23.06.2016 - 07:36

Matthias Müller, Elon Musk, Sascha Lobo.

Matthias-Mueller„Wir beschäftigen uns damit, aber ich halte es eher für unwahrscheinlich, weil die Produktion von Batteriezellen aufwändig ist, wenig Arbeitsplätze bringt und auf Sicht auch wenig zum Technologieverständnis beiträgt. Das ist sicher nicht das erste Thema, das wir in Angriff nehmen. Zumindest nicht alleine.“

VW-Konzernchef Matthias Müller spricht sich entgegen mancher Medienberichte eher gegen eine eigene Fertigung von Batteriezellen aus. Ohne einen fachkompetenten Partner werde der Konzern diesen Weg wohl eher nicht gehen. Fragt sich nur, woher VW dann die vielen Zellen für seine E-Revolution beziehen will. Vielleicht sollte Müller mal mit Musk telefonieren, wenn sich der Sturm der Hauptversammlung gelegt hat.
auto-motor-und-sport.de

Elon-Musk-Twitter„Die Welt braucht nicht noch einen weiteren Autohersteller. Sie hat nachhaltige Energieunternehmen nötig.“

Mit diesen großen Worten verkauft Tesla-Chef Elon Musk sieht die geplante Übernahme des von ihm selbst mit aufgebauten Solaranlagen-Betreibers SolarCity. Der Zusammenschluss sei schon seit Jahren im Gespräch gewesen, so Musk. Die Investoren und Aktionäre wird’s kaum trösten: Sie sehen ihre Tesla-Aktien verwässert.
wiwo.de

Sascha-Lobo„Bei VW hat man solange sowohl Elektromotoren wie auch vernetzte Software geringgeschätzt, bis die hierarchische Dieselbeharrlichkeit (samt Betrugswillen) in die Katastrophe führte.“

Digital-Vordenker Sascha Lobo sieht den Bruch im Management als Chance, um den Konzern nun auf die großen Digitaltrends einzustimmen. Die alte Führung hätte dies bislang verpasst.
spiegel.de

– ANZEIGE –

Phoenix Contact

Letzter Beitrag

Stellenanzeigen

Mitarbeiter Batterie Assemblierung

Zum Angebot

Senior Projektleiter m/w/d Automotive

Zum Angebot

Manager (w/m/d) Fördermittel Elektromobilität

Zum Angebot
Gefunden bei electrive.net
https://www.electrive.net/2016/06/23/matthias-mueller-elon-musk-sascha-lobo/
23.06.2016 07:15