13.07.2015 - 08:05

Ferdinand Dudenhöffer, Winfried Hermann, Frank-Steffen Walliser.

Ferdinand-Dudenhoeffer„Es besteht die große Gefahr, dass die Premiumhersteller in die falsche Technologie investiert haben.“

Sagt Ferdinand Dudenhöffer, Leiter des Center of Automotive Research (CAR) der Universität Duisburg-Essen, mit Blick auf die Plug-in-Hybriden aus Deutschland und die Erfolge von Tesla in der Oberklasse. Zwar konnten die Amerikaner im ersten Halbjahr hierzulande nur 696 Fahrzeuge absetzen, doch im Juni hätte das Model S bereits den auslaufenden 7er von BMW und den Porsche Panamera in die Schranken gewiesen, warnt Dudenhöffer.
handelsblatt.com

Winfried-Hermann„Die Mobilität der Zukunft muss mittelfristig emissionsarm und langfristig emissionsfrei sein.“

Baden-Württembergs Verkehrsminister Winfried Hermann wertet die erfolgreiche Initiative pro Elektromobilität im Bundesrat als starkes Signal an den Bund, jetzt zu handeln.
regio-news.de

Frank-Steffen-Walliser„Auch im GT-Motorsport ist Hybridisierung durchaus vorstellbar.“

Porsche-Motorsportchef Frank-Steffen Walliser sieht seinen Arbeitgeber in diesem Feld an der Spitze. Binnen fünf, sechs Jahren könnte sich im GT-Rennsport etwas tun. Jetzt sei es noch zu früh, sonst „hätten wir keine Konkurrenten mehr“, glaubt Walliser.
automanager.tv

Stellenanzeigen

Leiter Netzentwicklung für öffentliche Ladeparks (m/w/d)

Zum Angebot

Sales Manager:in Corporate Clients (m/w/d)

Zum Angebot

Projektleiter Ladeinfrastruktur E-Mobilität (m/w/d)

Zum Angebot
Gefunden bei electrive.net
https://www.electrive.net/2015/07/13/ferdinand-dudenhoeffer-winfried-hermann-frank-steffen-walliser/
13.07.2015 08:07