21.12.2015 - 08:09

Österreich, Braunschweig, Wemag, RuhrautoE.

Leuchttürme der Elektromobilität gibt’s bald auch in Österreich: Der Klima- und Energiefonds hat ein 61 Mio Euro schweres Förderpaket für Energie-, Mobilitäts- und Klimaforschung beschlossen. Sechs Mio Euro fließen in zwei eMobility-Leuchtturmprojekte, die sich einerseits mit E-Mobilität für größere Nutzfahrzeuge beschäftigen und einen Schwerpunkt auf die Nutzerakzeptanz von E-Flotten legen.
derstandard.at, bmvit.gv.at

Braunschweiger Schnelllader jetzt komplett: In Braunschweig wurde der im niedersächsischen Schaufenster geplante Aufbau von 17 Schnellladesäulen abgeschlossen. Diese können bis auf Weiteres kostenlos genutzt werden. Für die Zukunft sei ein „unkompliziertes Bezahlsystem“ geplant, heißt es.
stadtreporter.de, regionalbraunschweig.de

Wemag verkauft ReeVOLT: Der Schweriner Energieversorger Wemag hat das Geschäft mit der Umrüstung von Fahrzeugen auf Elektroantrieb offenbar unterschätzt und verkauft das frühere Karabag-Business (die Übernahme erfolgte Mitte 2014) an emovum, eine Tochter des Hamburger Unternehmens Wulf Gaertner Autoparts. Die Umrüstung erfolgt weiter unter dem alten Label ReeVOLT.
pressebox.de

RuhrautoE baut weiter aus: Das Elektro-Carsharing der Uni Duisburg-Essen hat eine weitere Station in Bochum eingerichtet und will demnächst fünf weitere Studentenwohnheime mit Ladestationen ausstatten. Spätestens Ende 2017 soll RuhrautoE finanziell auf eigenen Beinen stehen.
uni-due.de

– ANZEIGE –



Stellenanzeigen

Ingenieur (m/w/d) für Transformation in der Automobilwirtschaft und Mobilität

Zum Angebot

Inside Sales Manager (m/w/d)

Zum Angebot

Senior Sales Manager (m/w/d)

Zum Angebot
Gefunden bei electrive.net
https://www.electrive.net/2015/12/21/oesterreich-braunschweig-wemag-ruhrautoe/
21.12.2015 08:08