07.04.2016 - 07:16

Thomas Weber, Ingo Speich, Martin Winter.

thomas-weber„Wir geben bei den alternativen Antrieben weiter Gas, machen aber wenig Ankündigungspolitik.“

Daimler-Entwicklungsvorstand Thomas Weber vertröstet Medien und Kunden bezüglich neuer Details zu den E-Autoprojekten auf die kommenden Monate. Die eigenen Teams arbeiteten mit Hochdruck an entsprechenden Vorhaben bei Smart und Mercedes.
autogazette.de

Ingo-Speich„Wenn man den Smart mal beiseitelässt, dann hat Daimler in Sachen Elektromobilität noch nicht viel gemacht.“

Ingo Speich von Union Investment kritisiert den schwäbischen Autokonzern ob dessen Zurückhaltung bei den E-Antrieben. Bei dem Zukunftsthema laufe Daimler hinter Konkurrenten wie BMW hinterher. Andererseits sei es aber auch noch nicht zu spät.
stuttgarter-nachrichten.de

Martin-Winter„Geh du vor, ich mach‘ dann mit. Das ist das ‚Wir‘ bei der Zellfertigung in Deutschland. Und die Automobilier haben den Schwarzen Peter.“

So fasste Prof. Martin Winter, Leiter des Batterieforschungsinstituts Meet in Münster, gestern beim Batterieforum Deutschland in Berlin die Debatte um den zuletzt immer häufiger formulierten Satz „Wir brauchen eine Zellfertigung in Deutschland.“ zusammen. Und der Maschinenbauer Dieter Manz pflichtete ihm auf dem Podium bei: „Wenn, dann müssen wir jetzt anfangen, auch wenn wir dabei Geld verlieren.“ Der reichlich konservativen NPE-Roadmap wollten beide nicht so recht folgen.
Quelle: Peter Schwierz für electrive.net vor Ort

– ANZEIGE –



Stellenanzeigen

Key Account Manager (m/w/d) Elektromobilität

Zum Angebot

Mitarbeiter (m/w/d) für die Digitalisierung der Mobilität, Wirtschaftsverkehr, Fahrzeugbau

Zum Angebot

Programm-/Projektmanager (m/w/x) Elektromobilität

Zum Angebot
Gefunden bei electrive.net
https://www.electrive.net/2016/04/07/thomas-weber-ingo-speich-martin-winter/
07.04.2016 07:32