08.02.2016 - 07:56

Google, OmniSteer, Vanda Electrics, Panasonic.

Google-Selfdriving-CarGoogle testet Induktivladung: Der Konzern erprobt anscheinend zwei unterschiedliche Systeme, um die Batterien seiner autonomen Stromer kontaktlos per Induktionstechnologie aufzuladen. Das Konzept wird als Voraussetzung für einen vollständig autonomen Betrieb der selbstfahrenden E-Autos angesehen. Außerdem wurde jetzt Kirkland in Washington als einer von vier neuen Teststandorten ausgewählt.
ieee.org, techradar.com (Induktionsladung), automotive-business-review.com, dailymail.co.uk (Kirkland)

Einzelradlenkung für Stromer: Mit „OmniSteer“ wurde ein Projekt zur Verbesserung der Wendigkeit von E-Fahrzeugen gestartet. Geplant sind neuartige Fahrwerke mit einzeln lenkbaren Rädern. In den nächsten drei Jahren sollen die Projektpartner, darunter KIT, Schaeffler, Paravan und Hella, entsprechende Prototypen entwickeln. Das Bundesforschungsministerium beteiligt sich mit 3,4 Mio Euro.
idw-online.de, greencarcongress.com

E-Supersportler aus Singapur: Vanda Electrics aus Singapur arbeitet zusammen mit Williams Advanced Engineering an einem rein elektrischen Supercar namens Dendrobium. Der Allrad-Stromer soll den Sprint von Null auf 100 km/h in unter drei Sekunden schaffen und auf dem Genfer Autosalon 2017 vorgestellt werden. Auch ein Elektro-Truck sowie ein E-Bike sind geplant.
straitstimes.com

Panasonic plant Batterieproduktion in China: Der japanische Technologie-Konzern hat ein entsprechendes Joint Venture mit Dalian Levear Electric gegründet. Ziel ist es offenbar, Lithium-Ionen-Batterien für Elektro- und Hybridfahrzeuge zu produzieren.
automotiveworld.com

– ANZEIGE –



Stellenanzeigen

Vertriebsmitarbeiter eMobility (m/w/d)

Zum Angebot

Technischer Planer eMobilität (m/w/d)

Zum Angebot

Monteur (m/w/d) für Elektromobilität

Zum Angebot
Gefunden bei electrive.net
https://www.electrive.net/2016/02/08/google-omnisteer-vanda-electrics-panasonic/
08.02.2016 07:56