08.04.2016 - 08:01

Valerie Wilms, Willi Diez, Bernd Osterloh, Gabor Steingart.

Valerie-Wilms“Dieselautos sind auf gut deutsch Dreckschleudern. Ein sauberer Dieselantrieb ist hinzubekommen. Aber dann ist er im Preis nicht mehr rentabel für den normalen Verbraucher, besonders in kleinen Fahrzeugen.”

Valerie Wilms, Grünen-MdB und Vorsitzende des “Förderkreis-Beirates Abgasnachbehandlungstechnologien für Dieselmotoren”, sieht den Antrieb wirtschaftlich am Ende. In der Mittel- und oberen Mittelklasse hätte dieser nichts mehr zu suchen. Ledigleich im oberen Preissegment wäre die Kaufkraft für eine wirklich funktionierende Abgasnachbehandlung vorhanden. Dort kann man sich aber heute auch schon Elektromobilität leisten.
sz-online.de

willi-diez“Kein anderer Hersteller hat Elektroautos so mit Emotionen aufgeladen und zu einem Lifestyle-Produkt gemacht wie Tesla. Davon können sich die deutschen Hersteller durchaus eine Scheibe abschneiden.”

Für Willi Diez, Direktor des Instituts für Automobilwirtschaft in Geislingen, geht ein bedeutender Teil des Erfolgs auf die Marketingstrategie zurück. Diese Herangehensweise würde seiner Meinung nach auch den deutschen E-Autos ordentlich Rückenwind verschaffen. Technisch wären sie bereits näher als oft vermutet.
stuttgarter-nachrichten.de

Bernd-Osterloh“Nicht nur der Diesel-Skandal ist eine Gefahr für Arbeitsplätze. Auch der prognostizierte Anstieg von Elektrofahrzeugen oder die Digitalisierung machen Veränderungen bei Produkten und damit in unseren Werken notwendig. Wenn wir uns jetzt nicht bewegen und Weichen stellen, werden wir als Belegschaft in drei, vier oder fünf Jahren zu spüren bekommen, dass uns die richtigen Produkte fehlen.”

VW-Betriebsratschef Bernd Osterloh macht bei den Zukunftsthemen weiter Druck. Momentan sei die Deschwindigkeit bei der Umsetzung neuer Projekte nicht hoch genug. Man muss sich das klarmachen: Hier ruft der Belegschaftsvertreter nach dem Umbruch, den eigentlich der Vorstand forcieren müsste.
automobilwoche.de

Gabor-Steingart“Wäre Maulheldentum eine eigene Wissenschaft, hätte Dobrindt den Professorentitel verdient.”

Schrieb “Handelsblatt”-Herausgaber Gabor Steingart gestern in seinem Morning Briefing. Es sei die Aufgabe des Verkehrsminister, bei der Aufklärung des VW-Abgasskandals die richtigen Weichen zu stellen. Stattdessen fasse dieser die Industrie mit Samthandschuhen an. Hinzuzufügen ist dem nichts.
morningbriefing-handelsblatt.com




Stellenanzeigen

Gebietsleiter Vertrieb Ladeinfrastruktur im Außendienst Südwest (m/w/d)

Zum Angebot

Produktmanager eMobility (m/w/d)

Zum Angebot

Senior Consultant (m/w/d) – Elektromobilität

Zum Angebot
Gefunden bei electrive.net
https://www.electrive.net/2016/04/08/valerie-wilms-willi-diez-bernd-osterloh-gabor-steingart/
08.04.2016 08:16