Venture zum Bau von E-Autos in China zu schließen, gibt es erste Details. Laut China-Chef Jochem Heizmann wird es sich zunächst um preiswerte Stromer handeln, die auf einer Plattform von JAC aufbauen und möglichst bald unter einer neuen Marke verkauft werden sollen. Auch mit den anderen Partnern SAIC und FAW will VW künftig E-Autos für China bauen, allerdings erst ab 2020 oder 2021 und auf Basis der MEB-Plattform.
autonews.com

Changan setzt auf LG: Der chinesische Hersteller Changan will bis zum Jahr 2025 stolze 27 Elektro- und Plug-in-Hybrid-Modelle produzieren. Die Akkus dafür sollen aus dem LG-Werk in Nanjing kommen.
automobil-produktion.de

Zweirad-Bündnis: Honda und Yamaha wollen ihre Kräfte bei der Entwicklung und Produktion von konventionellen sowie elektrischen Rollern für den japanischen Markt bündeln, um Kosten zu senken. Laut „Nikkei“ wird Yamaha seine Scooter-Produktion in Taiwan aufgeben und an Honda übertragen.
nikkei.com

has to be_beENERGISED_var2_DE

Luxemburg bekommt E-Bus-Zentrum: Volvo Buses hat in Luxemburg sein erstes Kompetenzzentrum für Elektrobusse außerhalb Schwedens eröffnet. Das neue Zentrum soll eMobility-Projekte für Städte entwickeln und dabei eng mit Universitäten, Ministerien und Verkehrsunternehmen zusammenarbeiten.
corporatenews.lu

Kröger wird Elektronik-Chef bei Bosch: Harald Kröger, der langjährige Entwicklungschef für Elektromobilität und Elektronik bei Daimler, wird nach Informationen der „WirtschaftsWoche“ zum 1. Februar 2017 bei Bosch anfangen und dort den Vorsitz des Bereichs Automobilelektronik übernehmen.
wiwo.de

Großes Interesse an Schweden-Stromer: Uniti, die Entwickler von Schwedens erstem elektrischen Stadtauto (wir berichteten), haben gestern eine Crowdfunding-Kampagne gestartet, um 500.000 Euro für rund fünf Prozent der Unternehmensanteile einzusammeln. Die Schwarmfinanzierung ist äußerst erfolgreich gestartet: Mehr als 82 Prozent des Zielbetrags wurden bis jetzt schon erreicht.
emobilserver.de, fundedbyme.com (Crowdfunding)

05.08.2016 - 07:10

Nissan, Bosch, Formel E, University of California.

Nissan-eBio-Fuel-CellNissan zeigt Bioethanol-Brennstoffzelle: Im traditionell stark auf Bioethanol ausgerichteten Mobilitätsmarkt Brasilien hat der Autobauer nun sein angekündigtes SOFC-Brennstoffzellensystem (wir berichteten) präsentiert. Es wurde in einem NV200 verbaut. Mit einer Tankfüllung des Öko-Treibstoffs soll dieser rund 600 km ganz ohne teure Wasserstoff-Infrastruktur fahren können.
automotiveworld.com, nissan-global.com, youtube.com (Video-Vorstellung)

Millionen für Bosch-Batteriezentrum: Der Tech-Konzern investiert in diesem Jahr 33 Mio Euro in seinen Forschungs- und Entwicklungsstandort Schwieberdingen, wo unter anderem Hochvoltbatterien für E-Fahrzeuge weiterentwickelt werden. Ein Schwerpunkt soll auch künftig auf Elektromobilität liegen.
stuttgarter-zeitung.de

Design der autonomen „Formel E“ steht: Mit dem Roborace wird im Rahmen der Formel E ab Ende des Jahres eine gänzlich neuartige Rennserien starten. Ohne Fahrer steuern allein Algorithmen die 20 Boliden. Nun wurde die spektakuläre Optik des Einheitswagens enthüllt: Ohne störende Fahrer an Bord war Platz für ein extrem flaches Effizienzkonzept von Designer Daniel Simon.
netzwelt.de

Mehr Kapazität für Li-Ion-Akkus: Forscher der University of California, Riverside haben herausgefunden, dass schon eine geringe Zugabe von Zinn-Nanopartikeln zu einer Silizium-Anode signifikante Verbesserungen in Bezug auf Ladekapazität und Zyklenstabilität bringt. Kommende Li-Ion-Akkus sollen davon profitieren.
greencarcongress.com

02.08.2016 - 15:39

Bosch startet Elektro-Scooter-Sharing COUP in Berlin

*Dieser Artikel wurde aktualisiert, das Update finden Sie ganz unten.* Der Automobil-Zulieferer Bosch schickt sich an, ein Elektro-Roller-Sharing in Berlin zu starten. Entsprechende Gerüchte machen schon seit Wochen die Runde in der Hauptstadt. Heute drehte am Hackeschen Markt – direkt vor dem Büro von electrive.net, dem Branchendienst für Elektromobilität – ein Kamerateam mit einem Elektro-Scooter […]

Weiterlesen