03.08.2016 - 07:46

Südkorea, Indien, Mülheim, TCS-Zentrum, Supercharger.

Südkorea wird elektrischer: Die Regierung verweist nicht nur Volkswagen-Modelle von der Straße, sondern will der landesweiten Ladeinfrastruktur mit einer ordentlichen Finanzspritze auf die Beine helfen. Noch in diesem Jahr sollen 200 Mrd Won (180 Mio Dollar) in den Ausbau fließen, bis November könnten 150 öffentliche Schnelllader entstehen. Zudem sind 30.000 Ladestationen an Wohngebäuden geplant.
koreaherald.com

Indiens 3-Jahresplan für E-Autos: Stolze 5 Mio Elektro- und Hybridfahrzeuge auf die Straßen des Landes zu bringen, das ist das ambitionierte Drei-Jahres-Ziel der indischen Regierung. Dabei helfen sollen Steuererleichterungen für Flottenbetreiber und eine Abwrackprämie für in die Jahre gekommene Verbrenner.
dailymail.co.uk

E-Mobilität für Mülheim? Die Verkehrsgesellschaft der Stadt arbeitet mit der TU Dortmund an einer kompletten Linie mit Elektrobussen und will zudem E-Fahrzeuge verleihen. Die nötigen Ladestationen sollen durchs Straßenbahnnetz versorgt werden und auch für private Nutzer bereitstehen. Dabei hoffen die Initiatoren auf Fördermittel und später auf sinkenden Kosten.
derwesten.de

Fahrtraining im i3: Das Schweizer TCS-Zentrum will seine Fahrsicherheitskurse künftig auch mit dem “Erlebnis” Elektromobilität verbinden. Dafür wurden 20 BMW i3 für die sechs Standorte angeschafft.
tcs.ch

Neue Mega-Supercharger: Tesla errichtet derzeit gleich zwei seiner bislang größten Supercharger-Stationen mit jeweils 20 Ladeplätzen. Einer entsteht im kalifornischen Fremont in der Nähe des Tesla-Werks und der andere im norwegischen Nebbenes, nördlich von Oslo.
electrek.co

– ANZEIGE –

Zulieferertag e-mobil BW

Stellenanzeigen

Consultant New Mobility Business (w/m/d)

Zum Angebot

Technische*r Produktmanager*in Elektromobilität

Zum Angebot

Sales Professional (w/m/d) PKW Ladeinfrastruktur

Zum Angebot
Gefunden bei electrive.net
https://www.electrive.net/2016/08/03/suedkorea-indien-muelheim-tcs-zentrum-supercharger/
03.08.2016 07:04