02.09.2016 - 08:04

Andre Janssen-Timmen, Ferdinand Dudenhöffer, Mary Nichols.

Andre-Janssen-Timmen„Seit der Entscheidung der Bundesregierung für die Förderung der Elektromobilität mittels Kaufunterstützung spüren wir im Handel signifikant mehr Interesse vor allem am BMW i3.“

Andre Janssen-Timmen, Flottenvertriebschef von BMW und Mini in Deutschland, verzeichnet einen deutlichen Kaufprämien-Nachfragesprung in den Büchern. Beim i3 hätte sich der Auftragsbestand gar verdoppelt und auch die Plug-in-Hybride um den 225xe Active Tourer würden stark profitieren. Da hat sich die Lobbyarbeit von BMW ja gelohnt.
autoflotte.de

Ferdinand-Dudenhoeffer„Das Know-How, die Zukunftsperspektiven und das Potential für Skaleneffekte gibt es in Asien: in China, in Japan und in Südkorea. Aber eben nicht mehr in Deutschland. Dieser Zug ist abgefahren, und das ist traurig.“

Autoexperte Ferdinand Dudenhöffer kritisiert erwartungsgemäß die Absage Volkswagens an eine Produktion von Batteriezellen und schreibt der Bundesregierung eine Mitverantwortung zu.
bizzenergytoday.com

Mary-D-Nichols„Ich kann Ihnen nicht genau sagen, wie es vonstatten gehen soll.“

Mary Nichols, Chefin des California Air Resources Board, zeigt sich angesichts der ambitionierten Ziele Kaliforniens, den Marktanteil von E-Autos bis 2025 auf 15 Prozent zu steigern, etwas ratlos. Dazu bräuchte es binnen kurzer Zeit eine große Änderungen bei der Kaufneigung.
reuters.com

Stellenanzeigen

Leiter Netzentwicklung für öffentliche Ladeparks (m/w/d)

Zum Angebot

Sales Manager:in Corporate Clients (m/w/d)

Zum Angebot

Projektleiter Ladeinfrastruktur E-Mobilität (m/w/d)

Zum Angebot
Gefunden bei electrive.net
https://www.electrive.net/2016/09/02/andre-janssen-timmen-ferdinand-dudenhoeffer-mary-nichols/
02.09.2016 08:36