06.07.2015 - 07:32

Johanna Wanka und Klaus Fröhlich.

Johanna-Wanka„Wir müssen ein erschwingliches Preisniveau bei Elektrofahrzeugen erreichen. Die Herstellung von Elektrofahrzeugen muss kostengünstiger werden. Darauf zielt unsere Förderung. Wir setzen auf Innovation, nicht auf vom Steuerzahler finanzierte Kaufprämien.“

So begründet Bundesbildungsministerin Johanna Wanka ihre Strategie hinter den geförderten eMobility-Projekten HV Modal, VisioM, EMiLE und GIGA-LIB. Ein paar Elektroautos im bislang elektro-befreiten Fuhrpark der Ministerin würden den großen Anspruch vielleicht in einem noch helleren Licht aufleuchten lassen.
bmbf.de

Klaus-Froehlich„Wir erforschen und bauen seit mehr als 30 Jahren Antriebstechnik auf Wasserstoffbasis. Wer jetzt behauptet, wir sind bei der Brennstoffzelle ganz spät aufgestanden, ist auf dem Holzweg.“

Mit diesen Worten will BMW-Entwicklungschef Klaus Fröhlich seinen Arbeitgeber offenbar auf den Pfad der Erleuchtung führen. Eine Entschuldigung für das gestorbene Hydrogen 7-Projekt vermutet die „Welt“.
welt.de

– ANZEIGE –



Stellenanzeigen

Produkt- und Datamanager Junior (m/w)

Zum Angebot

Manager Live-Kommunikation (m/w/x) NIP (50%)

Zum Angebot

Vertriebsmanager Elektromobilität (m/w/d) Zielgruppe Kommunal

Zum Angebot
Gefunden bei electrive.net
https://www.electrive.net/2015/07/06/johanna-wanka-und-klaus-froehlich/
06.07.2015 07:41